personalbesetzung

Pflege- und Sozialrecht.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
Suse2
Beiträge: 1914
Registriert: Mi 21. Dez 2005, 19:56
Beruf: AP - PDL - Stellv. HL
Einsatz Bereich: Seniorenheim
Wohnort: NRW
Interessen: Lesen, Schwimmen, Stricken

AW: personalbesetzung

Beitrag von Suse2 » Mi 21. Jul 2010, 09:05

was ich ncht verstehe ist
das es immer noch Einrichtungen gibt die mit einer Wochenendbesetzung
arbeiten, die Arbeit bleibt doch dieselbe wie in der Woche...

fragende Grüße
von der sonnigen Nordseeküste..


Auch wer nicht zählen kann, zählt mit!
Auch wer nicht sprechen kann, hat was zu sagen!
Auch wer nicht laufen kann, geht seinen Weg!

Benutzeravatar
Griesuh
Beiträge: 2875
Registriert: So 23. Jul 2006, 15:03
Beruf: GuK, PDL, Inhaber eines ambul. Pflegedienstes, jetzt in Rente
Einsatz Bereich: ambul. Pflege
Wohnort: In Hessen

AW: personalbesetzung

Beitrag von Griesuh » Mi 21. Jul 2010, 19:42

Ne nicht ganz Suse2.
Auch wir im ambul. Bereich arbeiten mit Wochendbesetzung. Warum?
Ganz einfach, da einige Kunden, an Wochenenden von den Angehörigen grundpflegerisch Versorgt werden und Behandlungspflege z. B. Wundverbände nicht unbedingt an Wochenenden gemacht werden müssen.
Zumal es dann auch fast immer mit den Krankenkassen Ärger wegen der erhöhten Hausbesuchpauschale gibt.
Im stationären Bereich magst du recht haben, obwohl ich mir vorstellen könnte, dass dort auch nicht alles an den Wochenenden wie unter der Woche gemacht wird.
LG


Gute Pflege braucht mehr Zeit

Suse2
Beiträge: 1914
Registriert: Mi 21. Dez 2005, 19:56
Beruf: AP - PDL - Stellv. HL
Einsatz Bereich: Seniorenheim
Wohnort: NRW
Interessen: Lesen, Schwimmen, Stricken

AW: personalbesetzung

Beitrag von Suse2 » Mi 21. Jul 2010, 20:36

[quote=""Griesuh""]Ne nicht ganz Suse2.
Auch wir im ambul. Bereich arbeiten mit Wochendbesetzung. Warum?
Ganz einfach, da einige Kunden, an Wochenenden von den Angehörigen grundpflegerisch Versorgt werden und Behandlungspflege z. B. Wundverbände nicht unbedingt an Wochenenden gemacht werden müssen.
Zumal es dann auch fast immer mit den Krankenkassen Ärger wegen der erhöhten Hausbesuchpauschale gibt.
Im stationären Bereich magst du recht haben, obwohl ich mir vorstellen könnte, dass dort auch nicht alles an den Wochenenden wie unter der Woche gemacht wird.
LG[/quote]

@ Griesuh

klar daran kann ich mich aus der Praktikumszeit erinnern
da gab es am Wochenende verändertes Arbeitsaufkommen durch
Beteiligung der Angehörigen....

..wir arbeiten bei uns nicht anders als unter der Woche
da wird ebenso geduscht und es können auch alle aufstehen
ich weiß auch von Einrichtungen wo es am WE den "schnellen Lappen" gibt
oder die BW aufgrund der Besetzung nicht aufstehen können...


Auch wer nicht zählen kann, zählt mit!
Auch wer nicht sprechen kann, hat was zu sagen!
Auch wer nicht laufen kann, geht seinen Weg!

Erija
Beiträge: 12
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 17:30

AW: personalbesetzung

Beitrag von Erija » So 25. Jul 2010, 13:57

[quote=""ilios1966""]Hallo
Es ist ja auch nicht immer einfach schnell Ersatz für Langzeitkranke zu bekommen ...

Lg ilios[/quote]

Es ist aber auch für ein Pflegeteam nicht einfach, einen Langzeitkranken auszugleichen zumal ja meistens sowieso die Personaldecke recht dünn ist ...
Lt. unserem HL ist unser WB einer der schwersten in unseren ganzen Häusern, trotzdem fehlen uns 1,5 Exam. PP ... und das nun schon seit Monaten :mad:
Wir sparen dem Haus jeden Monat ca. 5000 Euro und nix passiert, weil die PP in ihren Bewerbungen FORDERUNGEN stellen :eek: :eek: :eek:
Ich kann dazu nur sagen :*Willkommen in der freien Marktwirtschaft* .... in den nächsten Jahren wird sich mancher HL / PDL noch umgucken, wenn die Zahl der Pflegebedürftigen steigt & die PP weniger werden ... es kann eben nicht sein, dass weiterhin für Autos etc. mehr Geld ausgegeben wird, als für die Pflege alter & kranker Menschen !!!
Und auch Pflegekräfte arbeiten nicht für Gotteslohn & lassen sich dafür noch länger ausnutzen ... 8)



thorstein
Beiträge: 1068
Registriert: So 2. Sep 2007, 01:41

AW: personalbesetzung

Beitrag von thorstein » So 25. Jul 2010, 16:46

Hallo erija,

falls deine Einrichtung tatsächlich über Monate mit den Kostenträgern vereinbarte Stellen unbesetzt lässt, handelt es sich schlichtweg um Betrüger. Und falls sie die Fachkraftquote nicht einhalten, sollte man die zuständige Heimaufsicht informieren. Ein Aufnahmestop bewirkt da wahre Wunder.

Auch im Raum München herrscht ein massiver Fachkraftmangel, trotzdem schaffen es manche Heime probemlos, ausreichend Fachkräfte zu binden und andere sind immer auf der Suche. Also nicht gleich auf so durchsichtige Argumente wie: Der Markt ist leer. usw. hereinfallen.

Um was für Forderungen geht es denn. Bist du als QMB mit den Bewerbungen befasst, hast du sie gelesen?

Grüsse



Erija
Beiträge: 12
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 17:30

AW: personalbesetzung

Beitrag von Erija » So 25. Jul 2010, 22:56

Aye thorstein :wave

Ja das geht nun schon über Monate und wir halten den ganzen Betrieb grade nur am Laufen, weil wir recht gute Praktikanten haben, die uns tatkräftig unterstützen und alle mächtig ranklotzen ... für Oktober sind die "fertigen Schüler" avisiert, dann soll angeblich alles besser werden :music
Da ich nur der kleine QM in unserem Hause bin, hab ich mit Einstellungen und so nichts zu tun, aber das Problem an sich ist schon länger bekannt :confused:
Die vorliegenden Bewerber / innen sind eben alle aus unterschiedlichen Gründen nicht geeignet ... :smile



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast