Woran kann man sich wenden ??

Pflege- und Sozialrecht.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
Antworten
thorstein
Beiträge: 1068
Registriert: So 2. Sep 2007, 01:41

AW: Woran kann man sich wenden ??

Beitrag von thorstein » Di 3. Mai 2011, 15:14

Hallo xyz,

deine Angaben machen so leider keinen Sinn. Pflegeheime haben Personalschlüssel vereinbart, an die sie sich halten müssen.
Werden diese Personalschlüssel bei euch unterschritten oder was verstehst du unter Personalmangel?
Warum musst du tatsächlich so viele Schichten arbeiten? Habt ihr zur Zeit viele Ausfälle?
Rein betriebswirtschaftlich gedacht: wenn du so viel arbeitest, sammelst du ja auch entsprechend Überstunden, oder? Die müssen ja auch bezahlt oder ausgeglichen werden.
Also vielleicht noch einmal näher erläutern, wo das eigentliche Problem liegt.
Ansprechen solltest du zunächst den Betriebsrat. der kann auch die Personalschlüssel überprüfen.
Falls du konkrete Hinweise darauf hast, dass ihr weniger Personal beschäfrigt, als vorgesehen ist, kannst du dich sowohl an die Heimaufsicht, als auch an den MDK wenden. Allerdings werden die Personalschlüssel bei den jährlichen Kontrollen immer überprüft.

Grüsse



sophie
Beiträge: 3766
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 23:24

AW: Woran kann man sich wenden ??

Beitrag von sophie » Di 3. Mai 2011, 19:57

hallo

16 Tage ohne frei ist nicht zulässig.

Sowas funktioniert immer nur solange wie MA ein solches Verhalten mittragen.

Sophie


An den Fragen die sich dir stellen erkennst du das Leben, an den Antworten die du findest erkennst du dich selbst.

wenn ein Mensch und ein Hund sich im Himmel begegnen, muss sich der Mensch vor dem Hund verneigen (sibirisches Sprichwort)

Benjo
Beiträge: 51
Registriert: Mi 9. Jul 2008, 15:35

AW: Woran kann man sich wenden ??

Beitrag von Benjo » So 8. Mai 2011, 23:56

Aus meiner Sicht... Nö sagen, ist es als Mitarbeiter nun auch noch mein Job den Dienstplan zu sichern (wenn ja, dann bitte ab sofort PDL-Zuschlag, danke!)...??!! NEIN, denn wenn Personalnot herrscht muss die Einrichtung ggf. auf Zeitfirmen zurück greifen.

Denn ich finde wenn wir unseren Freizeitausgleich oder Frei nicht erhalten, können wir unsere Arbeit nicht Ordnungsgemäß und Fachgerecht ausführen, denn auch wir vom Pflegepersonal sind nur Menschen!

Notfalls via MDK und Heimaufsicht, aber wenn du diesen weg einschlägst, kommt das einer Kriegserklärung gleich. Also wenn du es eher ruhig angehen magst, einen neuen Arbeitgeber suchen, sofern weitere Gespräche mit dem AG scheitern.


Gruß
Benjo
Zuletzt geändert von Benjo am Mo 9. Mai 2011, 23:30, insgesamt 1-mal geändert.


Mich kann man dürcken und ausführen denn ich bin ein Altenpfleger.exe :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast