Schutz der Berufsbezeichnung

Pflege- und Sozialrecht.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
Antworten
mara
Beiträge: 115
Registriert: Sa 8. Mai 2004, 19:56

Beitrag von mara » Fr 3. Dez 2004, 13:17

hmmm.. bin selbst Kinderkrankenschwester und arbeite in der Altenpflege..

Wir haben folgende Schilder erhalten: Pflegehelfer, Altenpflegehelfer, Altenpfleger, Krankenschwester.


Auf meinem steht Krankenschwester, daher trage ich es nicht. :smile

Ich bin keine Krankenschwester und daher hab ich das auch so begründet. Antwort HL :"Kinderkrankenschwester ist zu lang"

Tja, ich trag also als einzigste mein privates Schild, auf dem auch nur mein Vorname gut leserlich steht. Denn mein Nachname geht meiner Meinung nach auch keinen was an ?(



Hülsi
Beiträge: 41
Registriert: Mi 23. Jul 2003, 13:39
Kontaktdaten:

Beitrag von Hülsi » Fr 3. Dez 2004, 15:28

Bei uns im Haus sieht es so aus:
Auf den Kitteln sind Aufnäher mit Vor und Nachnahmen und darunter ein Kürzel, also bei mir KS für Krankenschwester . Dann gibts noch AP/ Altenpfleger,KP/Krankenpfleger,APH/Altenpflegehelfer,KPH/Krankenpflegehelfer,KKS/Kinderkrankenschwester,
APS/Altenpflegeschüler,WBH/Wohnbereichshilfe,ZDL/Zivildienstleistender....die ganzen Kürzel sind auf einem grossen Plan erklärt, der direkt am Eingang neben dem Dienstzimmer hängt, darauf ist auch ein Bild mit Namen und Kürzel jedes Mitarbeiters dieses Wohnbereichs.
Ich finde das gut und informativ so.
Hülsi



Benutzeravatar
wundmentor
Beiträge: 462
Registriert: Sa 20. Sep 2003, 12:57

Berufsbezeichnung

Beitrag von wundmentor » Do 30. Dez 2004, 18:27

Guten Rutsch ins Neue Jahr 2005
eure Beiträge erinnern mich schon fast an die Dienstzeichen der BW /Polizei/ Feuerwehr/DRK/BGS/u.s.w.
Reicht es denn nicht ein Namensschild mit Vormamen und Nachnamen zu tragen?
Jeder einzelne sollte doch Ansprechpartner für unser "Klientel" sein.
Egal in welcher hierarchischen Position wir stehen.
Egal ob wir mit Vornamen oder Nachnamen angesprochen werden.
Im Grunde genommen ist die Dienstbezeichnung im Namensschild nur für unser eigenes Image nützlich!
Nix für ungut.
wundmentor


Alt zu werden,
ist nun mal die einzige Methode, um lange zu leben!!

Petra
Beiträge: 82
Registriert: So 7. Sep 2003, 20:59

Beitrag von Petra » Do 30. Dez 2004, 22:44

In unserer Einrichtung tragen wir alle das gleiche Schild ob examiniert oder auch nicht, mit der Aufschrift

"Frau XY.
Mitarbeiterin in der Pflege"

Natürlich finden die examinierten Kräfte es nicht in Ordnung, dass sie von Bew. und Besuchern nicht als solche erkannt werden.



Hohenstein
Beiträge: 992
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 16:09

RE: Schutz der Berufsbezeichnung

Beitrag von Hohenstein » So 23. Jan 2005, 20:20

bei uns im Haus dürfen sich die einjährigen auch Schwester und Pfleger nennen. Wir haben eine Schwester auf der Intensivstation, die ist auch Kinderkrankenschwester auf einer normalen Intensivstation, aber auf ihrem Schild steht auch Kinderkrankenschwester. Aber auf den Schuldern für einjährige steht das auch drauf, das sie Krankenpflegehelfer sind.



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast