Examen 2007

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Ausbildung betreffen, Fragen Tips, Anregungen etc alles ist willkommen...
Betreuende Webseite: http://www.altenpflegeschueler.de
Benutzeravatar
Meister-Mojo
Beiträge: 7
Registriert: So 21. Jan 2007, 16:44

AW: Examen 2007

Beitrag von Meister-Mojo » So 21. Jan 2007, 16:51

Hiho,
Also ich stehe auch kurz vor meinem Examen. Bei mir ist es auch so das, ich das gefühl habe in den letzten 2 Jahren nix gelernt habe. Aber das gefühl hat glaube ich jeder. Warte erstmal ab bis du dein Examen hast. 8) Meine Frau ist auch gerade Frisch Examiniert und sie hatte das selbe durch gemacht wie ich. Und das bei dir in der Schule nix hängen geblieben ist, ist auch normal....man kann sich ja nicht alles merken gel? :hehe Einfach jeden Tag 1 1/2 stunden lernen und auf keinen fall verrückt machen lassen!

mfg
Kim


Nachts ist es kälter als Drausen
 ! Warning
The signature picture extension is not installed.

Benutzeravatar
Spencer
Beiträge: 135
Registriert: Mo 13. Nov 2006, 16:08

AW: Examen 2007

Beitrag von Spencer » Di 23. Jan 2007, 12:18

Hallo Gast.

Ich habe im Mai 2005 meine Prüfung gemacht.

Ich KONNTE gar nicht durch die Prüfung fallen, aufgrund meiner schulischen Leistungen. Ich weiß nicht, wie es heute ist, ich habe noch nach der alten Ausbildungsverordung gelernt. Aber die Schulnoten flossen mit in die Prüfungen.
Also, wie gesagt, ich habe mir das immer eingeredet, und wenn ich mich in der Praktischen nicht GANZ blöd anstelle, dann bringe ich das schon in trockene Tücher.
Auf den Mund gefallen bin ich auch nicht, so hab ich auch das Colloquium gut über die Bühne gekriegt.
Die Ausbildung war- sinnbildlich gesehen- wie Autofahren. Die Lehrer haben in den ersten, dann in den zweiten, dann in den dritten, vierten und fünften Gang geschaltet, so dass wir schon nicht mehr wussten wo vorne und hinten ist.
Aber in den Prüfungen haben sie einen Gang zurückgeschaltet und es kam mir alles so einfach vor. Und im Colloquium wollten sie so banale Dinge von mir wissen, das ich erst gar nicht wusste, was die von mir wollten.

Ich hab dann mit 1,6 abgeschlossen.
Das soll jetzt hier kein rumstrunzen sein, sondern ich möchte Dir ein wenig die Angst nehmen. Das soll aber auch nicht heißen, dass man sich auf die faule Haut legen kann. Aber, es wird nicht so schlimm. Du wirst sehen.

Ich wünsche allen die demnächst Prüfung haben viel Erfolg und ich drücke jedem die Daumen.

Lg Spencer



Benutzeravatar
demmel
Beiträge: 34
Registriert: Di 23. Jan 2007, 10:27

AW: Examen 2007

Beitrag von demmel » Di 23. Jan 2007, 13:45

Hallo, Ich habe meine Ausbildung vor 4 Monaten abgeschlossen. Ich habe die selben Ängste wie Ihr am Anfang gehabt und kann es gut Nachvollziehen. Es herrscht einfach ein emenser psychischer Druck auf einem, das jetzt alles schaffen zu müssen. Aber meine Dozenten haben uns einfach super vorbereitet. Am Ende waren die Prüfungen nur noch ein "Pipifax" und es war für mich umsonst mich so fertig zu machen.
Meine Mitschüler haben schon Monate vorher angefangen zu lernen, was ich nicht getan habe. Ich habe mir 1 Woche vor den Prüfungen angefangen einige Themen in Erinnerung zu bringen, wo ich mich unsicher fühlte, aber im Nachhinein habe ich gedacht, dass muss ich wissen, dass ist mein Handwerkszeug.....und es werden keine Themen/Erkrankungen erscheinen, die eventuell mal auftauchen könnten...... Da bin ich mir sicher. Die Schulen wollen den Schülern doch kein "Ei" backen, das würde auf die Schulen negativ zurückfallen.


Offizieller Sponsor der Bußgeldstelle 8)

andrea
Beiträge: 3406
Registriert: Di 16. Jul 2002, 19:15

AW: Examen 2007

Beitrag von andrea » Di 23. Jan 2007, 17:07

Hallo gast,
bitte mach dich nicht weiter verückt, lern in Maßen ohne zu denken du schaffst es nicht. Die Prüfung ist im Prinzip nix anderes als eine Klausur oder ein Praxisbesuch nur dass alles geballt kommen kann. Wie die Anderen schon beschrieben haben, ihr werdet sicher gut vorbereitet werden. Versuch dich zu entspannen, glaub mir diese Panik steht dir sonst im Weg. (kenne das selbst und würd mich hüten jemals wieder in so eine Panik zu verfallen)
Im Nachhinein ist alles nur ein Klacks, das Besondere daran ist die Prüfungssituation, die Fragen sind nicht schwerer!!
Also nicht Hilfe schreien, freu dich dass du es bald geschafft hast.
Liebe Grüße und angenehmes Lernen :)



Benutzeravatar
WhiteTara
Beiträge: 437
Registriert: Sa 15. Mai 2004, 17:35

AW: Examen 2007

Beitrag von WhiteTara » Do 25. Jan 2007, 17:31

Hallo Gast,

da geht es dir, wie einigen meiner Kollegen auch - wir schreiben ab Montag unsere Examensklausuren und die Stimmung ist reichlich angespannt.

Von unserer Schule kann ich nur sagen, dass wir ziemlich gut vorbereitet wurden - die einzelnen Lehrer haben mit uns die prüfungsrelevanten Themen wiederholt und auch ganz klare Schwerpunkte gesetzt. Unser Mediziner meinte z.B. "Wenn sie die Herzerkrankungen nicht vorwärts und rückwärts drauf haben, lasse ich sie durchfallen. Wenn sie mir über die Pankreatitis nur vage etwas erzählen können, dann kann ich noch ein Auge zudrücken, aber sie sollten schon wissen, dass diese Erkrankung nicht auf die leichte Schulter zu nehmen ist."
In Gerontologie haben wir bis zum Umfallen an Fallbeispielen geübt und auch das Sprechen für die mündliche Prüfung wurde geprobt.
Im Prinzip ist das Kunststück nur, in der Prüfung in dem Moment das Gelernte im Kopf parat zu haben. Denn wirklich gelernt haben sollte man die Dinge über die 3 Jahre verteilt.

Was ich wichtig finde bei all der Lernerei: Nicht zu vergessen, dass der Kopf nicht 8 Stunden am Tag lernen kann! Dass man sich bewusst auch Zeit nimmt, um mal an die frische Luft zu gehen oder sich einen Abend im Kino gönnt, ohne dass man sich gleich ein schlechtes Gewissen einredet, di eZeit nicht zum Lernen genutzt zu haben.
Und auch beim Lernen selbst, die Pausen nicht vergessen! Nicht alles auf einmal reinpauken wollen, sondern den Stoff aufteilen.
Und wenn einen direkt vor der Prüfung die Aufregung packt: Auf den Atem konzentrieren, versuchen gleichmäßig und ruhig zu atmen ( oder sowieso schon längst irgendeine Entspannungstechnik gelernt haben - ich mache Tai Chi und Qi Gong und Meditiere)

Mir hilft es immer, wenn ich mir Mindmaps zu verschiedenen Stichpunkten erstelle.

Nicht verweifeln - du schaffst das schon!


LG WhiteTara

Benutzeravatar
StephanieH.
Beiträge: 35
Registriert: Sa 22. Jul 2006, 20:05

AW: Examen 2007

Beitrag von StephanieH. » Sa 3. Mär 2007, 17:47

Hallo,


mir geht es genauso. Ich habe gestern erfahren, dass ich am 21.6.2007 meine praktische Prüfung und ich habe jetzt schon Schiß. Habe Angst nichts zu wissen.
Das einzige was mir so ein bißchen Motivation gibt dass ich von meinen Schwiegereltern zu meinem Examen einen Urlaub geschenkt.


LG
Steffi



Benutzeravatar
SvenD
Beiträge: 17
Registriert: So 4. Mär 2007, 19:50

AW: Examen 2007

Beitrag von SvenD » Mo 5. Mär 2007, 17:37

Hallo Dana, sag mal wieso hasst du jetzt schon deine Prüfungen, ich dachte eigentlich das die bundesweit einheitlich (also gleiche Prüfung am gleichen Tag ist).

Bei uns sind die Termine schon länger festgelegt, 11-13 Juni schriftlich und 25-27 Juni mündlich. Ich dachte/denke immer noch das alle Prüfungen bundesweit an diesen Terminen sind ???

(Bei der normalen 3 jährigen Ausbildung, Beginn Sommer 2004)

Bitte um Antwort.

MfG Sven



Benutzeravatar
SvenD
Beiträge: 17
Registriert: So 4. Mär 2007, 19:50

AW: Examen 2007

Beitrag von SvenD » Mo 5. Mär 2007, 17:51

Ok, weil zumindest habe ich es so herausgelesen eine einheitliche Ausbildung mit Prüfung stattfindet.

Und letztes Jahr hatten (bei uns) alle Schulen am gleichen Tag die gleichen schriftlichen Prüfungen, da war ich mir jetzt nicht sicher.

Oder ist das vieleicht nicht Bundesweit geregelt (so wie ich denke), sondern nur Bundesland weit ?

MfG Sven



Benutzeravatar
SvenD
Beiträge: 17
Registriert: So 4. Mär 2007, 19:50

AW: Examen 2007

Beitrag von SvenD » Mo 5. Mär 2007, 18:06

Zu den Lernfeldern hab ich auch noch was zu sagen.
Das mit den Lernfeldern ist zumindest unserer Ansicht nach (meine Klasse) mehr irreführend, da wir z.B. 5 verschiedene Lehrer innerhalb eines Lernfeldes haben, es war nichts übergreifend / bzw. auf das vorherige aufgebaut.

Ein Bsp. vom 1ten Lehrjahr:

Ein Lehrer fing an mit Aufbau des Bewegungsapperates, später kam dann erst von einer anderen Lehrerin die Zelle, zwischendurch andere Themen und irgendwo mal dazwischen noch die Krankheiten und Pflege, das alles unter einen zusammenhengenden Hut zu bringen war nicht immer leicht.
Und meißtens sind viele Sachen auch übergreifend, z.B. LFA und B denn die Medikation für bestimmte Krankheiten sollten zusammen gehören und auch zusammen durchgenommen werden.

Zum Glück kann ich sagen, wurde dies bei uns ein wenig besser, zwar nicht komplett, aber jetzt haben wir nur noch 2 Lehrer für LFA und es wird auch sinnvoll ein Thema von a-z behandelt.

MfG Sven



Benutzeravatar
menina
Beiträge: 516
Registriert: Mi 8. Mär 2006, 13:31

AW: Examen 2007

Beitrag von menina » Mi 14. Mär 2007, 17:10

[quote=""Laura""]Oje, ich hab in 2 1/2 Wochen schriftliche Prüfung. Bin so aufgeregt. Ich habe so eine Angst das ich auf einmal Black out bekomme oder so.[/quote]

Die Angst hatte ich auch. War aber zum Glück wie bei vielen die Angst vor Prüfungen haben unberechtigt. Durchgefallen ist ein absolut toller, allwissender Mitschüler der angeblich alles konnte und keine Angst hatte.

Ich wünsche viel Erfolg.



snake1167
Beiträge: 29
Registriert: Do 8. Sep 2005, 19:10

AW: Examen 2007

Beitrag von snake1167 » Fr 23. Mär 2007, 09:37

Hi,
die schriftlichen Prüfungen haben wir im Februar hinter uns gebracht, die Praktische hatte ich gestern und die ist wirklich toll gelaufen, obwohl ich total aufgeregt war und Blut und Wasser geschwitzt habe. Meine Anleiterin saß in meinem Blickfeld und war mein Rettungsanker. Ende April haben wir noch die mündlichen, aber das kriegen wir auch noch hin. Macht euch nicht verrückt und ein Tip: einen Tag vor der Prüfung nicht mehr lernen, sondern abschalten und vielleicht ins Kino gehen. Hat bei mir geholfen. Viel Glück all denen, die jetzt ihr Examen machen.



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste