Die Suche ergab 3703 Treffer

von johannes
Mo 30. Jan 2017, 14:05
Forum: Menschenwürde in der Pflege
Thema: Demenz ist eine Krankheit des Vergessens! - Ist Demenz eine Krankheit des Vergessens?
Antworten: 34
Zugriffe: 2989

AW: Demenz ist eine Krankheit des Vergessens! - Ist Demenz eine Krankheit des Vergessens?

Und ich dachte, ich denke nur allein so. Danke, Angie und resigniert. Vielleicht noch ein Aspekt: Stellen wir uns vor, der Mensch war für ein Leben ohne Ende bestimmt. Durch den eigenmächtigen Eingriff in die hierzu erforderlichen Rahmenbedingungen ging ihm die friedfertige Voraussetzung hierfür ver...
von johannes
So 29. Jan 2017, 13:36
Forum: Menschenwürde in der Pflege
Thema: Demenz ist eine Krankheit des Vergessens! - Ist Demenz eine Krankheit des Vergessens?
Antworten: 34
Zugriffe: 2989

Demenz ist eine Krankheit des Vergessens! - Ist Demenz eine Krankheit des Vergessens?

Kann es sein, dass der Ansatz für diese Aussage nicht zutreffend ist? Kommen wir aus diesem Grunde nicht mit der Lebenswirklichkeit des Alters, die sich in dem äußert, was wir Demenz nennen, zurecht? Es ist eine unbestreitbare Tatsache, dass sich der Mensch spätestens im Alter in vielerlei Weise ver...
von johannes
So 29. Jan 2017, 11:43
Forum: Beruf im Allgemeinen
Thema: Kopfschüttel
Antworten: 16
Zugriffe: 1092

AW: Kopfschüttel

Zu dem Artikel aus der Schweiz kann ich nur sagen: Viel zu lange haben die Menschen darauf vertraut, dass sie das Leben im Griff haben. Sie haben es nicht! Sie haben sich eine Welt ohne Gott aufgebaut, in der sie überall an ihre Grenzen stoßen - so auch im Bereich der Gesundheit. Wer das Leben - Got...
von johannes
Sa 28. Jan 2017, 20:12
Forum: Das Angehörigen-Forum
Thema: Umfangreiche Hilfe bei der Nahrungsaufnahme
Antworten: 8
Zugriffe: 759

AW: Umfangreiche Hilfe bei der Nahrungsaufnahme

Ich weiß, Margit, dass der Laden nicht rund läuft. Aus Deinem Post ging nicht hervor, dass das Frühstück gelegentlich mal länger dauert. Ich gehe mal davon aus, dass der Pflegedienst lediglich versucht, kostendeckend zu arbeiten. Das können aber nur die direkt beteiligten einschätzen. Meine Antwort ...
von johannes
Sa 28. Jan 2017, 17:32
Forum: Das Angehörigen-Forum
Thema: Umfangreiche Hilfe bei der Nahrungsaufnahme
Antworten: 8
Zugriffe: 759

AW: Umfangreiche Hilfe bei der Nahrungsaufnahme

Liebe Margit, vielleicht versuchst Du es einmal anders herum. Wenn Du für Deine Arbeit von 30 Minuten nur 15 Minuten bezahlt bekommst - wie empfindest Du das? Du hast eine Leistung erbracht, erhältst aber nur 50 % dafür vergütet. Wie lange würdest Du diese Arbeit wohl machen? Vergiss bei Deinen Über...
von johannes
Sa 28. Jan 2017, 17:28
Forum: Altenpflege/Krankenpflege
Thema: warum vermindertes Pflegegeld für Pflegende in CZ-Tschechien?
Antworten: 11
Zugriffe: 1334

AW: warum vermindertes Pflegegeld für Pflegende in CZ-Tschechien?

Wer als Deutscher (auch) im europäischen oder auch nichteuropäischen Ausland pflegerische Versorgung in Anspruch nehmen will, macht dies ja nicht, weil dort die Pflege besser ist, sondern weil er sich davon weniger Kosten verspricht. Das hängt mit den unterschiedlichen Währungssystemen und den unter...
von johannes
Do 26. Jan 2017, 10:37
Forum: Beruf im Allgemeinen
Thema: Arbeit muss sich lohnen oder nicht?
Antworten: 28
Zugriffe: 1721

AW: Arbeit muss sich lohnen oder nicht?

Nenne mal einen Beruf, in dem alles so kompatibel ist, wie Du es wünschst.
von johannes
Mi 25. Jan 2017, 20:57
Forum: Beruf im Allgemeinen
Thema: Kopfschüttel
Antworten: 16
Zugriffe: 1092

AW: Kopfschüttel

Tja, wir haben 16 Bundesländer und 17 Preismodelle.
von johannes
Mi 25. Jan 2017, 20:54
Forum: Pflegeberatung
Thema: Willkommenskultur
Antworten: 7
Zugriffe: 843

AW: Willkommenskultur

Willkommenskultur ist etwas Feines, ohne Frage. Es ist sicher wertvoll, wenn sich jemand einbringt. Kommt aber ein Mensch neu in einen Kreis, gehört es gewiss nicht zum Guten Ton, wenn er neben sich keine andere Meinung stehen lässt. In einem kurzen Satz - ist eigentlich nicht so meine Art - habe ic...
von johannes
Mo 23. Jan 2017, 10:25
Forum: Das Angehörigen-Forum
Thema: Die eigenen Eltern pflegen, was bedeutet das?
Antworten: 28
Zugriffe: 2217

AW: Die eigenen Eltern pflegen, was bedeutet das?

Hallo, Kirschie, Respektlosigkeit ist sicher nicht unser Problem. Bisher war dieses Forum ein Forum, in dem Respekt sehr wohl an der Tagesordnung war. Der Zusammenschluss der unterschiedlichen Foren vor langer Zeit zu diesem Pflegenetz hatte seinen Ursprung darin, gemeinsam für die Sache "Pflege" ei...
von johannes
So 22. Jan 2017, 18:40
Forum: Das Angehörigen-Forum
Thema: Die eigenen Eltern pflegen, was bedeutet das?
Antworten: 28
Zugriffe: 2217

AW: Die eigenen Eltern pflegen, was bedeutet das?

Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, mit einem Menschen mit Profilneurose konfrontiert zu sein. Egal, wer etwas sagt, alles wird klein gemacht.
von johannes
Fr 20. Jan 2017, 11:43
Forum: Das Angehörigen-Forum
Thema: Organisation der Pflege nicht am Heimatort?
Antworten: 10
Zugriffe: 819

AW: Organisation der Pflege nicht am Heimatort?

Zusätzlich wäre in diesem speziellen Fall zu überlegen, das Sozialamt einzuschalten mit einem Antrag auf "Hilfe in besonderen Lebenslagen". Das sind vorübergehende Leistungen, die ggf. voll oder teilweise zurückgezahlt werden müssen/können, wenn z. B. die Pflegekasse die Kosten übernimmt und entspre...
von johannes
Di 17. Jan 2017, 14:52
Forum: Pflegerecht
Thema: polizeiliches Führungszeugnis
Antworten: 29
Zugriffe: 4462

AW: polizeiliches Führungszeugnis

Freut mich, dass Du noch grinsen kannst.

In den 25 Jahren bisher hat mich auch noch kein MDK nach nem Führungszeugnis für einen Mitarbeiter gefragt. Aber was nicht ist, kann ja noch werden ...
von johannes
Di 17. Jan 2017, 14:50
Forum: Beruf im Allgemeinen
Thema: Pannenliste
Antworten: 4
Zugriffe: 460

AW: Pannenliste

Tja, doedl, mit fähigen Chefs an der Macht gibt es auch nur fähige Untergebene = Mitarbeiter.

Was ein Glück, dass wir bei unfähigen Chefs arbeiten ...
von johannes
Di 17. Jan 2017, 07:55
Forum: Das Angehörigen-Forum
Thema: Die eigenen Eltern pflegen, was bedeutet das?
Antworten: 28
Zugriffe: 2217

AW: Die eigenen Eltern pflegen, was bedeutet das?

frag mal doedl, ob ich das kann.

Es gibt solche und sone.
von johannes
Mo 16. Jan 2017, 18:11
Forum: Das Angehörigen-Forum
Thema: Die eigenen Eltern pflegen, was bedeutet das?
Antworten: 28
Zugriffe: 2217

AW: Die eigenen Eltern pflegen, was bedeutet das?

Na, Kirschie, das sind aber mutige Aussagen.
von johannes
So 15. Jan 2017, 19:32
Forum: Das Angehörigen-Forum
Thema: Die eigenen Eltern pflegen, was bedeutet das?
Antworten: 28
Zugriffe: 2217

AW: Die eigenen Eltern pflegen, was bedeutet das?

Jeder hat die Wahl zwischen "gesetzlich bestellten Betreuern" - dies entscheidet ein Gericht - oder "privat bestellten Betreuern" - dies entscheidet der zu Betreuende selbst (Generalvollmacht). Eine Generalvollmacht soll dazu dienen, dass nicht völlig Fremde n Entscheidungen im Falle der Entscheidun...
von johannes
So 15. Jan 2017, 11:52
Forum: Das Angehörigen-Forum
Thema: Die eigenen Eltern pflegen, was bedeutet das?
Antworten: 28
Zugriffe: 2217

AW: Die eigenen Eltern pflegen, was bedeutet das?

1. Der Vollmachtgeber weiß sehr wohl, welches seiner Kinder - die müssen übrigens gar nicht immer die Generalbevollmächtigten sein - nicht nur in der Lage , sondern auch dazu bereit ist , im Falle der Situation, wo er selbst nicht mehr handlungs- und/oder entscheidungsfähig ist, diese Vollmacht ausz...
von johannes
Sa 14. Jan 2017, 07:09
Forum: Arbeitsrecht
Thema: Wunschfrei
Antworten: 8
Zugriffe: 1223

AW: Wunschfrei

Seit es Menschen gibt, gibt es auch eine Lebensregel, deren Beachtung nicht nur ein fortwährendes, zufriedenstellendes Miteinander gewährleistet, sondern auch und besonders zur Erhaltung der Gesundheit und der Schaffenskraft beiträgt: Sechs Tage sollst Du arbeiten und Dich um Deine Angelegenheiten k...
von johannes
Do 12. Jan 2017, 15:19
Forum: Das Angehörigen-Forum
Thema: Die eigenen Eltern pflegen, was bedeutet das?
Antworten: 28
Zugriffe: 2217

AW: Die eigenen Eltern pflegen, was bedeutet das?

Ich hatte meinen Eltern frühzeitig empfohlen, eine Generalvollmacht zu erstellen incl. Patientenverfügung. Sie haben meinen Rat befolgt und das war gut so. Als sie pflegebedürftig wurden, war alles bestens geregelt und es konnte nach ihren Wünschen gehandelt werden. Zwar wurden die früher getroffene...