Fragen zu Sesseln mit Aufstehhilfe

Bietet pflegenden und betreuenden Angehörigen die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen, Unterstützung bei Konflikten mit Heimen oder ambulanten Pflegediensten oder fachkundigen Rat in speziellen Fragen zur Pflege und Betreuung.
Antworten
sandrin
Beiträge: 1
Registriert: Mi 27. Sep 2017, 16:08

Fragen zu Sesseln mit Aufstehhilfe

Beitrag von sandrin » Do 28. Sep 2017, 10:19

Guten Tag!

Mein Sohn hat sich beim Sport unglücklich verletzt und kommt trotz seines jungen Alters (24) nur schwer zurecht. Sein Innenband ist komplett zerstört und es wird wohl etliche Wochen dauern, bis er das Bein wieder abwinkeln darf/kann. Hinzu kommt leider ein Riss am Sprunggelenk. Die Kombination beider Verletznungen macht die Behandlung und Pflege natürlich schwer. Jetzt habe ich überlegt, einen Aufstehsessel zu besorgen, damit er sich nicht immer hochkämpfen muss.
Ich habe mich hier informiert und hätte noch einige Fragen dazu: [Link entfernt - Gruß, fmh]
Wieso gibt es hier preislich so hohe Unterschiede? Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Zusatzfunktionen, wie Fußstützen, den Preis so nach oben treiben. Klar handelt es sich um ergonomische Stühle, aber ich bin nicht sicher, ob sich das für die wenige Monate lohnt, die er ihn braucht.

Was meint ihr?



Benutzeravatar
Elfriede
Beiträge: 745
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 17:19
Beruf: KrSr
Einsatz Bereich: ambulante
Wohnort: Nds/HB

Re: Fragen zu Sesseln mit Aufstehhilfe

Beitrag von Elfriede » Do 28. Sep 2017, 19:06

Wie die Preisgestaltung zustande kommt, ist für die meisten Verbraucher nebulös.
Für ein paar Monate würde ich das Geld nicht "an die Wand klatschen".
Da tut es doch sicher auch ein Teilchen aus dem An-und-Verkauf, Haushaltsauflösungen, Möbel-Second-Hand, Tageszeitung-Kleinanzeigen oder dgl.
Telefonbuch aufklappen, anrufen, fündig werden und ... nach Gebrauch auf dem gleichen Wege wieder verkaufen.


Es gibt keine dummen Fragen - nur dumme Antworten.

Benutzeravatar
fmh
Beiträge: 2861
Registriert: Fr 29. Jun 2007, 19:00
Beruf: AP, B.A., M.Sc., Dozent, Autor
Einsatz Bereich: Kreisverwaltung, Freiberufler
Wohnort: Bayern

Re: Fragen zu Sesseln mit Aufstehhilfe

Beitrag von fmh » Do 28. Sep 2017, 22:21

Off-Topic:

Hallo,

nur zur Info: ich habe den Link entfernt, da er zu einer kommerziellen Seite führt und das ist hier nicht erwünscht. Die Frage kann auch ohne Link beantwortet werden.

Gruß
fmh


Get a job. Go to work. Get married. Have children. Follow fashion. Act normal. Walk on the pavement. Watch TV. Obey the law. Save for your old age. Now repeat after me: "I am free..."

Benutzeravatar
agidog
Beiträge: 877
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 11:31

Re: Fragen zu Sesseln mit Aufstehhilfe

Beitrag von agidog » Fr 29. Sep 2017, 07:49

Moin Sandrin

Ich hatte mir vor etlicher Zeit die Kniescheibe gebrochen - auch ne Verletzung, bei der man das Bein weder längere Zeit weder belasten noch abwinkeln darf.

Ich bin ganz gut mit nem Schreibtischstuhl zurecht gekommen, der beidseitig Armlehnen hat ... und ne Rückenlehne, die etwas nach hinten weg schwingt.

Für längere Abende hab ich mir eine alte Gartenliege ins Wohnzimmer gestellt - die Beine auf nen Sessel.

Ich hätte gar nicht das Geld übrig für so ein teures Teil :lol:

Ach ja: Ich bin Mitte 50 und hab es gut geschafft ... trotz Bandscheibenvorfällen die Krankheit zu meistern.

Dein Sohn macht das schon :yo


Wer mein Schweigen nicht versteht, versteht auch meine Worte nicht


Viele Menschen sind zu gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles) 8)

Benutzeravatar
Griesuh
Beiträge: 2839
Registriert: So 23. Jul 2006, 15:03
Beruf: GuK, PDL, Inhaber eines ambul. Pflegedienstes, jetzt in Rente
Einsatz Bereich: ambul. Pflege
Wohnort: In Hessen

Re: Fragen zu Sesseln mit Aufstehhilfe

Beitrag von Griesuh » Sa 30. Sep 2017, 08:21

Es gibt ergonomische Sitzkissen. Die erhöhen die Sitzfläche und tragen zu einem leichtern Aufstehen aus Sesseln und von Stühlen bei.
Wichtig: Stuhl und Sessel sollten Armlehnen haben und fest stehen( keine Rollen besitzen)
Zum Hochlagern des Beines reicht ein Sitzskissen völlig aus.
Das Geld für diese überteuerten E-Sessel könnt ihr sinnvoller nutzen.


Gute Pflege braucht mehr Zeit

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast