Pflegende in Not, Gepflegter in Not

Bietet pflegenden und betreuenden Angehörigen die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen, Unterstützung bei Konflikten mit Heimen oder ambulanten Pflegediensten oder fachkundigen Rat in speziellen Fragen zur Pflege und Betreuung.
Antworten
Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6186
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Pflegende in Not, Gepflegter in Not

Beitrag von doedl » Di 29. Aug 2017, 09:40

so kurz könnte man das Ergebnis einer Studie zusammen fassen.

Menschen die von erschöpftem Partner gepflegt werden, landen häufiger in der Notaufnahme.
Oft sei nicht klar, wer eigentlich aufgenommen werden müsse, der Gepflegte oder der Pflegende.
Hier der Artikel

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/p ... -1.3640731


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
Elfriede
Beiträge: 699
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 17:19
Beruf: KrSr
Einsatz Bereich: ambulante
Wohnort: Nds/HB

Re: Pflegende in Not, Gepflegter in Not

Beitrag von Elfriede » Di 29. Aug 2017, 22:40

Ein wahres Wort !

Oft genug habe ich erlebt, dass wir zu EINEM Klienten gerufen wurden und dann zu ZWEI Anträgen zur Feststellung der Pflegebedürftigkeit beraten haben.
Es gibt keine dummen Fragen - nur dumme Antworten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast