Verheerende Zustände

Pflege- und Sozialrecht.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
sophie
Beiträge: 3769
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 23:24

AW: Verheerende Zustände

Beitrag von sophie » Sa 8. Sep 2007, 15:37

Hallo Anonym ,

sicherlich kann es arbeitsrechtliche Konsequenzen haben. Wenn ich lese, wie die Situation ist, denke ich, es wäre vielleicht besser, das Haus würde geschlossen werden, besser für die BW und die MA. Wie du selber schreibst, seit ihr alle überfordert, hoher Krankenstand und einige haben gekündigt.

Wieso hast du solche Angst, dir eine neue Arbeit zu suchen? Vielleicht sogar in einem Haus, wo einige von euren jetzigen BW untergebracht werden.

Ich finde es mutig von der PDL, die ja eigentlich auch den Kopf dafür hinhalten muss, diese Anzeige zu machen.

vielleicht findet sich am Ende auch eine andere Lösung. Kopf hoch und steht alles zusammen durch.

Viel Kraft für das Kommende
Sophie


An den Fragen die sich dir stellen erkennst du das Leben, an den Antworten die du findest erkennst du dich selbst.

wenn ein Mensch und ein Hund sich im Himmel begegnen, muss sich der Mensch vor dem Hund verneigen (sibirisches Sprichwort)

sophie
Beiträge: 3769
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 23:24

AW: Verheerende Zustände

Beitrag von sophie » So 9. Sep 2007, 01:06

Hallo Gast 123,

du kannst auch eine anonyme Anzeige machen, aber ich denke dann wird sich nicht viel tun, zumindest bei der Heimaufsicht. Beim MDK könntest du evtl Chancen haben.

Was du mit der Anzeige, die strafbar sein soll meinst, verstehe ich nicht ganz. Du hast für die BW Schweigepflicht. Aber du hast gegenüber diesen Behörden keine Schweigepflicht. Ausserdem brauchst du bei Misstständen ja keine Namen der Bw zu nennen, die kannst du unkenntlich machen oder ändern wenn du vorfälle beschreibst.


Gruss Sophie


An den Fragen die sich dir stellen erkennst du das Leben, an den Antworten die du findest erkennst du dich selbst.

wenn ein Mensch und ein Hund sich im Himmel begegnen, muss sich der Mensch vor dem Hund verneigen (sibirisches Sprichwort)

Ajax
Beiträge: 12
Registriert: So 9. Sep 2007, 00:12

AW: Verheerende Zustände

Beitrag von Ajax » So 9. Sep 2007, 01:35

Hut ab vor dieser PDL.
bei uns ist es nicht ganz so schlimm und ich überleg mir jetzt erst mal ob ich mecker wenn wir wieder nur 2 kräfte für 34 BW sind. Aber ich denke man macht sich selbst kaputt wenn man so arbeitet und alles hinnimmt wie es kommt. ist bestimmt schwer den mund auf zu machen, manchmal aber auch die einzige alternative.



sophie
Beiträge: 3769
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 23:24

AW: Verheerende Zustände

Beitrag von sophie » So 9. Sep 2007, 01:39

Hallo Ajax,

zwei PK für 34 BW???? wie funktioniert dass denn? ich haben in einem anderen Threat geschrieben wir sind für 39 BW --> 6.5 MA.

Unternimm was. Wie will man da denn die BW wenigstens eingigermassen versorgen, kann ich mir gar nicht vorstellen und ich denke schon, dass ich jemand bin, der flott arbeitet.


kopfschüttelnde
Sophie


An den Fragen die sich dir stellen erkennst du das Leben, an den Antworten die du findest erkennst du dich selbst.

wenn ein Mensch und ein Hund sich im Himmel begegnen, muss sich der Mensch vor dem Hund verneigen (sibirisches Sprichwort)

Jeanette
Beiträge: 467
Registriert: Mo 13. Nov 2006, 20:34

AW: Verheerende Zustände

Beitrag von Jeanette » So 9. Sep 2007, 11:42

hi,

irgendwie hört sich das für mich alles so unfassbar an ? solchen leuten wie eurem Heimleiter gehört hinter gitter.!
Drück euch die daumen das ihr da sauber aus der sache heraus kommt und bewundere euren mut. da kann ich nur froh sein das ich in einem Haus arbeite wo immer genügend personal da ist, deine situation ist echt zum heulen
viel kraft euch alles
lg jeni



schnecke2003
Beiträge: 469
Registriert: Mo 2. Jun 2003, 00:42

AW: Verheerende Zustände

Beitrag von schnecke2003 » Mo 10. Sep 2007, 00:41

Ich bin gespannt was morgen/heute dabei rauskommt.

Ich drücke Euch die Daumen das Ihr etwas erreichen

könnt.



sophie
Beiträge: 3769
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 23:24

AW: Verheerende Zustände

Beitrag von sophie » Mo 10. Sep 2007, 07:55

Hallo Anonym ,


wenn du kündigst, riskierst du eine Sperrung des Alo-Geldes. Deshalb lass dir Kündigen, dein AG nimmt auch keine Rücksicht auf dich.

Viel Glück für heute.
Sophie


An den Fragen die sich dir stellen erkennst du das Leben, an den Antworten die du findest erkennst du dich selbst.

wenn ein Mensch und ein Hund sich im Himmel begegnen, muss sich der Mensch vor dem Hund verneigen (sibirisches Sprichwort)

Jeanette
Beiträge: 467
Registriert: Mo 13. Nov 2006, 20:34

AW: Verheerende Zustände

Beitrag von Jeanette » Mo 10. Sep 2007, 20:23

Hallo Anonym

das sollte kein Angriff auf dich sein. Solche Geldgeier finde ich einfach wiederlich. Drücke dir die daumen das du alles gut schaffst.
lg jeanette



D_in_CH
Beiträge: 240
Registriert: Mi 2. Aug 2006, 20:26

AW: Verheerende Zustände

Beitrag von D_in_CH » Do 13. Sep 2007, 22:23

"Klischee" bestätigt?
Also ich mein das was man immer hört und liest...
NEIN, für mich macht es einen grossen Unterschied, ob es Fachkraft erzählt die in der Praxis ist, oder jemand Aussenstehendes, der einfach nur zuständig ist.
Das scheint ja wirklich nur der sichtbare Teil des Eisberges zu sein, was Du hier schreibst. Traurig, das es wirklich so massivst ist!
2PK wären auch für 34 HB der Pflegestufe 1 nicht gerechtfertigt!

Du schreibst, das der "Chef" euch mal zeigen wolle, wie man arbeitet.
Wohl nur alles leere "Drohungen". Würde er es tun? Zu 99,9% wohl nichtwie er wohl auch mal geäussert hat! Da bestätigt sich die landläufige Meinung: Pflegen kann jeder!!!!!!!!!!!!!!!
Erhärtet sich mal wieder die Meinung vom Beamten!
Was hat er noch für ander Projekte??
Sein "Projekt" ist das Heim!!!
Aber ist leider so, das letztenendes jeder Hanspampel den HL machen kann.
Ich dachte mal, die die Pflegemanagement studiert haben, sind schlimm. Aber es kam noch schlimmer.
Ist ja schon selten genug das eine PDL oder gar STL mal mitarbeitet.
Ich setze sowas allerdings vorraus, ansonsten kann ich sie nicht ernstnehmen.
Aber eure PDL scheint ja voll und ganz hinter euch zu stehen und nicht vorm HL zu kuschen (Applaus verdient!!!).

Ob es Konsequenzen für Euch MA hätte, dazu kann ich nichts sagen, weil ich mich da nicht auskenne.
Aber hat eure PDL somit nicht den Dienstweg eingehalten, wenn sie HL mehrfach auf Missstände aufmerksam gemacht hat?
Oder muss es wirklich MA-STL-PDL-HL laufen?

Ich wäre wohl auch sehr zwiegespalten: Kündigung oder gekündigt werden?!
Mache aber immer wieder die Erfahrung, das Heime untereinander wissen was läuft.
Würde es drauf ankommen lassen und auf Kündigung warten.
Ich weiss was ich kann/ verantworten kann. Wäre somit offen für den nächsten AG. Um ihm dann auch sagen zu können, wieso es zur Kündigung kam.
Ich weiss nicht aus welcher Gegend Du kommst...Angeblich ist ja im Süd- und Norddeutschen Raum immer noch Bedarf da.
Sorry, hört sich blöd an, nach dem Motto: wer Arbeit sucht, findet auch welche. So ist es nicht gemeint.
Viel Kraft, weiterhin!!!

Christine


ACHTUNG, ein bisschen böse:
Ich möchte mal im Schlaf sterben, wie mein Opa.
Nicht kreischend und schreiend, wie sein Beifahrer

Ajax
Beiträge: 12
Registriert: So 9. Sep 2007, 00:12

AW: Verheerende Zustände

Beitrag von Ajax » Sa 15. Sep 2007, 22:53

Hallo! Danke für eure Antworten. Mittlerweile hat sich schon was gebessert und kranke Mitarbeiter werden ersetzt. Auch wenn sich die HL ärgert dass wieder Überstunden aufgebaut werden. Zusammen haben wir uns jetzt beschwert dass wir unter diesen Umständen nicht mehr weiterarbeiten. Und siehe da: Es geht! Auch wenn erst mal jemand überredet werden musste da mitzumachen. Jeder hat ja Angst um den Arbeitsplatz. Grüsse!



Rolli tina
Beiträge: 18
Registriert: So 16. Sep 2007, 21:49

AW: Verheerende Zustände

Beitrag von Rolli tina » So 16. Sep 2007, 23:01

ich finde diese Situation für Dich , aber für Die Bewohner eine sehr schlimme Situation ! Die Bewohner merken doch so was . Hast Du kein von Deinen Kollegen mit dennen Du Dich unterhalten kanst , was Ihr zusammen dagegen machen könnt? Was ist wenn der MDK kommt oder , oder ? Wie stehst Du zu Deiner PDL oder Stationsschwester? Du mußt was unternehmen ! Das darf nicht so weitergehen ! ! ! Denke mal an Die Qualität Dir Ihr leisten müßt.



sophie
Beiträge: 3769
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 23:24

AW: Verheerende Zustände

Beitrag von sophie » Mo 17. Sep 2007, 09:26

Hallo Anonym

es tut mir leid, dass die Heimaufsicht sich nicht stärker involviert hat.

Wegen der Dienste würde ich dem Gewerbeaufsichtsamt einen Tip geben. Die reagieren meist prombt. Und schaltet unbedingt den MDK ein, meiner Erfahrung nach kommen die dann mal schneller unangemeldet vorbei.


Der Heimaufsicht würde ich nochmals eine schriftliche Stellungnahme abverlangen.


Gruss Sophie


An den Fragen die sich dir stellen erkennst du das Leben, an den Antworten die du findest erkennst du dich selbst.

wenn ein Mensch und ein Hund sich im Himmel begegnen, muss sich der Mensch vor dem Hund verneigen (sibirisches Sprichwort)

Benutzeravatar
*Angie*
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 17. Jun 2006, 15:54
Beruf: Mensch & ex. AP

AW: Verheerende Zustände

Beitrag von *Angie* » Mo 17. Sep 2007, 12:28

Hallo anonym,

Du schreibst weiter oben, dass Dein Chef noch andere Projekte zu betreuen hat ... ich hoffe ja mal inständig, dass Du damit nicht noch weitere Pflegeheime meinst???

Wenn ja - sieht es dort genauso aus wie bei euch???

Viel Kraft wünsch ich euch und Hut ab, dass ihr euch regt!

LG,A.


» Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht. « (Albert Schweitzer)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast