Während Überstundenabbau Arbeiten?

Pflege- und Sozialrecht.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
Antworten
Benutzeravatar
pegean
Beiträge: 3141
Registriert: So 12. Okt 2003, 13:51

AW: Während Überstundenabbau Arbeiten?

Beitrag von pegean » Mi 16. Jun 2010, 16:55

Wer genau hat den Überstundenabbau angeordnet ?
Wars die HL/PDL ?

Wen meinst Du mit jetzige Vorgesetzte ?
WBL ?

LG


Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss ja auch mit jedem A...h klar kommen!
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene.(Carl Hilty)

Benutzeravatar
pegean
Beiträge: 3141
Registriert: So 12. Okt 2003, 13:51

AW: Während Überstundenabbau Arbeiten?

Beitrag von pegean » Mi 16. Jun 2010, 17:46

Dann erklär das der PDL ganz genau .Wenn die uneinsichtig sein sollte was
passieren könnte falls sie für Dich keinen Ersatz hat dann sprich sofort
mit dem Bereichsleiter.

Auf keinen Fall solltest Du einfach zu Hause bleiben bevor daß nicht geklärt ist.

LG


Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss ja auch mit jedem A...h klar kommen!
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene.(Carl Hilty)

Benutzeravatar
Wiesel
Beiträge: 8
Registriert: Mo 5. Jul 2010, 16:48

AW: Während Überstundenabbau Arbeiten?

Beitrag von Wiesel » Mo 5. Jul 2010, 19:08

Hallo Meike
Ich gebe pegean recht. Bevor ich zu Hause bleiben würde, würde ich die Situation mit der PDL (bei nicht Einsicht) mit dem Bereichsleiter klären. Was ich auf jedenfall machen würde, die Regelungen die getroffen werden nur schriftlich einfordern und nicht mündlich.



thomas09
Beiträge: 1191
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 10:32

AW: Während Überstundenabbau Arbeiten?

Beitrag von thomas09 » Di 6. Jul 2010, 12:47

Wieso schriftlich einfordern? Hab ich doch, steht doch auf dem Dienstplan.



Benutzeravatar
Wiesel
Beiträge: 8
Registriert: Mo 5. Jul 2010, 16:48

AW: Während Überstundenabbau Arbeiten?

Beitrag von Wiesel » Mo 12. Jul 2010, 13:52

Im Dienstplan stehen nur die Dienste. Normalerweise darf man bei angeordneten Dienstfrei nicht arbeiten. Hier geht es darum, die Überstunden abzubauen und nicht zu arbeiten. Dein Arbeitgeber sagt aber aus Personalmangel sollst Du arbeiten auf der einen Seite, aber er sagt auch, das Du die Überstunden abbauen sollst? Was für eine Logik?
Entscheident ist doch wer hat mehr zu sagen, die Heimleitung oder die PDL. Wenn die Heimleitung mehr zu sagen hat, dann nehme zuerst Deinen Urlaub, und danach Deine Überstunden. Den Rest läßt Du Dir dann bezahlen.
Wenn die PDL mehr macht hat, dann soll die Heimleitung Dir schriftlich versichern, das Du alle Überstunden bezahlt bekommst. Den Urlaub würde ich auf jeden fall antreten (damit er nicht verloren geht).Bei Deinem neuen Arbeitgeber fängt die Urlaubsregelung erst ab beginn des Arbeitsvertrages an und der Anspruch nach 6 Monaten.
Wiesel
Zuletzt geändert von Wiesel am Mo 12. Jul 2010, 14:12, insgesamt 1-mal geändert.



thomas09
Beiträge: 1191
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 10:32

AW: Während Überstundenabbau Arbeiten?

Beitrag von thomas09 » Mo 12. Jul 2010, 14:08

Im Dienstplan stehen nur die Dienste.
Woher weißt du das?
Bei uns steht ÜF=Überstundfrei U=Urlaub K=Krank MS=Muschu etc. Habs eigentlich auch noch nirgends anderst gesehen.



Benutzeravatar
Wiesel
Beiträge: 8
Registriert: Mo 5. Jul 2010, 16:48

AW: Während Überstundenabbau Arbeiten?

Beitrag von Wiesel » Mo 12. Jul 2010, 14:14

Wenn der Dienstplan ausgewiesen ist mit Überstunden frei, dann brauchst Du auch nicht zu arbeiten. Der Dienstplan ist ein Dokument und rechtens.



sophie
Beiträge: 3769
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 23:24

AW: Während Überstundenabbau Arbeiten?

Beitrag von sophie » Mo 12. Jul 2010, 16:44

Na vielleicht ist sie mit Überstundenfrei geplant im Dienstplan und jetzt meldet sich ein anderer MA krank der ersetzt werden muss. Dann kann es zu einer Dienstplanänderung kommen, selbstverständlich nur nach Rücksprache mit dem Betroffenen. Aber Thomas hat recht, alles wird auf dem Dienstplan nachvollziehbar dokumentiert.

Sophie


An den Fragen die sich dir stellen erkennst du das Leben, an den Antworten die du findest erkennst du dich selbst.

wenn ein Mensch und ein Hund sich im Himmel begegnen, muss sich der Mensch vor dem Hund verneigen (sibirisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Wiesel
Beiträge: 8
Registriert: Mo 5. Jul 2010, 16:48

AW: Während Überstundenabbau Arbeiten?

Beitrag von Wiesel » Mo 12. Jul 2010, 18:39

Die Situation sagt aber das er die Überstunden in den zwei Monaten abbauen soll, und man hat ihm deswegen Überstundenfrei angeordnet.
Kein Mensch kann ihn jetzt noch zwingen zu arbeiten, auch dann nicht wenn Personal ausfällt. Entweder alle Überstunden werden bezahlt und er geht arbeiten, oder er geht in den Urlaub und danach ins Frei, und er läßt sich den Rest der Überstunden ausbezahlen.
Wiesel



sophie
Beiträge: 3769
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 23:24

AW: Während Überstundenabbau Arbeiten?

Beitrag von sophie » Mo 12. Jul 2010, 20:26

Hallo Wiesel,

zwingen kann ihn sowieso niemand, da der Dienstplan für Juli ja schon aushängt und damit das Einverständnis des MA notwendig wird, wenn es ums einspringen geht.

Er sollte einfach in der Personalabteilung mal nachfragen, da die keine persönlichen Interessen haben aber gleichzeitig genügend Einwirkungskraft.

Sophie


An den Fragen die sich dir stellen erkennst du das Leben, an den Antworten die du findest erkennst du dich selbst.

wenn ein Mensch und ein Hund sich im Himmel begegnen, muss sich der Mensch vor dem Hund verneigen (sibirisches Sprichwort)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast