Transparenzkriterien ungeeignet

PQSG, QM, IQM, Jeder der eine Frage oder Anregung hat sollte hier fündig werden......
Antworten
Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6411
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Transparenzkriterien ungeeignet

Beitrag von doedl »

Hallo Alle

das macht doch Freude:

das Sozialgericht Münster hat ein Urteil gefällt, nachdem die Bewertungskriterien für die Qualitätsprüfung in Heimen nicht geeignet sei, verfehlt und für den Leser nicht nachvollziehbar.


http://www.vdab.de/index.php?id=269&tx_ttnews[year]=2010&tx_ttnews[month]=09&tx_ttnews[tt_news]=1450&tx_ttnews[backPid]=269&cHash=4ae7ed2be0

Hier könnt Ihr nachlesen

Gruß Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

thorstein
Beiträge: 1068
Registriert: So 2. Sep 2007, 01:41

AW: Transparenzkriterien ungeeignet

Beitrag von thorstein »

So erfreulich scheint mir das aber nicht zu sein. Pflegeinrichtungen, die mangelhaft abgeschnitten haben, ziehen vor Gericht, um eine Veröffentlichung zu verhindern. Damit stellt das Gericht fest, das - die nicht gerade zahlreichen- mangelhaften Bewertungen nicht berechtigt waren.

Die überwiegend wohl nach dem Giesskannenprinzip erteilten guten und sehr guten Noten standen ja nicht zur Diskussion bzw. nicht vor Gericht.

Objektive Beurteilungen werden wir nur durch eine unabhängige Institution bekommen, die die Rahmenbedingungen bei der Prüfung einschliesst. Der MDK wird weiterhin auftagsgemäss die Pflege schön prüfen, ansonsten müßte ja tatsächlich über angemessene Personalschlüssel nachgedacht werden.



Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6411
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

AW: Transparenzkriterien ungeeignet

Beitrag von doedl »

Genau so isses!

Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
benny34
Beiträge: 437
Registriert: Di 4. Jan 2005, 10:24

AW: Transparenzkriterien ungeeignet

Beitrag von benny34 »

[quote=""thorstein""]
Objektive Beurteilungen werden wir nur durch eine unabhängige Institution bekommen, die die Rahmenbedingungen bei der Prüfung einschliesst.[/quote]

Und die sollte aus den Reihen der Pflege selbst kommen. Stichwort"Pflegekammer" oder ähnlich geartete Institution.



Hametum
Beiträge: 37
Registriert: Do 22. Jun 2006, 21:45

AW: Transparenzkriterien ungeeignet

Beitrag von Hametum »

Das war schon vor der Einführung der Bewertung klar. Es gibt ein sehr Interessantes Gutachten (Prof. Hasseler) das die Validität, und Reliabilität der Bewertungskriterien auseinanderpflückt. Der MDK hatte sogar vor Jahren zu diesem Bericht Stellung bezogen und auch angemerkt, das es zutreffend ist aber man zur Zeit nichts anderes habe.

Ich für meinen Teil halte die Bewertung auch für völlig subjektiv und nicht nachvollziehbar. Was uns zu denken geben sollte ist doch die Tatsache, das vermeidlich Gute und schlechte Kandidaten eines gemeinsam haben. "Den komischerweise zufriedenen Kunden".

Also kann da doch etwas nicht stimmen.

Gruß
Hame



Benutzer 1685 gelöscht

AW: Transparenzkriterien ungeeignet

Beitrag von Benutzer 1685 gelöscht »

Hallo Hametum,

dieses Phänomen finde ich persönlich nicht so ungewöhnlich.

Tritt bei mir in Pflegevisiten immer wieder auf. Das BW, die z.B. oft am Essen mäkeln in Pflegevisiten angeben, dass alles prima ist.


Wenn jemand Fremdes kommt hat diese Generation, die jetzt noch im Pflegeheim ist, noch immer diese Angst vor Autoritäten.(Hr. Dr., Hr. Pfarrer, etc). Oder auch der Gedanke. Wie verändert sich meine Situation wenn ich jetzt was sage???

Sophie



Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6411
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

AW: Transparenzkriterien ungeeignet

Beitrag von doedl »

Hallo

ich war nun zwei Tage in einer Einrichtung, die so richtig schlechte Noten gekriegt hat. Historie: ich kenne das Haus schon seit Jahren- kleine Stadt, lange Wartelisten, guter Ruf!! Meine eigene Beurteilung: gutes Haus- klaro gibts Verbesserungspotential, aber weit entfernt von schlechter oder gar gefährlicher Pflege.

Nun überschlagen sich die Ereignisse: die Pflegekräfte laufen rum wie Falschgeld; die PDL ist dauerkrank und wird nicht mehr zurück kehren, die Stellvertretung sieht aus, wie ne Leiche...... Personal ist nicht zu kriegen, die "Alten" halten den Betrieb am Laufen, erledigen reihenweise den Bürokram in ihrer Freizeit und haben ihre eigene Grenze schon lang überschritten.

Warum?

Wie kanns angehen, dass ein Haus, welches jahrelang geprüft wurde, nun plötzlich über Nacht "schlecht" ist?

Und das ist keine Solo- Erfahrung; habe diesbezügliche Nachrichten bereits von einigen Einrichtungen gekriegt, die ich kenne. Zu meinem eigenen Berufsethos- ich mache grundsätzlich Nullkommanull in wirklich schlechten Einrichtungen...

Wenn in einer solchen Prüfung keinen Schwanz interessiert, ob alte Menschen gut gepflegt sind oder nicht (Originalton einer Prüferin), ja wozu dann ne Prüfung?

Gehts denn nur noch um Papier- um wohltönende Worte? Gehts nicht darum, dass alte Menschen in ihrer "letzten" Station eine Umgebung haben, in der sie sich wohlfühlen?

Schaut lieber mal nach, wie es den Dementen geht; der "ärmsten" Socke im Haus, wie sich um Essen und um Beziehung gekümmert wird. Denn DAS ist für die Alten wichtig; das Papier kostet sie nur Zeit der Zuwendung, die eh schon schmal genug bemessen ist.

Kopfschüttel

Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
DollscheVita
Beiträge: 1018
Registriert: Fr 11. Nov 2005, 16:34

AW: Transparenzkriterien ungeeignet

Beitrag von DollscheVita »

Wir leiden schon länger unter dem Zustand:

- AKTENPFLEGER statt ALTENPFLEGER zu sein -

Es geht um die Note, es geht um Konkurenz und es geht ums Geld.

Ich, ich, ich, höher, schneller, besser = Sieger!


LG - DollscheVita -

jilsi
Beiträge: 895
Registriert: So 10. Aug 2008, 19:14

AW: Transparenzkriterien ungeeignet

Beitrag von jilsi »

Oh man doedl, das mit dem Heim hört sich echt übel an und tut mir sehr leid


Ich sag Euch, die meisten "Prüfungen" sind das Papier nicht wert auf dem sie stehen.

grummel.......


Lg jilsi

Vorstellungen bestimmen unser Leben :smile

Benutzer 204 gelöscht

AW: Transparenzkriterien ungeeignet

Beitrag von Benutzer 204 gelöscht »

Kam gestern abend in der ARD-Plusminus :
http://www.daserste.de/plusminus/beitra ... vle~cm.asp

LG



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste