Bitte um Hilfe

Forum für Fragen von Pflegekräften aus dem Arbeits- oder Tarifrecht, aktuelle Urteile etc.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
Dirk Höffken
Beiträge: 2083
Registriert: Mi 18. Jun 2003, 20:00

Beitrag von Dirk Höffken »

Hallo.

Die Arbeitgeber bei denen ich bisher Beschäftigt war, hatten alle eine betriebliche Interessensvertretung. Waren, sind und bleiben allerdings auch Kliniken. Und ich habe mit meinen Vorgesetzten bisher keine Schwierigkeiten gehabt. Wir haben bisher immer einvernehmliche Lösungen gefunden.

Aber selbst wenn der Träger die bestehenden Gesetze Missachtet und keine Personalvertretung existiert, bleibt immer noch der oder die Verantwortliche für den Dienstplan. Wie ich bereits in einem anderen Beitrag erwähnte sind die Bestimmungen der Arbeitsgesetze Bußgeld- und Strafbewährt. Das trifft nicht den Träger, sondern in den meisten Fällen die Stations- respektive Wohnbereichsleitung. Solche Tatsachen müsste man doch auf Weiterbildungslehrgängen vermittelt bekommen.

Abgesehen davon: Wo kein Kläger da kein Richter. Ich bin auch nicht dafür jede Streitigkeit vor dem Kadi auszutragen, aber irgendwo sind Grenzen.

MfG DH

Zitat:
Qui tacet, consentire videtur
Wer schweigt, scheint zuzustimmen. (Unbekannt)



Irene
Beiträge: 18
Registriert: Di 24. Jun 2003, 13:48

ich halte das nicht mehr aus

Beitrag von Irene »

War jetzt 2 Wochen krankgeschrieben und bin heute das erstemal wieder zur Arbeite an meinem freien Tag WEIL ES PFLICHT WAR AN DER SCHULUNG TEIL ZU NEHMEN.
Und was mußte ich sehen ........mein Diest wurde schon wieder geändert meine freien Tage und Wochenende wurden durch Dienste ersetzt und das was ich da noch alles gehört habe was die neue Heimleitung vor hat.(will 50% von uns entlassen und durch eigene Leute mit denen ER zusammen gearbeitet hat ersetzen und das ist noch nicht alles............ wer nicht nach seiner pfeife tanzt der fliegt.
Mir ist die Lust am arbeiten schon vergangen.

Wenn jemand gute Heime in Bremer.Osten und Richtung Verden kennt wäre ich echt dankbar, wenn man mir die Adressen zukommen läßt, denn ich halte es da sooo nicht mehr aus und wenn ich schon keine Lust mehr habe da zu arbeiten dann will das was heißen.

Ich hoffe das irgend einer mir weiterhelfen kann.
:( :(



Jutta und Peter
Beiträge: 1624
Registriert: So 24. Nov 2002, 23:46
Kontaktdaten:

Beitrag von Jutta und Peter »

Hallo Irene,

hört sich ja echt "gruselig" an, verständlich, daß Du da weg willst. Über kurz oder lang wird das Heim ganz ohne Pflegekräfte dastehen, wetten?

Versuchs doch mal bei der Bremer Heimstiftung, die haben ihre Heime übers ganze Bremer Stadtgebiet verteilt und bilden auch aus. Außerhalb Bremens sind wir leider nicht so bewandert.

Gruß


Jutta und Peter
Webmaster Konfliktfeld Pflege

Jutta und Peter
Beiträge: 1624
Registriert: So 24. Nov 2002, 23:46
Kontaktdaten:

Beitrag von Jutta und Peter »

Wir wollen ja nicht angeben, aber bei uns gibts das Altenpflegegesetz und die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung in der aktuell gültigen Fassung: http://www.konfliktfeld-pflege.de/datei ... nload.html

Gruß


Jutta und Peter
Webmaster Konfliktfeld Pflege

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste