Patientenübergabe: Hol- oder Bringschuld

Pflege- und Sozialrecht.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
Antworten
kai
Beiträge: 11
Registriert: Mi 6. Feb 2008, 09:05

Patientenübergabe: Hol- oder Bringschuld

Beitrag von kai » Mi 6. Feb 2008, 09:21

Hallo

Habe gerade mit einer Bekannten über die rechtlichen Aspekte der Dienstübergabe diskutiert.

Folgender fiktiver Fall:
Krankenschwester kommt auf Intensivstation zum Dienst. Übergabe ist so geregelt, daß es erst eine allgemeine Übergabe gibt und dann eine patientenspezifische am Bettplatz.
Sollte die Übergabe am Bett nicht erfolgen, weil der Kollege der vorherigen Schicht bereits den Arbeitsplatz verlassen hat, ist es dann sein Versäumnis weil er der "Bringschuld" nicht nachgekommen ist oder besteht eine "Holschuld". Ab wann gilt der "Patient" als übergeben?



sophie
Beiträge: 3769
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 23:24

AW: Patientenübergabe: Hol- oder Bringschuld

Beitrag von sophie » Mi 6. Feb 2008, 13:23

Hallo,

alle relevanten Daten sind doch dokumentiert, dass heisst der nachfolgende Dienst kann sich jederzeit die Daten aus der Doku ziehen, damit ist er auch ohne Kollegen informiert.

Sophie


An den Fragen die sich dir stellen erkennst du das Leben, an den Antworten die du findest erkennst du dich selbst.

wenn ein Mensch und ein Hund sich im Himmel begegnen, muss sich der Mensch vor dem Hund verneigen (sibirisches Sprichwort)

kai
Beiträge: 11
Registriert: Mi 6. Feb 2008, 09:05

AW: Patientenübergabe: Hol- oder Bringschuld

Beitrag von kai » Do 7. Feb 2008, 12:48

Und wenn dem nicht so ist? Sprich: Es wurden relevante Einträge vergessen oder sogar falsche Einträge gemacht?



pinguin2805
Beiträge: 25
Registriert: Do 20. Dez 2007, 19:22

AW: Patientenübergabe: Hol- oder Bringschuld

Beitrag von pinguin2805 » Do 7. Feb 2008, 13:45

na das wär ja wohl sehr schlecht oO

man sollte schon wirklich immer seine doku´s schreiben und wichtige dinge aufschreiben, ansonsten fände ich den kollegen ziemlich unzuverlässlich und es wär echt net angebracht das er dann früher geht .



sophie
Beiträge: 3769
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 23:24

AW: Patientenübergabe: Hol- oder Bringschuld

Beitrag von sophie » Do 7. Feb 2008, 14:27

Hallo Kai,

wenn dann was falsch läuft, dann kannst du dich auf die Doku berufen. Wenn du allerdings begründete Zweifel hast, dass Einträge richtig sind, bzw. dass welche fehlen, würde ich das Gespräch mit diesem Kollegen suchen. Führt dies zu keiner Verbesserung solltest du dich an deine Vorgesetzte wenden. Diese kann, wenn sich das Verhalten nicht ändert arbeitsrechtliche Konsequenzen androhen und auch durchziehen.

Sophie


An den Fragen die sich dir stellen erkennst du das Leben, an den Antworten die du findest erkennst du dich selbst.

wenn ein Mensch und ein Hund sich im Himmel begegnen, muss sich der Mensch vor dem Hund verneigen (sibirisches Sprichwort)

kai
Beiträge: 11
Registriert: Mi 6. Feb 2008, 09:05

AW: Patientenübergabe: Hol- oder Bringschuld

Beitrag von kai » Fr 8. Feb 2008, 04:19

Der Fall ist sehr viel komplexer.. Und eigentlich geht es mir auch nur um die Kernfrage im allgemeinen. Übergabe: Hol- oder Bringschuld?



sophie
Beiträge: 3769
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 23:24

AW: Patientenübergabe: Hol- oder Bringschuld

Beitrag von sophie » Fr 8. Feb 2008, 08:42

Hallo Kai,

es zählt was in der Doku steht. Wenn dein Kollege dir was anderes übergibt als in der Doku steht und du handelst nachdem was er dir erzählt hat und in der Doku steht was anderes, wonach deine Handlung nicht korrekt gewesen wäre bist du der Dumme.

Das gilt für alles. Das was dokumentiert ist zählt und da ist es dein Ding dich zu informieren.

Sophie


An den Fragen die sich dir stellen erkennst du das Leben, an den Antworten die du findest erkennst du dich selbst.

wenn ein Mensch und ein Hund sich im Himmel begegnen, muss sich der Mensch vor dem Hund verneigen (sibirisches Sprichwort)

kai
Beiträge: 11
Registriert: Mi 6. Feb 2008, 09:05

AW: Patientenübergabe: Hol- oder Bringschuld

Beitrag von kai » Fr 8. Feb 2008, 13:47

Und für den hypothetischen Fall, daß nichts eingetragen wurde und der Kollege sich bereits auf dem Heimweg befindet???



andrea
Beiträge: 3406
Registriert: Di 16. Jul 2002, 19:15

AW: Patientenübergabe: Hol- oder Bringschuld

Beitrag von andrea » Fr 8. Feb 2008, 20:55

[quote=""kai""]Und für den hypothetischen Fall, daß nichts eingetragen wurde und der Kollege sich bereits auf dem Heimweg befindet???[/quote]
In diesem Fall würde ich versuchen meinen lieben Kollegen nocheinmal anzurufen wenn der Verdacht besteht, dass eine wichtige Eintragung versäumt wurde.
Nach dem Gespräch mit dem Kollegen würde ich einen Nachtrag in die Doku setzen dass lt. des Kollegen diese Besonderheiten aufgetreten sind.
Und wenn du ihn nicht erreichen kannst dann kannst du dich nur an dem orientieren was in der Doku steht und wie der BW sich zeigt. Sollte es dann aufgrund der fehlenden Dokumentation zu gravierenden Schäden kommen trägt dein Kollege diese Verantwortung.
Gruß andrea



sophie
Beiträge: 3769
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 23:24

AW: Patientenübergabe: Hol- oder Bringschuld

Beitrag von sophie » Fr 8. Feb 2008, 22:32

hallo kai,

ich möchte Andrea zustimmen und noch etwas ergänzen. Falls du den Kollegen nicht erreichst würde ich umgehend einen Vorgesetzten anrufen. Dann biste in jedem Fall aussem Schneider.

Sophie


An den Fragen die sich dir stellen erkennst du das Leben, an den Antworten die du findest erkennst du dich selbst.

wenn ein Mensch und ein Hund sich im Himmel begegnen, muss sich der Mensch vor dem Hund verneigen (sibirisches Sprichwort)

Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6379
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

AW: Patientenübergabe: Hol- oder Bringschuld

Beitrag von doedl » So 10. Feb 2008, 19:16

Hallo Alle

sorry, aber es scheint mir doch eine organisatorische Frage zu sein; wie sind Dienstübergaben in der Pflegeeinrichtung geregelt- welche Verfahrensanweisungen gibt es denn- wer hat welche Aufgabe etc.

Grundsätzlich ist die Pflegeeinrichtung für diese Prozesse zuständig- im Klartext die PDL. Der obliegt die Organisation; gibt es keinerlei Anweisungen, dann ist ihr das letztlich anzulasten

Gruß Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast