Pflegehelferin kann Behandlungspflege ausführen?

Pflege- und Sozialrecht.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
Isa2008
Beiträge: 98
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:31

Pflegehelferin kann Behandlungspflege ausführen?

Beitrag von Isa2008 » Mi 29. Sep 2010, 08:20

Wir möchten in unserem ambulanten Pflegedienst eine Pflegehelferin einstellen. Besteht die Möglichkeit, der Pflegehelferin nach dokumentierter Anleitung und Unterweisung, gewisse Aufgaben aus dem Bereich der Behandlungspflege zu übertragen, wie z.B. einfache Verbände, Insulingabe, Tabletten verabreichen (nicht stellen)??? :confused:



Alexandra1
Beiträge: 180
Registriert: Do 20. Mai 2010, 11:14

AW: Pflegehelferin kann Behandlungspflege ausführen?

Beitrag von Alexandra1 » Mi 29. Sep 2010, 09:45

Wenn sie das eine 1 jährige hat darf sie Medis verabreichen ebenso Insulin, Verbände dürfen Formell nur 3 jährige anlegen. Wenn sie keine Ausbildung vorweisen kann darf sie generell keine Behandlungspflege durchführen.
Wer welche Leistungen durchführen darf steht doch normal in euren rahmenverträgen. Anbei einen Link
http://www.vdek.com/LVen/BAW/Vertragspa ... modell.pdf

ab Seite 21 kannst du es nachlesen wer welche Leistung bei der BP durchführen darf. Eine 1 jährigge Kraft darf nur Leistungen aus der Leistungsgruppe I durchführen.
Zuletzt geändert von Alexandra1 am Mi 29. Sep 2010, 09:56, insgesamt 1-mal geändert.



thorstein
Beiträge: 1068
Registriert: So 2. Sep 2007, 01:41

AW: Pflegehelferin kann Behandlungspflege ausführen?

Beitrag von thorstein » Mi 29. Sep 2010, 12:48

Hallo

für Niedersachsen müsste folgender Rahmenvertrag gelten:

http://www.aok-gesundheitspartner.de/im ... ertrag.pdf

Ohne Gewähr.

Demnach wäre Medikamente verabreichen möglich.

Vielleich geht über einen materiellen Qualifikationsnachweis auch noch mehr. Entscheidend sind für dich nur die Regelungen in Niedersachsen. Wie es in anderen Bundesländern geregelt ist, verwirrt leider nur.

Grüsse



Alexandra1
Beiträge: 180
Registriert: Do 20. Mai 2010, 11:14

AW: Pflegehelferin kann Behandlungspflege ausführen?

Beitrag von Alexandra1 » Mi 29. Sep 2010, 15:16

Nach dem Beitrag von thorstein bin ich doch ein wenig erstaunt wie verschieden doch die regelungen in den einzelnen Bundesländern sind. Ohne formale Qualifikation wäre es in Baden Würrtenberg undenkbar Medikamente zu verabreichen. Wieder etwas gelernt.



LuLaLi
Beiträge: 78
Registriert: Di 7. Sep 2010, 15:21

AW: Pflegehelferin kann Behandlungspflege ausführen?

Beitrag von LuLaLi » Mi 29. Sep 2010, 17:43

Medikamente verteilen bei uns die ganz normalen Pflegehilfskräfte ohne jegliche Ausbildung. Sie dürften es eigentlich nicht? Ich musste sogar schon beine wickeln. Hab ich einfach irgendwie gemacht. Hatte zwar mal zugeschaut, hat dann aber natürlich nicht so ausgesehen wie bei der fachkraft. Dürfte ich das auch nicht?



Benutzeravatar
Leah123
Beiträge: 128
Registriert: Di 21. Sep 2010, 12:03

AW: Pflegehelferin kann Behandlungspflege ausführen?

Beitrag von Leah123 » Mi 13. Okt 2010, 23:24

[quote=""LuLaLi""]Medikamente verteilen bei uns die ganz normalen Pflegehilfskräfte ohne jegliche Ausbildung. Sie dürften es eigentlich nicht? Ich musste sogar schon beine wickeln. Hab ich einfach irgendwie gemacht. Hatte zwar mal zugeschaut, hat dann aber natürlich nicht so ausgesehen wie bei der fachkraft. Dürfte ich das auch nicht?[/quote]

Wunder mich hier nur noch. :eek: Selbstverständlich dürfen PHK keine Medikamente austeilen. Kompressionsverbände sind ebenso untersagt. Obliegt nur der Fachkraft und auch nur diese darf darf diese Maßnahme in der Bewohnerakte handzeichnen.
Frage: Hast du diese Behandlung (keine Grundpflege) in der Akte mit deinem Handzeichen protokolliert?



sophie
Beiträge: 3766
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 23:24

AW: Pflegehelferin kann Behandlungspflege ausführen?

Beitrag von sophie » Do 14. Okt 2010, 05:56

Hallo LuLaLi,

ich weiss nicht, was deine Ausbildung "Fachhelferin" beinhaltet, habe ich noch nie gehört.

In RLP: APH dürfen Ko mpressionsverbände anlegen, Insulininjektionen durchführen, BZ und RR KOntrolle und Verbände wie PEG (wenn sie reizlos ist).
Das lernen sie auch in der Theorie.


Viel wichtiger wäre doch aber: habt ihr in dem Kurs nicht gelernt was ihr nicht dürft, wo eure Grenzen sind? Finde ich persönlich ganz wichtig, aufgrund der rechtlichen Situation.

Gab es zu deinem Arbeitsvertrag keine Stellenbeschreibung? Da steht sowas drin.


Sophie


An den Fragen die sich dir stellen erkennst du das Leben, an den Antworten die du findest erkennst du dich selbst.

wenn ein Mensch und ein Hund sich im Himmel begegnen, muss sich der Mensch vor dem Hund verneigen (sibirisches Sprichwort)

thorstein
Beiträge: 1068
Registriert: So 2. Sep 2007, 01:41

AW: Pflegehelferin kann Behandlungspflege ausführen?

Beitrag von thorstein » Do 14. Okt 2010, 11:16

Selbstverständlich dürfen PHK keine Medikamente austeilen.
Hallo Leah,

wo dürfen sie das nicht?

In Berlin? Genauer: In dem Heim, in dem du arbeitest?

Falls du deine Aussage gerne über dieses kleine Biotop, also dein Heim, ausdehnen möchtest, dann nenne doch bitte, bitte eine Quelle.

Ansonsten wäre der Satz: Bei uns in der Einrichtung dürfen.... richtig.

Grüsse



Alexandra1
Beiträge: 180
Registriert: Do 20. Mai 2010, 11:14

AW: Pflegehelferin kann Behandlungspflege ausführen?

Beitrag von Alexandra1 » Do 14. Okt 2010, 11:49

[quote=""GastGriesuh""]Hi, ist eine APH Ausbildung ( 1 Jährig) mit examen keine formale Qualifikation ??


LG[/quote]

Das war aus dem Ausgangsbeitrag nicht ersichtlich.

Gruss



Benutzeravatar
Leah123
Beiträge: 128
Registriert: Di 21. Sep 2010, 12:03

AW: Pflegehelferin kann Behandlungspflege ausführen?

Beitrag von Leah123 » Do 14. Okt 2010, 12:35

[quote=""thorstein""]
Selbstverständlich dürfen PHK keine Medikamente austeilen.
Hallo Leah,

wo dürfen sie das nicht?

In Berlin? Genauer: In dem Heim, in dem du arbeitest?

Falls du deine Aussage gerne über dieses kleine Biotop, also dein Heim, ausdehnen möchtest, dann nenne doch bitte, bitte eine Quelle.

Ansonsten wäre der Satz: Bei uns in der Einrichtung dürfen.... richtig.

Grüsse[/quote]

Pflegehilfskräfte oder auch Pflegeassistenten dürfen das ja auch nicht, da sie keinerlei Ausbildung haben. Und ja, in unserer Einrichtung wird das so gehandhabt.
Anders sieht das natürlich bei den Alten-oder Krankenpflegehelfern aus, aber diese hatte ich ja nicht gemeint.



thorstein
Beiträge: 1068
Registriert: So 2. Sep 2007, 01:41

AW: Pflegehelferin kann Behandlungspflege ausführen?

Beitrag von thorstein » Do 14. Okt 2010, 14:47

Also keine Quelle, und die von mir eingestellte Quelle für a: Niedersachsen und b: die häusliche Krankenpflege wird ignoriert. Das Stichwort lautet dort: materieller Qualifikationsnachweis.

Ich bin ziemlich sicher, das auch in Berliner Heimen Pflegehelfer Medikamente verabreichen. Aber was soll`s: Man trifft hier eine All-Aussage, wohl aufgrund göttlicher Eingebung und verunsichert damit andere. In Wirklichkeit hast du keine Ahnung, was Pflegehilfskräfte in Bayern, Bremen oder sonst wo dürfen. Darauf läuft es am Ende doch hinaus. Insofern bist auch völlig zu recht verwundert.



Benutzeravatar
Leah123
Beiträge: 128
Registriert: Di 21. Sep 2010, 12:03

AW: Pflegehelferin kann Behandlungspflege ausführen?

Beitrag von Leah123 » Fr 15. Okt 2010, 01:22

[quote=""thorstein""]Also keine Quelle, und die von mir eingestellte Quelle für a: Niedersachsen und b: die häusliche Krankenpflege wird ignoriert. Das Stichwort lautet dort: materieller Qualifikationsnachweis.

Ich bin ziemlich sicher, das auch in Berliner Heimen Pflegehelfer Medikamente verabreichen. Aber was soll`s: Man trifft hier eine All-Aussage, wohl aufgrund göttlicher Eingebung und verunsichert damit andere. In Wirklichkeit hast du keine Ahnung, was Pflegehilfskräfte in Bayern, Bremen oder sonst wo dürfen. Darauf läuft es am Ende doch hinaus. Insofern bist auch völlig zu recht verwundert.[/quote]

Offensichtlich werden hier Begrifflichkeiten völlig falsch interpretiert und du maßregelst möglicherweise zu unrecht. Deine Post kann ich also so nicht akzeptieren.
Du schreibst, dass Pflegehelfer Medikamente verabreichen dürfen etc...
Wie du meinem ursprünglichem Beitrag entnehmen kannst, sind Pflegehelfer (Pflegehilfskräfte oder auch Pflegeassistenten) Mitarbeiter aus artfremden Bereichen, die kein Basiswissen haben. Sie kommen z.B. aus der Viehzucht, von McDonalds oder sind Schüler und werden nur zweckgebunden in der Pflege eingesetzt, um möglicherweise ihr Taschengeld aufzubessern. Gerne sagt man auch Minijobber.
Und du meinst jetzt, diese Mitarbeiter dürfen u.a. Medis verabreichen. :eek:
Bin enttäuscht von dieser, deiner Aussage und der Unterstellung, ich hätte keine Ahnung.
Ich habe sehr wohl Ahnung und kann dir nur erneut sagen, dass in unserem Betrieb Pflegehilfskräfte oder auch Pflegeassistenten keine Behandlungspflege ausüben (dürfen).
Ich erwähne gerne erneut, dass ich nicht die Alten-oder Krankenpflegehelfer meine.



Teeyop
Beiträge: 88
Registriert: Fr 30. Apr 2010, 17:11

AW: Pflegehelferin kann Behandlungspflege ausführen?

Beitrag von Teeyop » Fr 15. Okt 2010, 10:35

Guten Morgen, in Hessen sind die von dir erwähnten 500 Stunden Kurse nicht erforderlich. Es müssen lediglich die einzelenen Schulungen für die betreffenden SGB V Leistungen dokumentiert und regelmäßig überprüft werden.
Weiterhin was hast du mit Christel Gerling zu tun ? Ständig tauchen Verlinkungen auf ihre Seite auf, ich dacht du betreibst eine eigene Einrichtung....
Zudem Rahmen- und Vergütungsverträge des BAD und BPA nicht den gleichen Inhalt haben müssen.

mfg

Teeyop
Zuletzt geändert von Teeyop am Fr 15. Okt 2010, 10:41, insgesamt 1-mal geändert.



Leseratte
Beiträge: 109
Registriert: Di 13. Okt 2009, 17:28

AW: Pflegehelferin kann Behandlungspflege ausführen?

Beitrag von Leseratte » Fr 15. Okt 2010, 23:34

Also in meiner Ausbildungseinrichtung und auch wo ich jetzt bin durften nur Fachkräfte Behandlungspflege machen. Ich weiß aber nicht wie das in Sachsen generell geregelt ist.

Aber mal 'nen anderen Gedanken dazu:
Einerseits wäre es ja nicht schlecht bei dem Fachkräftemangel bzw. der oft desolaten Personalsituation, wenn auch eine Pflegehelferin mal die Medis verteilen könnte (zB. hätte ich da heute keinen kurzen Wechsel machen müssen, da hätte eine Helferin die Medis austeilen können und für die paar spezielleren Sachen im Spätdienst hätte die Fachkraft vom anderen WB helfen können)
Andererseits könnte ich mir duchaus vorstellen, das Einrichtungen dann lieber die billigeren Helfer einstellen und eine Fachkraft für die spezielleren Dinge für mehrere Wohnbereiche genommen wird.

>> So nach dem Motto: Warum teuer, wenns auch günstig geht! <<

Und jetzt Gute Nacht - um 4:00 Uhr klingelt mein Wecker :sc hlaf



Petra 777
Beiträge: 49
Registriert: Sa 31. Okt 2009, 08:57

AW: Pflegehelferin kann Behandlungspflege ausführen?

Beitrag von Petra 777 » Sa 16. Okt 2010, 20:38

Hallöchen,

hab grad die Entsteheungsgeschichte der Krankenpflege und der Altenpflege in der Schule gelernt. Weiss eigentlich grad nicht wo Euer Problem liegt ;-)
Wenn man sich vorstellt wer früher wem geplegt hat. Das hat mich fast umgehaun ;-/
Naja, aber ohne Ausbildung find ich es doch recht gefährlich! Aber trotzdem sollte man nicht übertreiben gell? =))



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast