Muß ich meinen obdachlosen Vater bei mir Zuhause pflegen?

Pflege- und Sozialrecht.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
Antworten
mrymen
Beiträge: 1
Registriert: Fr 16. Feb 2018, 09:34

Muß ich meinen obdachlosen Vater bei mir Zuhause pflegen?

Beitrag von mrymen » Fr 16. Feb 2018, 11:47

Schönen guten Tag.

Ich hoffe, Sie verstehen mich nicht falsch.
Ich (w,42,ledig,eigene ETW auf Darlehen,Vollzeit) stelle mir die Frage, ob ich meinen obdachlosen Vater (80, Rentner, keine eigene Wohnung)
bei mir Zuhause pflegen muß.
Dieser ist gerade im Krankenhaus, und wird wohl bald als Pflegefall (Stufe 2) entlassen.
Ich habe zu Ihm keinen regelmäßigen Kontakt.
Außerdem habe ich einen älteren Bruder (wie ich ledig,Vollzeit, Mietwohnung, geschieden mit Kind).
Ich verdiene ca. 2000e Netto und habe ca. 1000e Darlehenstilgung pro Monat.

Wie geht es nun mit der Pflege weiter?
Muß ich Ihn in meine Wohnung (3 ZKB) aufnehmen (mit Pflegedienst)? Oder mein älterer Bruder? (hat noch kleinere Wohnung, verdient nicht mehr als ich)
Oder kann dieser ins Pflegeheim (Rente reicht aber hier nicht aus)?

Natürlich wollen wir für ihn nur das Beste. Doch müssen wir auch auf uns schauen.

Gibt es hier Ratschläge etc.

Vielen Dank!
Birgit



Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6394
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Re: Muß ich meinen obdachlosen Vater bei mir Zuhause pflegen?

Beitrag von doedl » Fr 16. Feb 2018, 12:01

Hallo Birgit,

niemand kann Euch verpflichten, den Vater zu Hause zu pflegen.

Der Kliniksozialdienst soll sich um einen Pflegeplatz im Heim bemühen.

Grundsätzlich sieht die Sozialhilferegelung vor, dass leibliche Kinder für die Kosten des Pflegeheims herangezogen werden, doch bei Euren niedrigen Einkommen ist das unwahrscheinlich.

Ich füge mal einen Link an, wo man selbst berechnen kann, ob dies der Fall sein wird

http://www.elternunterhalt.org/elternun ... echner.php

Lasst Euch keinesfalls vom Kliniksozialdienst unter Druck setzen!!

Gruß Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

sasja

Re: Muß ich meinen obdachlosen Vater bei mir Zuhause pflegen?

Beitrag von sasja » Mi 9. Mai 2018, 16:44

doedl hat geschrieben:
Fr 16. Feb 2018, 12:01
Hallo Birgit,

niemand kann Euch verpflichten, den Vater zu Hause zu pflegen.

Der Kliniksozialdienst soll sich um einen Pflegeplatz im Heim bemühen.

Grundsätzlich sieht die Sozialhilferegelung vor, dass leibliche Kinder für die Kosten des Pflegeheims herangezogen werden, doch bei Euren niedrigen Einkommen ist das unwahrscheinlich.

Ich füge mal einen Link an, wo man selbst berechnen kann, ob dies der Fall sein wird

http://www.elternunterhalt.org/elternun ... echner.php

Lasst Euch keinesfalls vom Kliniksozialdienst unter Druck setzen!!

Gruß Doedl
Da kann ich dir vollkommen zustimmen!



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste