Berichtsheft Tipp

Hier ist platz für die Vorstellungen eigener Pflegeseiten. Reine Kommerzielle Werbung ist nicht gestattet. Themen können nur von angemeldeten Mitgliedern gestartet werden.
Antworten
azubi2015
Beiträge: 3
Registriert: Mi 18. Feb 2015, 16:22

Berichtsheft Tipp

Beitrag von azubi2015 » So 22. Feb 2015, 18:07

Da mich die Sache mit dem Berichtsheft schreiben nervt, habe ich mich mal umgeschaut, ob es dazu eine Software gibt, die mir das etwas angenehmer macht. Nach längerer Suche bin ich fündig geworden. Unter http://www.berichtsheft.d-informatik.de/index.html gibt es ein kostenfreies und leicht bedienbares Berichtsheft-Tool. Wer etwas Besserers findet, kann gern Bescheid geben.



Sa-Biene
Beiträge: 457
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 13:31
Beruf: AP, Fortbildungsjunkie
Einsatz Bereich: Ambulant
Wohnort: NRW

AW: Berichtsheft Tipp

Beitrag von Sa-Biene » So 22. Feb 2015, 18:39

Mmmmmmh... die drei Jahre sind jetzt fast rum, aber ein Berichtsheft ist mir in der Altenpflegeausbildung bisher noch nicht begegnet. Weder bei uns noch bei den betriebsfremden Auszubildenden.
Werbung ohne Zielgruppe...



azubi2015
Beiträge: 3
Registriert: Mi 18. Feb 2015, 16:22

AW: Berichtsheft Tipp

Beitrag von azubi2015 » So 22. Feb 2015, 18:45

Bei manchen heißt es auch Wochenbericht. Das müssen bundesweit alles Azubis machen (egal welcher Beruf) und auf Verlangen zur IHK-Prüfung vorlegen.



Sa-Biene
Beiträge: 457
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 13:31
Beruf: AP, Fortbildungsjunkie
Einsatz Bereich: Ambulant
Wohnort: NRW

AW: Berichtsheft Tipp

Beitrag von Sa-Biene » So 22. Feb 2015, 18:49

Nö. Aber wir haben ja auch keine IHK-Prüfung....

Also: in der Altenpflegeausbildung gibt es kein Berichteheft, weder als Tages- noch als Wochenbericht und wir haben auch keine Prüfung vor der Industrie-und Handelskammer, sondern die Prüfung wird von den Bezirksregierungen abgenommen (bzw. die Prüfungsthemen ausgesucht). Für die Zulassung zu dieser Prüfung braucht man zwar nen Führungszeugnis und ne ärztliche Beurteilung, aber eben nicht besagtes Berichteheft.
Und GuKs legen auch keine Prüfung bei der IHK ab :)


Demnach: falsche Zielgruppe für deine Werbung.

Noch ne Ergänzung: schau halt mal in die Liste der Ausbildungsberufe bei den IHKs, dann wirst du sehen, dass die Pflegeberufe dort nicht auftauchen. Also bist du alles mögliche, aber garantiert kein Altenpflegeschüler, dann wüsstest du das nämlich :)
Zuletzt geändert von Sa-Biene am So 22. Feb 2015, 19:00, insgesamt 1-mal geändert.



azubi2015
Beiträge: 3
Registriert: Mi 18. Feb 2015, 16:22

AW: Berichtsheft Tipp

Beitrag von azubi2015 » So 22. Feb 2015, 19:14

Mal langsam, was mache ich denn für Werbung? Mit einer Freeware? Ist doch völlig unlogisch.

Ich mache eine Ausbildung zum Altenpflegehelfer, die dauert ein halbes Jahr und dann folgt eine IHK-Prüfung ;-)

VG Lars



Benutzeravatar
fmh
Beiträge: 2929
Registriert: Fr 29. Jun 2007, 19:00
Beruf: Altenpfleger
Einsatz Bereich: Kreisverwaltung
Wohnort: Bayern

AW: Berichtsheft Tipp

Beitrag von fmh » So 22. Feb 2015, 19:17

Ich hab das mal ins Werbeforum verschoben...

Ein Berichtsheft in der hier beschriebenen unüblich in der Altenpflegeausbildung, wie von Sa-Biene beschrieben, unüblich und mit der IHK hat man in der Pflegeausbildung auch nichts zu tun.

Bei meinem ehemaligen Arbeitgeber (Schule) wurden dennoch Berichte gefordert. Das ist aber eine individuelle Sache.

Daher: netter Werbeversuch, geht aber auch direkt, da es wenigstens nicht kommerziell ist.


Get a job. Go to work. Get married. Have children. Follow fashion. Act normal. Walk on the pavement. Watch TV. Obey the law. Save for your old age. Now repeat after me: "I am free..."

Benutzeravatar
fmh
Beiträge: 2929
Registriert: Fr 29. Jun 2007, 19:00
Beruf: Altenpfleger
Einsatz Bereich: Kreisverwaltung
Wohnort: Bayern

AW: Berichtsheft Tipp

Beitrag von fmh » So 22. Feb 2015, 19:20

@ Lars: Kannst du mal einen Link zu deiner Ausbildung posten? Die Bezeichnung Pflegehelfer ist gesetzlich nicht geschützt bzw nicht in allen Bundesländern. Eine staatliche Prüfung legt man in der Regel nach mind. einem Jahr, tlw auch erst nach zwei Jahren ab. Anschließend ist man staatlich examinierter Altenpflegehelfer - ohne IHK-Prüfung...


Get a job. Go to work. Get married. Have children. Follow fashion. Act normal. Walk on the pavement. Watch TV. Obey the law. Save for your old age. Now repeat after me: "I am free..."

Benutzeravatar
pegean
Beiträge: 3139
Registriert: So 12. Okt 2003, 13:51

AW: Berichtsheft Tipp

Beitrag von pegean » So 22. Feb 2015, 19:38

"Fachkraft für Gesundheits- und Sozialdienstleistungen (z.T. mit IHK-Abschluss)"

http://www.malteser.de/erste-hilfe-und- ... g-ihk.html

" Interkulturelle/r Altenpflegehelfer/in (IHK)
Qualifizierung mit IHK-Zertifikat"
http://www.ihk-koeln.de/Interkulturelle ... ikat.AxCMS

"Ausbildung als Pflegeassistent m/w mit IHK Abschluss !"
https://www.springest.de/karriereschmie ... sistent-in


Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss ja auch mit jedem A...h klar kommen!
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene.(Carl Hilty)

Benutzeravatar
fmh
Beiträge: 2929
Registriert: Fr 29. Jun 2007, 19:00
Beruf: Altenpfleger
Einsatz Bereich: Kreisverwaltung
Wohnort: Bayern

AW: Berichtsheft Tipp

Beitrag von fmh » So 22. Feb 2015, 19:51

@ pegean: Der erste Lehrgang erfordert eine Vorausbildung, die letzten beiden dauern jeweils ein Jahr. Generell ist mir schon klar, dass man die tollsten Sachen mit einem IHK-Abschluss dekorieren kann - über Sinn oder Unsinn kann man m.E. diskutieren.


Get a job. Go to work. Get married. Have children. Follow fashion. Act normal. Walk on the pavement. Watch TV. Obey the law. Save for your old age. Now repeat after me: "I am free..."

Sa-Biene
Beiträge: 457
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 13:31
Beruf: AP, Fortbildungsjunkie
Einsatz Bereich: Ambulant
Wohnort: NRW

AW: Berichtsheft Tipp

Beitrag von Sa-Biene » So 22. Feb 2015, 20:31

Der interkulturelle Altenpflegehelfer ist ganz neu - hm... NRW gehört zu den Bundesländern, in denen Altenpflegehelfer eine geschützte Berufsbezeichnung ist, wie die das wohl lösen?

Lars, wie du links sehen kannst, bin ich bereits APH, also habe einen netten Zettel, auf dem steht, dass ich mich Altenpflegehelferin nennen darf. In NRW ist das eine einjährige Ausbildung ganz ohne IHK, mal von dem oben erwähnten interkulturellen APH abgesehen, und der startet erst im März das erste Mal. In anderen Bundesländern ist die Altenpflegehilfe sogar eine zweijährige Ausbildung.
es bleibt also dabei: nicht in allenn Ausbildungsberufen benötigt man ein Berichteheft. Falls du mal die dreijährige Ausbildung machen solltest, bist du das also los :)



Benutzeravatar
Griesuh
Beiträge: 2896
Registriert: So 23. Jul 2006, 15:03
Beruf: GuK, PDL, Inhaber eines ambul. Pflegedienstes, jetzt in Rente
Einsatz Bereich: ambul. Pflege
Wohnort: In Hessen

AW: Berichtsheft Tipp

Beitrag von Griesuh » Mo 23. Feb 2015, 11:20

Leute, bin wieder überrascht, welche Diskussion hier über einen verstecken Werbelink entsteht.
Wie so fallt ihr auf so was immer wieder rein?

Lars, im übrigen dauert eine Ausbildung zum altenpflegehelfer mit examensabschluß ein ganzes Jahr.

Du bist dann evtl. ein sogenannter Helfer in der Pflege.
Das hat nichts, rein gar nichts mit dem 1 jährigen APH zu tun.


Gute Pflege braucht mehr Zeit

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast