Private Treffen untersagt???

Pflege- und Sozialrecht.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
Antworten
BEngel
Beiträge: 31
Registriert: Sa 18. Sep 2010, 16:32

Private Treffen untersagt???

Beitrag von BEngel » Mo 7. Feb 2011, 17:59

Ich habe mitbekommen, dass es in der neuen Einrichtung, in der ich arbeite untersagt ist, sich privat mit seinen ArbeitskollegInnen zu treffen. Es gab da wohl einmal eine unschöne Geschichte im Team.
Nun ist meine Frage, ob der Arbeitgeber überhaupt derart in das Privatleben seiner MA eingreifen darf?
Bei google hab ich nur Fragen à la: "Sollte ich was mit meinem Bürokollegen anfangen?" gefunden... weniger hilfreich :D

Danke schon mal!


< Hier könnte Ihre Signatur stehen! >

Benutzeravatar
pegean
Beiträge: 3139
Registriert: So 12. Okt 2003, 13:51

AW: Private Treffen untersagt???

Beitrag von pegean » Mo 7. Feb 2011, 18:14

Man lässt sich doch allen Ernstes nicht vorschreiben wen man in seiner Freizeit
triffst oder auch nicht .

Wie will der AG das denn kontrollieren ?
Gibt es diese Anweisung schriftlich ?

Falls BR/MAV vorhanden sind sollten diese doch wohl dagegen was tun können.

LG


Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss ja auch mit jedem A...h klar kommen!
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene.(Carl Hilty)

überflüssig
Beiträge: 371
Registriert: Sa 7. Aug 2010, 21:11

AW: Private Treffen untersagt???

Beitrag von überflüssig » Mo 7. Feb 2011, 18:29

Hallo BEngel,
ja wie süüüüß......
Das hat eine meiner Chefinnen auch mal probiert. Allerdings weniger um spätere private Komplikationen zu vermeiden, sondern, weil die zu meidenden MA bei der Arbeit gezielt gemobbt wurden und es deshalb, so ihr "wohlgemeinter" Rat besser für alle wäre sich besser nicht mit denen abzugeben. Das bezog sich auf die Arbeit und das Private.
Mir war´s wurscht, ich habe mich mit den Leuten unterhalten und auch privat getroffen, die mir sympathisch waren...
Ein derartiges Verbot ist wohl rechtlich kaum zu vertreten....
VG überflüssig



BEngel
Beiträge: 31
Registriert: Sa 18. Sep 2010, 16:32

AW: Private Treffen untersagt???

Beitrag von BEngel » Mo 7. Feb 2011, 18:38

Nun, ich habe es gestern gehört und ich frage mich, auf welcher Rechtsgrundlage dieses angebliche Verbot ausgesprochen wurde.
Ob es BR und MAV gibt, weiß ich ehrlich gesagt noch überhaupt nicht, weil ich dort erst ganz neu bin. Mir blieb nur der Atem stocken als ich das hörte und wollte hier mal nachhaken.

Ok sorry nicht-"überflüssig", hatte Deinen Beitrag zu spät gesehen und hier schon geschrieben :)


< Hier könnte Ihre Signatur stehen! >

Benutzeravatar
juca
Beiträge: 857
Registriert: Mo 29. Jun 2009, 07:27
Beruf: Krankenschwester / Praxisanleitung / palliativ care
Einsatz Bereich: stat. Altenpflege
Wohnort: tief im Westen

AW: Private Treffen untersagt???

Beitrag von juca » Mo 7. Feb 2011, 19:04

Das ist ja wohl ein Scherz? :smile
Selbst wenn es so eine " Richtung " bei uns geben würde, ich treffe mich und telefoniere privat mit wem ich will.
Es geht eindeutig zu weit, das ein AG Einfluß auf die Freizeit nehmen möchte. Er kann von mir aus bestimmen, wer in welchem Team arbeitet, aber das ist auch schon alles
juca


Was du mir sagst, das vergesse ich.
Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich.
Was du mich tun läßt; das verstehe ich.

Konfuzius

silversurfer
Beiträge: 238
Registriert: Di 28. Sep 2010, 23:45
Wohnort: Bayern

AW: Private Treffen untersagt???

Beitrag von silversurfer » Mo 7. Feb 2011, 19:11

Hallo BEngel
mach doch den Vorschlag noch eine Ausgangssperre für die MA zu erlassen

Na Witz beiseite
Mit wem ich mich in meiner Freizeit treffe darf der AG nicht bestimmen.

Grundgesetz Artikel 8 (1)

Gruss Silversurfer
Zuletzt geändert von silversurfer am Mo 7. Feb 2011, 19:13, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: xxxxxxx



Analir
Beiträge: 465
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 12:57

AW: Private Treffen untersagt???

Beitrag von Analir » Di 8. Feb 2011, 12:02

:eek: Himmel... was es alles gibt!

Ich würde mich daran jedenfalls nicht halten!

*kopfschüttel* und ich empfinde schon unsere neue DA einen Witz, laut dem uns untersagt ist, untereinander über Einkommens- und Arbeitsvertragsdinge zu sprechen. Ich finde ja, mit solchen Verboten, wird nur erreicht, dass erst recht gequatscht wird.



Hohenstein
Beiträge: 992
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 16:09

AW: Private Treffen untersagt???

Beitrag von Hohenstein » Di 8. Feb 2011, 12:37

oh man, weiss das meine Chefin auch komisch guckt,wenn ich privat mit meinen Kollgen zusammen bin, denn man könnte ja über wen lästern. Aber soweit kommts noch,dass ich mir verbieten lasse,mit wem ich mich treffe.

Glaube auch kaum, dass sie mit dieser Anweisung rechtlich durchkommen würde,dein Chef.



Benutzeravatar
pegean
Beiträge: 3139
Registriert: So 12. Okt 2003, 13:51

AW: Private Treffen untersagt???

Beitrag von pegean » Di 8. Feb 2011, 16:19



Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss ja auch mit jedem A...h klar kommen!
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene.(Carl Hilty)

Analir
Beiträge: 465
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 12:57

AW: Private Treffen untersagt???

Beitrag von Analir » Di 8. Feb 2011, 21:57

[quote=""pegean""]@analir :

lies mal :

http://www.business-netz.com/news/Perso ... -unwirksam

LG[/quote]

boah...DANKE! Ich hatte Spätdienst, daher erst jetzt die Antwort! Ob das auch gilt, wenn es als Arbeitsanweisung kam? Im AV steht davon (glaub ich) nix.

Werd das mal meiner MV mitbringen... :hehe

Mensch, ich mag mein Haus, ich arbeite gern dort, wenn da nur noch so manche Kleinigkeit wäre.... :smile



Benutzeravatar
benny34
Beiträge: 437
Registriert: Di 4. Jan 2005, 10:24

AW: Private Treffen untersagt???

Beitrag von benny34 » Di 8. Feb 2011, 22:49

Eigentlich gibts hier doch gar nichts zu diskutieren:

- Was ich in meiner Freizeit mache, hat dem AG egal zu sein
- Wem ich die Höhe meines Gehaltes erzähle, hat dem AG 2x egal zu sein - es ist MEIN Gehalt!



Analir
Beiträge: 465
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 12:57

AW: Private Treffen untersagt???

Beitrag von Analir » Di 8. Feb 2011, 22:57

[quote=""benny34""]Eigentlich gibts hier doch gar nichts zu diskutieren:

[/quote]

Wir diskutieren doch gar nicht. Wir tauschen doch nur Erfahrungen aus. ;) :D



malenurse
Beiträge: 84
Registriert: Mi 13. Okt 2010, 12:48

AW: Private Treffen untersagt???

Beitrag von malenurse » Mi 9. Feb 2011, 15:14

Hallo,

hab erstmal nachgesehen, aus welchem Bundesland die Anfrage kam, will das gar nicht glauben.
Leg Deinem Arbeitgeber mal das Grundgesetz auf den Tisch!! Mehr braucht es nicht!
SKLAVENHALTUNG ist in diesem Land schon lange verboten, Leibeigenschaft gibt es auch nicht mehr (obwohl die Adligen ja wieder auf dem Vormarsch sind ;-) ) )!
In diesem Sinne, frohes treffen!!


I've been a miner for a heart of gold
It's these expressions, I never give
that keeps me searchin' for a heart of gold
and I'm getting old!

Smaragd
Beiträge: 60
Registriert: So 9. Jan 2011, 19:03

AW: Private Treffen untersagt???

Beitrag von Smaragd » Mi 9. Feb 2011, 18:07

Hat mein Boss auch mal versucht und wir haben uns auch jahrelang daran gehalten....Nett nicht... Aber inzwischen treffen wir uns mit wem und wann wir wollen. Daß da nicht unbedingt Kollegen bei sind die jedes Wort zum Boss weitertragen ist sicher verständlich.
Wir durften auch nicht über unseren Lohn sprechen......bekamen dann heraus, in der Unterhaltung, daß jeder von uns etwas anderes verdient. Der eine mehr und der andere weniger.
Lohnerhöhung haben wir schon über 10 Jahre nicht bekommen. Boss baut ein Haus nach dem anderen (gönne ich ihm auch) und wir bekommen zu hören es wären schlechte Zeiten....
Dazu haben wir seit 3 Monaten auch noch knappe Richtzeiten bekommen, die Leitung weiß genau, daß man damit nicht auskommt, und wir hetzen nur noch durch die Gegend.
War glatt heute, hätte beinah Bekanntschaft mit nem Acker gemacht....
Unter diesen Umständen tut es doch richtig gut sich untereinander auch mal sein Leid zu klagen, auch wenns nicht hilft...
Und zusammen kommt man in entspanntem Rahmen auch auf manche Problemlösung für Patienten.
Vor allem seit wir nur noch alle 3 Monate eine Dienstbesprechung haben.
Wie gesagt: schlechte Zeiten........



Benutzeravatar
pegean
Beiträge: 3139
Registriert: So 12. Okt 2003, 13:51

AW: Private Treffen untersagt???

Beitrag von pegean » Mi 9. Feb 2011, 18:31

daß jeder von uns etwas anderes verdient
Man darf aber auch die Steuerklassen nicht vergessen.
Hatte gerade diese Diskussion mit 3 jüngeren Mitarb. vom Tagdienst.Zu meiner Überraschung war denen der Unterschied von von St.kl. 1 zu den Kl. 3 u.4 nicht so richtig bewußt .

LG


Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss ja auch mit jedem A...h klar kommen!
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene.(Carl Hilty)

Smaragd
Beiträge: 60
Registriert: So 9. Jan 2011, 19:03

AW: Private Treffen untersagt???

Beitrag von Smaragd » Mi 9. Feb 2011, 19:23

Schon klar, aber ich rede hier vom Stundenlohn.....



Benutzeravatar
johannes
Beiträge: 3704
Registriert: Sa 17. Nov 2001, 23:53
Kontaktdaten:

AW: Private Treffen untersagt???

Beitrag von johannes » Mi 9. Feb 2011, 21:01

Es wäre sehr wünschenswert, wenn sich Arbeitnehmer öfter zusammen setzen und ihre Lohnabrechnungen vergleichen.

1. würden sie wohl wesentlich besser verstehen, was da alles drin steht
2. sie würden weniger gegeneinander ausgespielt werden können
3. sie würden feststellen, daß sie eine Menge Einfluß auf ihr Netto nehmen könnten, wenn sie nur wollten - bei gleichem Brutto, gleicher Steuerklasse, gleicher Qualifikation!


Ein Mensch existiert nicht - er lebt!
Keiner ist so blind wie der, der nicht sehen will.
Ich vertrete nicht immer die herrschende Meinung - aber ich habe eine Meinung!
Einer sucht für ein Problem eine Lösung - ein Anderer sucht für eine Lösung ein Problem

BEngel
Beiträge: 31
Registriert: Sa 18. Sep 2010, 16:32

AW: Private Treffen untersagt???

Beitrag von BEngel » Mi 9. Feb 2011, 22:30

@malenurse: Ja, man sollte meinen, dass die Sklavenhaltung bei uns abgeschafft wurde. Ich hoffe es zumindest.

_________________________________________

Ich bin in solchen Sachen manchmal ziemlich blauäugig weil ich immer von mir selbst ausgehe. Ich würde ein solches Verbot nicht aussprechen, wenn das nicht gesetzlich tragfähig wär... kam mir in diesem Kontext und mit diesem Inhalt dann aber ziemlich spanisch vor. Jetzt ist die Frage, ob ich meinen Chef mal gezielt darauf ansprechen soll. Ich will ihm nicht ans Bein pissen, aber mal nachhaken. Außerdem würde ich mich, obwohl nur Springerin für Teil- und krankheitsbedinge Ausfälle gern ein wenig konstruktiv beteiligen. Es soll nur nicht so rüberkommen, dass ich gleich alles in Frage stelle, kaum dass ich mal 2 Wochen da bin.


< Hier könnte Ihre Signatur stehen! >

Stephanie2010
Beiträge: 19
Registriert: So 19. Sep 2010, 16:03
Kontaktdaten:

AW: Private Treffen untersagt???

Beitrag von Stephanie2010 » So 13. Feb 2011, 22:10

Hallo Also das sind ja zustände bei euch das der Arbeitgeber ein verbittet mit den Kollegen was in der Freizeit zu machen also völliger quatsch. In meiner Zeit war das üblich das mann sich wochenende getroffen haben und party gemcht. Das ist auch viel besser dann zu arbeiten wenn man so ein tolles verhaltnis hatt.



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast