Rechtschreibung

Anregungen, Kritiken und Hilfe rund um Das Pflegenetz Forum....
Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6411
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Rechtschreibung

Beitrag von doedl »

Hi Alle

es ist ein heißes Eisen, ich weiß- aber trotzdem:

Mir fällt auf, dass die Kenntnisse in Rechtschreibung immer mehr nachlassen. Teilweise ist es richtig stressig, Beiträge zu lesen, die ohne Komma und Punkt und mit tausend Fehlern geschrieben werden.

Woran liegts nur- lernen die Kids in der Schule nicht mehr richtig schreiben??
Ich spreche auch nicht von Legasthenie....

Gruß Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

DieJuli
Beiträge: 737
Registriert: Sa 14. Okt 2006, 08:21
Kontaktdaten:

AW: Rechtschreibung

Beitrag von DieJuli »

Guten Morgen Doedl!

Also bei mir persönlich ist die Groß- und Kleinschreibung so ne reine Faulheitssache... oder auch umgangssprachliches Schreiben...

Aber du hast schon recht, teilweise tut man sich etwas schwer, Beiträge ohne Interpunktion oder mit Wörter, bei denen nur der Anfangsbuchstabe stimmt, zu lesen...
Ich denke mal, das das vielleicht auch an einer Sprachbarriere liegt... zumindest kommt das Problem daher in unseren Dokumappen auf Arbeit *g*

Wobei in der Berufsschule oft gesagt wurde, das in den Klausuren deutscher Schüler mehr Rechtschreibfehler waren, als bei denen mit Migrationshintergrund (die übrigens allesamt schon älter waren)...

Schule... hm... ich hab so wenig mit direkten Schulabgängern zu tun... meinen Neffen wird in der Schule schon Rechtschreibung eingebläut... (Mist, nu weiß ich nicht ob "eingebläut" richtig geschrieben ist.. *g*

Vielleicht auch die Sprache "der Jugend"? Ey jo Alter weißt scho, des is halt krass und da wo ma so voll krass scheprechen tut, kann man halt auch net anders schereiben, weißt Alter ;)

Gruß,
by Juli



Benutzeravatar
marie-antonia
Beiträge: 418
Registriert: So 18. Okt 2009, 05:15
Kontaktdaten:

AW: Rechtschreibung

Beitrag von marie-antonia »

Es ist einerseits sicher Faulheit (auch bei mir)... Ich könnte den Text ja nochmal ins Word laden, um die größten Fehler zu korrigieren. Kommas (Kommata?)vergesse ich auch oft und ärger mich dann selbst. Allerdings waren die Kommas noch nie meine Stärke...

http://de.wikipedia.org/wiki/Kommaregeln

Wenn ich dann bei meinen Kids schaue, wie die sich schreiben, staune ich nicht schlecht. Die haben inzwischen ihre eigene Internetsprache. Alles kleingeschrieben, viel in Pseudoenglisch, alles abgekürzt, Endungen oft auf a, selten ganze Sätze, halllooo xD...hehehe^^ was geht? Hehe Yepp, vllt. neee…. Mach ma

Aber ich glaube, es ist eher das schnelle Hinschreiben, ohne noch mal drüber zu lesen. Fehler sind heute vielleicht auch nicht mehr so peinlich, weil sie jeder macht.
Zuletzt geändert von marie-antonia am Sa 31. Okt 2009, 15:48, insgesamt 1-mal geändert.



Thanos

AW: Rechtschreibung

Beitrag von Thanos »

Hallo.

Ich denke mal, dass hast hier nich ein heißes Eisen gepackt, sondern gleich mehrere!

In der Gegend wo ich wohne, und sicherlich auch wo anders, wird das deutsch immer mehr verwaschen. Nicht wie man meinen könnte mit der englischen Sprache, sondern eher in Richtung türkisch. Wortwahl, Satzbau, auch die Intonation vieler Jugendlicher erinnert an die ersten türkisch stämmigen Mitbürger. Dazu kommt natürlich noch die ganze Jugendsprache und der regionale Dialekt. Ich denke das ist ein sehr großes Problem für die sprachliche Entwicklung als solches, eine Art Markenzeichen jedoch für die Jugendlichen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Internet als solches. Das hier ist das Internet. Es muss schnell gehen, sehr schnell sogar. Wenn Du Dich in anderen Foren umsiehst siehst Du noch viel mehr Abkürzungen, sehr viel englich, noch weniger Grammatik, kaum Rechtschreibung. Es geht hier um die Vereinfachung, um Zeit zu sparen.
Da es schnell gehen muss, wird schnell getippt. Hier im Forum wird nicht automatisch ein falsches Wort in das richtige geändert wie man das in Word kennt. (Wichtiger Punkt, man muss heute gar nicht mehr so viel wissen in der Rechtschreibung, es gibt Programme die das für einen übernehmen - zum Glück)

Und dann noch das Thema Schule. Naja, einige werden nicht gefördert von Kindheit an, andere haben keine Perspektive, und so sieht es einfach schlecht aus. Manche wollen nicht, andere können nicht. Aber ich denke mal, dieses Thema spielt hier keine Rolle. Man würde ja kaum jemand mit derartig schlechter Schulbildung in die Pflege lassen.

Was mir hier aufgefallen ist, bei einigen wenigen Verfassern ist zum einen Fremdsprachigkeit allgemein (aber Interesse) und krankheitsbedingte Fehler (zur eigenen Interpresation offen).



Benutzeravatar
Smoky Kupster
Beiträge: 194
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 17:45
Kontaktdaten:

AW: Rechtschreibung

Beitrag von Smoky Kupster »

Das liegt am Wandel der Zeit :) . Sieh dir doch mal die Foren, was man da so liest ;) Es ist nur noch die berühmt berüchtigte Kürzelsprache, da brauchst du keine Kommata und Interpunktionen mehr.

Ich habe keine Ahnung, wie man dem entgegenwirken kann. Müssen wir alle wohl erst einmal so akzeptieren und hinnehmen.



Benutzeravatar
Kati123
Beiträge: 1707
Registriert: Sa 28. Jul 2007, 14:25

AW: Rechtschreibung

Beitrag von Kati123 »

@doedl: Mir geht es mitunter auch so, dass ich bestimmte Beiträge gar nicht mehr komplett lese, weil es sehr anstrengend ist. Ich bin ja nun auch noch nicht sooo alt, aber wenn ich meiner Nichte über die Schulter blicke, wenn sie SMS schickt oder sich im Chat austauscht, dann verstehe ich gar nichts mehr.

Ausdrücke wie hdggggadluud lassen bei mir Fragezeichen aufsteigen. Aber mal abgesehen von solchen Kurzzeichen, stelle ich auch fest, dass die deutsche Grammatik oft nicht zur Anwendung kommt, Worte einfach falsch geschrieben sind oder mehrere Sätze einfach aneinander gereiht sind, so dass der Sinn nur nach mehrfachem Lesen erkennbar wird.

Ich denke, dass sich in unserem Erziehungs- und Bildungssystem vieles geändert hat. Es gibt viele Schlüsselkinder, beide Elternteile müssen heute arbeiten, teilweise haben sie gar 2 Jobs und die Kinder werden sich selbst überlassen. Zudem schwänzen viele die Schule und machen gar keinen Abschluß mehr, weil unser Sozialsystem jeden auffängt. Viele Schüler haben mehr Freistunden, als Unterricht, Lehrer sind überfordert und "veraltet" ( im wahrsten Sinnes des Wortes ). Und der Einfluß verschieder Kulturen darf sichlich nicht verharmlost werden.

Gruß Kati


Menschen mit Phantasie langweilen sich nie :hehe

Altenpflege - come in & burn out... :D

Benutzeravatar
punky126
Beiträge: 1437
Registriert: So 26. Jul 2009, 10:40

AW: Rechtschreibung

Beitrag von punky126 »

Ehm ich gib es zu ich bin auch eine von den die nicht drauf Achtet
Gebe ich auch offen und erlich zu schneller geht es wenn man es schreibt so wie man denkt . und das mit den sms das ist doch die jugend sprache hbdl
das heist ja ich habe dich lieb das Kenne ich auch noch.

Aber die anderen sachen kenn ich auch nicht

Ich denke auch teilweise wenn ich so sehe das schüler erst um 15 uhr schul schluss haben finde ich das Viel zu lange

Ich denke das der Untericht auch zu langweilig ist Pyhsik wenn man das wort schon hört kriegen die meisten kidis schon bauch weh weil es langweilig ist meine horror fächer waren immer Physik und Geschichte

Lieblingsfächer waren biologie und sozialkunde kunst das waren die fächer wo ich Mein Hauptschul abschluss gemacht und mein freiwiliges fach war Hauswirtschaft brauchte nichs lern wuste das

Bei Mahte habe ich immer geschimpft

und zum Thema deutsch wie sol man lernen wenn die Lehrerin sich nur mit den schülern unterhält und sich nicht durchsetzten kann .

da Fängt es doch schon an



Benutzeravatar
marie-antonia
Beiträge: 418
Registriert: So 18. Okt 2009, 05:15
Kontaktdaten:

AW: Rechtschreibung

Beitrag von marie-antonia »

Hallo Punky,

Ich war auch nie gut in Rechtschreibung. Manchmal muss ich meine Kids fragen, wie was geschrieben wird.(Die haben übrigens oft länger als bis 15.00 Uhr Schule).

Wenn ich deinen Text ins Word kopiere, sind bei mir weit mehr als 20 Wörter unterstrichen. Leider erkennt Word nicht alle Fehler - Kommafehler schon gar nicht.

Ich würde dir raten, schreib deine Beiträge in Word, korrigiere das Unterstrichene und kopiere den Text dann erst ins Forum rein. Das machen bei uns sogar exam. Pfleger, wenn sie Berichte schreiben.

LG Marie A.
Zuletzt geändert von marie-antonia am Sa 31. Okt 2009, 20:17, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Rechtschreibfehler ;-)



Benutzeravatar
punky126
Beiträge: 1437
Registriert: So 26. Jul 2009, 10:40

AW: Rechtschreibung

Beitrag von punky126 »

Ulli nah klasse gute ide alles klein schreiben dan kein über fehler meckern frech grins..... so dan mache ich es genau.... so ist sogar crazy.,,,,

wenn ich alles erst in word ein fügen mus und dan kopieren sol-----
finde ich es zimlich kommisch............


so das ist jetzt mit Word naja mus mich erst dran gewönnen
so das ist jetzt mit Word Na ja muss mich erst dran gewönnen

Ulli nah klasse gute Idee alles klein schreiben dann kein über Fehler meckern frech grins..... so dann mache ich es genau.... so ist sogar crazy.,,,,

wenn ich alles erst in Word ein fügen muss und dann kopieren soll-----
finde ich es ziemlich komisch............


so das ist jetzt mit Word Na ja muss mich erst dran gewönnen



marianne013
Beiträge: 55
Registriert: Sa 1. Aug 2009, 09:01

AW: Rechtschreibung

Beitrag von marianne013 »

Also, ehrlich gesagt, finde ich das im Forum gar nicht so schlimm, wenn ich manchmal Berichtsblätter lese, von Kollegen, die deutlich älter sind, finde ich noch viel üblere Patzer!
Will mich davon aber auch nicht freisprechen!
nobody is perfect!
LG Marianne



Benutzeravatar
greeneyed
Beiträge: 93
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 09:54

AW: Rechtschreibung

Beitrag von greeneyed »

Hallo!


Punky, kannst du dich erinnern? Lesen habe ich dir auch schonmal empfohlen. :hehe

Generell gehört meine Grammatik zu den Schlechteren. Mir fehlte immer der Sinn für Grammatik und ich schreibe nach Optik. Nach Satzbau Feinheiten bitte nicht fragen. :sc haem
Das es einigermaßen verständlich ist, habe ich mir damals durch Verschlingen von sehr sehr vielen Jugendbüchern angeeignet. In den Jahren habe ich dann leider das Lesen von Büchern vernachlässigt und merke eine deutliche Verschlechterung. :confused:
Selbst Textprogramme helfen da nicht weiter.

Das viele Jugendliche so katastrophale Texte verfassen liegt bestimmt auch daran, das Lesen out ist. Kaum ein Jugendlicher setzt sich noch mit einem Buch auseinander, wenn eine Zusammenfassung als mp3 leichter zu konsumieren ist.


Liebe Grüße :D



Jutti
Beiträge: 2783
Registriert: So 12. Mai 2002, 21:52
Einsatz Bereich: Demenzzentrum
Wohnort: NRW

AW: Rechtschreibung

Beitrag von Jutti »

Huhu
und ich schließe nun mal Kackenfrech an - fast ohne Fehler - mir ist egal, warum die Worte unleserlich sind - ich will sie lesen und verstehen können.
Dies ist ein Forum, das fachlichen Austausch bieten möchte. Im Chat schreibe ich auch die komischsten Worte, fragt mal die Anderen - Unterhaltung eben, schnell getippselt. Wenn ich aber doch eine Frage habe, ist es wichtig für den, der antworten soll, sie so klar und verständlich und auch rechtschreibtechnisch zu formulieren, wie es geht. Genauso sollte die Antwort sein. Tippdreher sind für alle ok, überliest man meist, aber irgendwie leserlich sollten Frage sowie Antworten sein.
Doedl, ich denke da so an meine Kids, die du alle kennst. Die Tochter, 1a, die Jungs eher so lala, woran es liegt, weißt du sicher.

lG allseits
Jutti



Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6411
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

AW: Rechtschreibung

Beitrag von doedl »

Hi Alle

ich schließ mich mal Jutti an: wir sind alte Chatter und schreiben im Chat auch viele Kürzel, die halt auch nur die verstehen, die in diesem Medium beheimatet sind.

Wenn ich allerdings hier im Forum schreibe, dann versuche ich schon, einigermaßen richtig zu schreiben (mal von der Rechtschreibreform abgesehen, die vor meiner Zeit war).

Ullis Beiträge kann ich gut verstehen- wenn auch klein, Pünktchen-egal. Ansonsten gehts mir wie Kati- hallo User, wenn Du Dir nicht die Mühe machst, halbwegs richtig zu schreiben, dann mache ich mir auch nicht die Mühe, Deinen Beitrag mühselig zu entziffern.

Lesen scheint echt "aus der Mode" gekommen zu sein, dabei ist es mehr als hilfreich, wenns um Rechtschreibung geht.

Thanos hat hoffentlich recht, wenn er meint, dass eine Zulassung zur Pflegeschule einen gewissen "Stand" voraussetzt- ansonsten wirds für die Kollegen mal mehr als anstrengend, die Doku nachzulesen, hihi.

Gruß Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Thanos

AW: Rechtschreibung

Beitrag von Thanos »

Das Argument, lesen schult die Rechtschreibung, halte ich für ein Gerücht.
Zumindest bei mir bringt das nichts. Neue, unbekannte Wörter, kann ich mir zwar merken, aber nicht wie so geschrieben werden. So kann ich sie zwar im Sprachgebrauch anwenden, aber beim Schreiben wird es kritisch.

Naja, und weil meine Rechtschreibung nicht die Beste ist, fällt halt so manches Wort in der Dokumentation auch etwas unleserlich aus. Stamm wohl noch aus Schulzeiten, wenn das Wort nicht so recht leserlich ist, kann man auch nicht wegen der Rechtschreibung meckern ;)



Benutzeravatar
greeneyed
Beiträge: 93
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 09:54

AW: Rechtschreibung

Beitrag von greeneyed »

[quote=""Ulli""]
ich weiss auch nicht...warum heute in der schule darauf wenig wert gelegt wird...die kinder werden heute leider sich selbst überlassen...

die lehrer brauchen sich nicht kümmern...

manchmal frage ich mich...unser eins bekommt eine abmahnung bei groben fehlern...bei fehlverhalten...oder so...

und einige lehrer können sich erlauben was sie wollen...oder habt ihr schon mal von einem lehrer gehört der ne abmahnung bekommen hat...ich nicht...und ich habe drei kinder...

mir tun die kinder einfach leid...sie sind sich selber überlassen...
[/quote]

Ehrlich gesagt machen mich solche Aussagen richtig sauer.
Ich habe einige Freunde, die Lehrer geworden sind. Hast du dich schonmal erkundigt was ein Lehrer alles leisten muss? Wie es an den meisten Schulen mit den Stunden aussieht?

Sicherlich gibt es auch schlechte Lehrer, aber viele kriechen(wie in der Pflege!) Ansprüchen hinterher, die mit zuwenig Personal einfach nicht geleistet werden können.

Die Verantwortung schieben Eltern wohl sehr gerne an die Lehrer ab. :mad:



Benutzeravatar
punky126
Beiträge: 1437
Registriert: So 26. Jul 2009, 10:40

AW: Rechtschreibung

Beitrag von punky126 »

Ich finde wenn Mann ein Spannendes des buch lese dann tue ich es nicht wegen der Rechtschreibung nämlich weil es Spannendes ist Ich Hatte mal ein Buch in einer Nacht durchgelesen da ging es um ein Mädchen was in Russland mit Kokain erwischt wurden ist und sie war unschuldig sie Wuste das Leider nicht sie konnte kein Verstehen nur 2 Mädchen eine Engländerin und eine Deutsche sie hat Angefangen eine andere Sprache zu lern dort ist es nicht wie hier Da gibt es Bett Salen echt komisch dann konnte sie nach Deutschland 1 Jahr hat sie in Russland gelebt im Gefängnis da gab es auch keine Dusche

Das nenne ich mal ein richtiges Buch
#


Und das mit den selbst überlassen da gebe ich Ulli Erstmahl recht

Lehrer die Weck gucken sind echt angst hassen ich wurde in der Schule geschlagen und Erpresst und die Lehrerin meinte sie hat Nichts mit bekomm sie ist raus und dann ist das alles passiert kein Wunder. wenn man dann nicht lernen kann und mein Hauptschulabschluss habe ich mit angst gemacht das war für mich auch nicht leicht Wenn, ein Mitschüler mich beleidigt hatte zum Glück habe mich da die Lehrer beschützt und gesagt ich soll weiter machen und ich habe es geschafft wie soll man mit Angst lernen
Aber ich wird es jetzt immer mit Word schreiben dann lerne ich es auch etwas



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste