Pflege, bzw. Betreuung berechtigt?

Pflege- und Sozialrecht.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
Antworten
schensi
Beiträge: 537
Registriert: Sa 17. Apr 2004, 23:01

AW: Pflege, bzw. Betreuung berechtigt?

Beitrag von schensi » Di 25. Dez 2007, 11:30

Hallo Micha87,
spannende Geschichte, wie ich finde.
Bist du dir zu 100% sicher, dass diese "Buttler-Dienste" über die Pflegeversicherung (SGB XI) abgerechnet werden (halte ich übrigens für relativ unwahrscheinlich!). Denkbar wäre auch, dass er diese Sachen selbst, also aus eigener Tasche, bezahlt.

Wie werden diese "Buttler-Leistungen" dokumentiert??
Da hatte der Patient immer gesagt: Schreib mal rein wir waren spazieren, haben dies das und jenes gemacht. Das haben wir auch getan, er sagte ist nur nen Nachweis das die Versicherung sieht das ihr da wart.
Richtig und legitim ist das auf keinen Fall. Die entscheidende Frage für mich ist hier, ob es sich "nur" um ein Pflegetagebuch handelt oder um eine Pflegedokumentation.
Bei einem Pflegetagebuch wäre zu erötern, inwieweit es sich um eine Urkunde handelt und somit der Tatbestand der Urkundenfälschung im Raum stehen könnte. Handelt es sich um eine Pflegedokumentation, so ist dies eine Urkunde. D.h. werden Leistungen dokumentiert, die so nicht oder gar nicht erbracht wurden, handelt sich m.E. um Urkundenfälschung.

Hat die (Pflege-)Versicherung auf Grund dieser Aufzeichnungen entschieden, ob bzw. dass dem Betreuten die Leistungen noch zustehen?

Jens


... wieder da ...

Ich weiß, was ich weiß, lass mich aber gern eines besseren belehren :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast