Robotik in der Pflege

Bietet Pflegebedürftigen, Angehörigen, Mitarbeitern, ehrenamtlich Engagierten, Berufsbetreuern und allen die Zeuge von Verletzungen der Menschenwürde sind, die Möglichkeit darüber zu berichten sowie Rat und Unterstützung einzuholen. Positive Beispiele und Vorbildhaftes kann hier ebenfalls hervorgehoben werden.
Antworten
Benutzeravatar
doedl
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Robotik in der Pflege

Beitrag von doedl » Mo 15. Mai 2017, 13:37

Vielleicht rege ich mich ja auf, wo es nicht sein müsste, aber per Twitter verkehre ich gerade mit einem Klinikum.

Der Twitterer ist doch tatsächlich der Meinung, dass man auch zu Robotern eine "Beziehung" aufbauen kann..... zitiert Tamagochi und den Film "Her".

Die letzte Antwort war diese:
Und: Ethik unterlag schon immer gesell. Wandel. Mit Robotik wird sich Ethik-Begriff ändern. Aber eben nicht ad hoc, sondern schleichend.

Wie denkt Ihr darüber?

Bin ich nun altmodisch, weil ich sage, Robotik darf nicht die Antwort auf Personalmangel sein, sondern kann nur unterstützend wirksam werden- aber eben NICHT, weil man keine Menschen mehr findet?

Grmpf

Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
B-Tina :-)
Beruf: Altenpflegerin, Palliative Care
Einsatz Bereich: Alten- und Pflegeheim
Wohnort: Thüringen

AW: Robotik in der Pflege

Beitrag von B-Tina :-) » Mo 15. Mai 2017, 22:16

Nein doedl, ich finde nicht, dass Du altmodisch bist; stimme Dir voll zu!!!

Eine echte Beziehung funktioniert auf Augenhöhe. Geben und Nehmen, Reden, Zuhören, Einfühlen, Anteilnehmen ...

Ich kenne weder Tamagochi noch Her, aber menschliche Nähe und Wärme sind durch kein Spiel oder Hobby zu ersetzen. Finde ich.

Bastian_Duhari

Re: Robotik in der Pflege

Beitrag von Bastian_Duhari » Do 25. Mai 2017, 22:36

Nein doedel, Altmodisch bist du da durch nicht. Und wenn, dann sind wir fast alle Altmodisch.

Aber leider wird es so kommen, dass die Robotic die Pflege übernimmt. In fast jedem anderen Beruf wurde der Mensch z.t. durch die Maschinen ersetzt, es ist leider nur eine Frage der Zeit bis dies auch bei uns in der Pflege Einzug erhält. Voller Sorge schaue ich hierbei nach Japan und China, die bei dieser Thematik schon weit aus "Fortschrittlicher" (oder kann man auch sagen dümmer?) sind. Diese Testen nicht nur Roboter in der Pflege, sondern setzen diese schon effektiv ein. Leider bleibt hier das Menschliche - was heute fast jedes Haus im Leitbild trägt und halbwegs noch geehrt wird - am Rand liegen.

Es bleibt abzuwarten, sicher ist aber das es kommen wird. Kostensenkung (Zitat von Kollegin: Wenn ein Krankenhaus Plus macht, leuft die Pflege doch richtig mies) und Personaleinsparung sind hierbei leider der größte, ausschlaggebende Faktoren diese Roboter ("Billigarbeiter" weil kosten ja nur Strom)zu "beschäftigen".

Benutzeravatar
doedl
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Re: Robotik in der Pflege

Beitrag von doedl » Mo 29. Mai 2017, 07:12

Hier ist mal ein Artikel, der sich kritisch dazu äußert:

https://www.srf.ch/kultur/wissen/robote ... ter-pflegt

Von einem Heim am Bodensee, die diesen Paro (Robbe) eingesetzt haben, hört man Gutes: Paro erreicht auch schwerstdemente Menschen und beruhigt diese.

Hm, ich finde es immens schwierig, hier eine ethische Gratwanderung hin zu kriegen.

Gruß Doedl
Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
doedl
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Re: Robotik in der Pflege

Beitrag von doedl » Mo 12. Jun 2017, 15:11

Da finde ich doch heute diesen Bericht:

Deutsche haben kein Problem mit Robotik in der Pflege- lest mal selbst

http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirt ... 1694411361

56 % würden sich von einem Roboter pflegen lassen.

Vielleicht bin ich wirklich altmodisch...............
Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Bastian_Duhari

Re: Robotik in der Pflege

Beitrag von Bastian_Duhari » Do 15. Jun 2017, 00:02

Und wieder mal: Nein doedel, biste nicht.

Mal davon abgesehen das solche Befragungen immer getürkt sein können (Vertraue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast), denke ich nicht dass die Statistik legitim ist.

So schwer es für mein Rentenalter sein wird, würde ich doch bevorzugt von einer PFK versorgt werden. Roboter sind für mich keine Menschen und ich würde gerne von Fleisch und Blut, nicht von Aluminium und Stahl/Eisen gepflegt werden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast