praktikum oder fsj pflicht? oder macherei?

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Ausbildung betreffen, Fragen Tips, Anregungen etc alles ist willkommen...
Betreuende Webseite: http://www.altenpflegeschueler.de
Antworten
gieri
Beiträge: 6
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 19:20

praktikum oder fsj pflicht? oder macherei?

Beitrag von gieri »

hallo, meine tochter ist fast 18 jahre alt. besucht zur zeit noch die schule, möchte aber unbedingt eine ausbildung als altenpflegerin (oder gesundheits und krankenpflegerin) machen. beides würde ihr zusagen. aber entweder kommt die antwort, mach mal deine schule erst fertig, oder: kannst ja ein fsj oder ein praktikum bei uns machen. ist es richtig, dass die ausbildung nur gemacht werden kann, wenn vorher ein ganzes jahr praktikum absolviert worden ist, oder ein fsj? oder einfach nur macherei von den pflegeheimen? billige arbeitskraft? 150,00 euro oder sogar ohne einen cent? laut info der arbeitsagentur ist mindestalter 17 jahren und realschulabschluss nötig. welche erfahrungen habt ihr da gemacht? oder kommts aufs bundesland an. oder wirklich aufs alter? ist sie wirklich mit ihren fast 18 jahren zu jung? :confused: würde mich auf antworten und erfahrungen freuen. :)



Benutzeravatar
johannes
Beiträge: 3704
Registriert: Sa 17. Nov 2001, 23:53
Kontaktdaten:

AW: praktikum oder fsj pflicht? oder macherei?

Beitrag von johannes »

Ein freiwilliges soziales Jahr ist im Grunde dafür gedacht, daß junge Menschen, die noch keine klare Zielsetzung für ihr Berufsleben haben, aber bereits soviel wissen, daß sie in einem sozialen Beruf tätig werden wollen, Einblicke gewinnen und in ihrer Entscheidung gefestigt werden. Die Nettovergütung des jungen Menschen liegt im FSJ meist in der Größenordnung von 350 €, einen Teil erhält die FSJ-Stelle und der Rest ist für Sozialversicherung u. a.

Ein Praktikum wird häufig als Vorbereitung für die berufliche Ausbildung oder ein Studium in einem sozialen Beruf. Die Vergütung ist von 0 € bis ca. 750 €, je nach Betrieb. Als billige Aushilfskraft sollte ein Praktikant sich aber nicht hergeben. Die Praktikumsvergütung sollte sich m. E. an der Ausbildungsvergütung orientieren. Wer Fairness von einem Arbeitnehmer erwartet, sollte diese auch dem Arbeitnehmer entgegen bringen.

Johannes



Benutzer 1685 gelöscht

AW: praktikum oder fsj pflicht? oder macherei?

Beitrag von Benutzer 1685 gelöscht »

Hallo gieri,

in RLP sind die Praktikumsstunden vorgeschrieben, also ein Jahr. Das hat den Hintergrund, dass die jungen Leute sich den Beruf genau ansehen sollen. Da gerade in der Pflege die Ausstiegsquote sehr hoch ist, hat man dieses Praktikum vor einigen Jahren eingeführt. Wenn sie den Beruf wirklich machen will, geht ihr da ja nix verloren, ausserdem kann sie austesten,ob es wirklich was für sie ist. In der Schule ist es meiner Meinung nach auch von Vorteil, wenn sie schon kleine Einblicke hatte.

Sophie



gieri
Beiträge: 6
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 19:20

AW: praktikum oder fsj pflicht? oder macherei?

Beitrag von gieri »

hallo und vielen dank für deine antwort.

ich sehe ein fsj auch eher als orientierungshilfe, oder: ich will es mal so ausdrücken, als schnupperjahr ins wirkliche reale leben.



gieri
Beiträge: 6
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 19:20

AW: praktikum oder fsj pflicht? oder macherei?

Beitrag von gieri »

hallo sophie, vielen dank für deine antwort.

aber wo steht es eigentlich, das die praktikumsstunden vorgeschrieben sind? habe nichts darüber gefunden? 1 jahr praktikum oder fsj plus 3 jahre altenpflegerin sind insgesamt 4 jahre.
verloren geht ihr nur nichts, wenn sie im 1. jahr der ausbildung als altenpflegehelferin und dann direkt füs 2. jahr als altenpflegerin weiter ausgebildet werden würde.



gieri
Beiträge: 6
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 19:20

AW: praktikum oder fsj pflicht? oder macherei?

Beitrag von gieri »

hallo tina vielen dank für deine lieben zeilen :)

wenn es nach mir ginge, würde meine tochter erstmal weiter zur schule gehen, sie hat nur noch ein jahr zum fachabi. aber, wenn sie die möglichkeit zur ausbildung hat, möchte sie unbedingt von der schule abgehen. ich habe ja auch nichts gegen eine ausbildung einzuwenden, nur die schule abbrechen um ein fsj zu machen, da bin ich dagegen.
wenn ihre mittlere reife sehenswert wäre, könnte ich da eher mit mir reden lassen, da bin ich auch ganz ehrlich.

liebe tina, ich kann mich noch gut an meine ausbildungsplatzsuche erinnern, ich habe genommen was ich damals bekommen habe, auch damals war die situation auf dem arbeitsmarkt nicht gerade berauschend, ich habe glücklicherweise eine büroausbildung gemacht, womit ich im großen und ganzen schon zufrieden bin, aber die erfüllung meiner träume? naja! deshalb möchte ich nicht, das meine tochter irgend eine ausbildung macht und vor allem nicht nur aus schulfrust von der schule abgeht.
ob ihre wahl altenpflegerin oder gesundheits und krankenpflegerin zu werden wirklich die richtige ist, das wird sie erst dann erkennen, wenn der alltag einkehrt und situationen wie von dir beschrieben auftreten. ich hoffe und wünsche dir auf alle fälle, für deine zukunft alles gute. :)



Benutzer 1685 gelöscht

AW: praktikum oder fsj pflicht? oder macherei?

Beitrag von Benutzer 1685 gelöscht »

Hallo

Wir hatten eine Praktikantin, die erst im Oktober angefangen hat, statt im August. Bei der Bewerbung bei der Schule, meinten diese (3 verschiedene Schulen) dass ihr noch soundsoviele Stunden fehlen würden Praktikum, sie müsse noch ein Jahr Praktikum machen. Wir haben ihr die vorgeschriebenen Stunden bescheinigt, damit sie ihre Ausbildung machen konnte.

Auf der Webseite der Schule konnte ich auch keinen Hinweis auf das Praktikum finden. Ich habe jedoch eine Email an die Schule geschrieben.
Sophie
Zuletzt geändert von Benutzer 1685 gelöscht am Mo 20. Aug 2007, 20:18, insgesamt 1-mal geändert.



gieri
Beiträge: 6
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 19:20

AW: praktikum oder fsj pflicht? oder macherei?

Beitrag von gieri »

vielen dank sophie,
da bin ich mal auf die antwort der schule gespannt. :confused:
meine tochter hat erst nächsten monat auf dem arbeitsamt ein termin bei ihrem berater. also übers internet, bei der arbeitsagentur haben wir nämlich auch nichts dazu gefunden. :(


manchmal denkt man es ist stark festzuhalten. doch es ist das loslassen, das wahre stärke zeigt :SC

Benutzeravatar
Indigo
Beiträge: 67
Registriert: Fr 22. Jun 2007, 00:17

AW: praktikum oder fsj pflicht? oder macherei?

Beitrag von Indigo »

Dann hab ich wohl Glück gehabt....also ich hab meine Ausbildung ohne FSJ oder Praktikum begonnen....und es in keinster Weise bereut :D



Benutzeravatar
Mendax
Beiträge: 385
Registriert: Sa 22. Apr 2006, 19:37

AW: praktikum oder fsj pflicht? oder macherei?

Beitrag von Mendax »

delete
Zuletzt geändert von Mendax am Mo 4. Feb 2013, 08:19, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
Silke
Beiträge: 85
Registriert: Sa 21. Okt 2006, 11:24

AW: praktikum oder fsj pflicht? oder macherei?

Beitrag von Silke »

Bei meiner Schule waren 3 Wochen Vorpraktikum Pflicht für die Aufnahme der Ausbildung. Das sollte es auch auf jeden Fall mindestens sein. Der Beruf ist ungleich härter, als viele es sich vor der Ausbildung vorstellen. Ich habe so oft den Satz gehört : Ich mag Menschen und ich will den süßen Omas helfen... Naja, die haben die Ausbildung abgebrochen....
Es ist aber (zumindestens in Nds), weder ein Jahrespraktikum noch ein FSJ Pflicht.



gieri
Beiträge: 6
Registriert: Sa 18. Aug 2007, 19:20

AW: praktikum oder fsj pflicht? oder macherei?

Beitrag von gieri »

hallo,

wollte mich nur verabschieden :wave . Entscheidung Altenpflegerin oder Krankenschwester hat sich erledigt. Meine Tochter hat eine Zusage im Krankenhaus bekommen und wird somit jetzt eine Krankenschwester :) nochmals vielen dank für eure antworten und großes lob ans forum :yo


manchmal denkt man es ist stark festzuhalten. doch es ist das loslassen, das wahre stärke zeigt :SC

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast