MDK kommt

Pflege- und Sozialrecht.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
frau fielmann
Beiträge: 23
Registriert: Di 31. Mai 2016, 14:36

AW: MDK kommt

Beitrag von frau fielmann » Do 16. Jun 2016, 22:30

Hallo ich wieder,
Habe Fotos davon gemacht. Wenn ich das nicht darf dann lösche ich es sofort wieder.
LG frau fielmann



stormrider
Beiträge: 218
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 15:34

AW: MDK kommt

Beitrag von stormrider » Do 16. Jun 2016, 23:20

Warum soll sie einen Graphologen einbinden? Sie weiß doch das sie nicht unterschrieben hat.Ich würde es umgehend ansprechen, wenn sie behaupten das wäre richtig, würde ich sagen, dass dies Urkundenfälschung ist und du das nicht auf sich beruhen läßt.

Es gibt hier 2 Probleme.
1. Bist du verantwortlich für die Arbeit, die offensichtlich ein Laie macht.
2. Machst du dich mit schuldig.

Zeige ihnen die Zähne, lasse es dir nicht gefallen.

Sowas habe ich auch schon hinter mir. Folge war, dass mein befristeter Arbeitsvertrag nicht verlängert wurde. Das war mir aber egal, denn in so einem Pflegedienst will ich ncht arbeiten. Es gibt genug Stellen.

Ich habe übrigens schon immer bei meinem Kürzel einen winzigen Punkt gemacht, der garnicht auffiel. Auch beim fälschen nicht. ;-)



Bastian_Duhari
Beiträge: 56
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 22:21

AW: MDK kommt

Beitrag von Bastian_Duhari » Fr 17. Jun 2016, 03:44

Wenn ich das so lese, ist dass die Höhe schlecht hin. Und sowas darf sich Leitung schimpfen -.-

Ich würde deine AG bzw. die Person die dir Probleme bereitet - selbst wenn es dir schwer fällt - ansprechen, wenn nötig sogar anzeigen. Sowas ist gegen das Gesetz wie hier schon öfters erwähnt und sollte es später wirklich Probleme geben, so fällt das alles auf dich zurück. Sollte die Sache dann sogar vor Gericht gehen (ja, solche Fälle gibt es mittlerweile zu haufen), dann kannst du sagen was du willst - dein HZ steht also müsstest du dafür auch haften!

Solltest du nicht gleich das Gesetz hinzuziehen wollen, so glaube ich gibt es die Möglichkeit eine Beweissicherung durchzuführen (wie z.B. durch Foto, sichern/kopieren der Unterlagen o.ä. (natürlich mit Schwärzung der HZ der Kollegen, Datenschutz und so)) und diese bei der Pflegekammer zu hinterlegen bzw. zu melden, so das dir wenigstens Rechtlicher Seite aus nix passieren kann (hierbei gerne verbesserung)
Kurzer zitatlicher Anhang hierzu aus einem anderem Forum aus dem Jahre 2004:

"Die offensichtlich vorsätzliche Veränderung präsentiert sich als eine Urkundenfälschung und ist damit strafrechtlich relevant. Da Du selbst von dieser Fälschung betroffen bist (Fälschung des Handzeichens), erscheint eine Strafanzeige vertretbar.
Allerdings muss man sich sorgfältig überlegen, ob man diesen Schritt wählt. Denn letztlich steht ggf. der Arbeitsplatz zur Disposition. Ob und ggf. inwieweit die Beweismittel für den Nachweis einer Fälschung ausreichen, müßte näher beleuchtet werden.
Ich würde auch, wie Carsten schon angedeutet hat, eher einen Anwalt beteiligen und unter näheren Erläuterung der Umstände diskutieren, wie verfahren werden soll. Man kann ja auch ohne Strafanzeige die Heimaufsicht bzw. den MDK informieren. Repressalien sind aber auch für diese Fälle zu bedenken.
Wenn eine Mitgliedschaft in einem Berufsverband oder einer Gewerkschaft besteht, kann auch dort eine Rechtsberatung eingeholt werden. "



resigniert
Beiträge: 318
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 20:35

AW: MDK kommt

Beitrag von resigniert » Fr 17. Jun 2016, 09:01

[quote=""stormrider""]Warum soll sie einen Graphologen einbinden? [/quote]

um eine Fälschung beweisen zu können?
Aussage gegen Aussage



frau fielmann
Beiträge: 23
Registriert: Di 31. Mai 2016, 14:36

AW: MDK kommt

Beitrag von frau fielmann » Fr 17. Jun 2016, 09:59

Guten Morgen

Also wie schon geschrieben habe ich Fotos gemacht und ich habe den Verdacht das es meine PDL selbst war.

Den TK Verband sollte laut VO oder Vertrag zweimal tägl. gemacht werden. Die Kindsmutter hat nur zu einer Pflegekraft Vertrauen und deshalb darf nur diese oder die Kindsmutter macht es selbst.Ich frage jeden Tag wenn ich TD habe doch sie sagt immer nein....sie macht es später. Ich persöhnlich war nur einmal zugegen als sie den VB wechselte.Man überlege ich bin 12 Stunden da.

Was soll ich denn tun? Sie weg stoßen und alles an mich reißen. Sie ist eine sehr herrschsüchtige Frau...sorry ist wirklich so

Ich werde das Gespräch mit meiner PDL suchen, Sie fragen ob sie meine Unterschrift nachgemacht hat.....egal wie die Antwort lautet werde ich Ihr mitteilen das sie das klären soll das wir VB machen und wenn das die Mutter nicht möchte so hat auch das Geld bei uns nichts zu suchen.

Sie kann das, auch wenn sie keine Fachkraft ist, was weis ich, soll den Vb unter Aufsicht mal vom Kinderarzt machen und dann müsste es doch gehen.

Die Frau macht einem wirklich das Leben zur Hölle und mit was für Anschuldigungen sie kommt die schon Rufmord sind....aber trotzdem versuche ich eine Lösung zu finden was gerecht, rechtens, die Mutter mit leben kann und zum wohle des Kindes ist.

Wenn das alles nicht zieht sage ich gleich meiner PDL das ich weiterhin nichts unterschreiben werde was ich nicht gesehen oder durchgeführt habe und ich eine schriftliche Dienstanweisung darüber haben möchte.

Anzeigen werde ich noch nicht, werde mir aber trotzdem einen Termin beim Anwalt holen.
Auch werde ich meine PDL darüber in Kenntnis setzen das ich Beweise habe.

Eigentlich sieht ein Blinder dass das nicht meine Schrift ist.

Verzeiht....aber es kotzt mich echt an...ich habe in dn letzten zwei Jahren dreimal den AG gewechselt....freiwillig....es ist unglaublich warum immer....das glaubt einem doch keiner....entweder haben sie einem ausgenommen und bluten lassen bis zum geht nicht mehr oder haben versucht mich als Spitzel gegen meine Kollegen einzusetzen.

Habe echt keine Lust mehr und Kraft und vor allem Angst.

Ich bin nicht einfach...wirklich... gerade für die AG...ich mache immer den Mund auf nicht nur für mich...gerade wenn ich weis das ich recht habe. Ich bin aber auch nicht päpstlicher als der Papst....

Aber gewisse Dinge gehen nun mal gar nicht und wenn ich was nicht weis oder es mir nicht koscher vorkommt so frage ich nach oder mache mich wie hier schlau.

LG frau fielmann



frau fielmann
Beiträge: 23
Registriert: Di 31. Mai 2016, 14:36

AW: MDK kommt

Beitrag von frau fielmann » Fr 17. Jun 2016, 10:10

Ach so......ich werde der Kindsmutter auch nochmal vorschlagen das sie mir mal zeigen soll wie sie den VB macht und ich dann unter ihrer Anleitung. Vielleicht bekommt sie dann Vertrauen



sophie
Beiträge: 3769
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 23:24

AW: MDK kommt

Beitrag von sophie » Fr 17. Jun 2016, 10:15

Hallo Frau Fielmann,

mich würde interessieren, ob du dokumentierst, dass die Mutter den Wechsel selbst durchführt. Hoffentlich auch schon in der Vergangenheit und ggf. auch die Problematik beschreibst. Ich denke für solche Fälle solltet ihr ein Bericht haben, der nicht beim Klienten liegt.

Es gibt doch sicherlich Teamgespräche. Da die Mutter nur zu einer PK Vertrauen hat gehe ich davon aus, dass auch deine Kollegen Probleme haben. Legt gemeinsam eine Strategie fest wie ihr mit der Mutter umgehen wollt. Sucht danach das Gespräch mit ihr. Gemeinsam, ladet sie ein.

Sophie


An den Fragen die sich dir stellen erkennst du das Leben, an den Antworten die du findest erkennst du dich selbst.

wenn ein Mensch und ein Hund sich im Himmel begegnen, muss sich der Mensch vor dem Hund verneigen (sibirisches Sprichwort)

stormrider
Beiträge: 218
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 15:34

AW: MDK kommt

Beitrag von stormrider » Fr 17. Jun 2016, 11:50

[quote=""resigniert""]
stormrider;179596 hat geschrieben:Warum soll sie einen Graphologen einbinden?
um eine Fälschung beweisen zu können?
Aussage gegen Aussage[/QUOTE]
Das muß aber die Te nicht in die Wege leiten, sondern die Behörde die eingeschaltet werden.



stormrider
Beiträge: 218
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 15:34

AW: MDK kommt

Beitrag von stormrider » Fr 17. Jun 2016, 11:56

[quote=""frau fielmann""]Habe echt keine Lust mehr und Kraft und vor allem Angst.

Ich bin nicht einfach...wirklich... gerade für die AG...ich mache immer den Mund auf nicht nur für mich...gerade wenn ich weis das ich recht habe. Ich bin aber auch nicht päpstlicher als der Papst....

Aber gewisse Dinge gehen nun mal gar nicht und wenn ich was nicht weis oder es mir nicht koscher vorkommt so frage ich nach oder mache mich wie hier schlau.[/quote]
Manchmal ist es nicht einfach, besonders wenn man seine Prinzipien hat. Aber jetzt einknicken wäre der falsche Weg. Zumal du dich damit strafbar machst.

Hier liegt auf jeden Fall ein Betrug gegenüber der Kasse vor. Wenn die Mutter selbst den VW macht, kann man das nicht der Kasse in Rechnung stellen. Also warum dann eine Wundbeschreibung?

Wenn du das Kind wäschst aber nicht einträgst, damit die Mutter das Pflegegeld bekommt. -> Was ist das denn für ein Konstrukt?

Wie werdet ihr denn bezahlt?



frau fielmann
Beiträge: 23
Registriert: Di 31. Mai 2016, 14:36

AW: MDK kommt

Beitrag von frau fielmann » Do 23. Jun 2016, 09:36

Guten Morgen

Nun um einige Frage zu beantworten,

1. Nein wir treffen uns nicht
2. es ist ein ganz normaler Arbeitsvertrag
3. Ja ich doku alles , was mir ja schon angekreidet worden ist von meinem AG als auch von der Kindsmutter und dieser einen Kollegin

4. Die Dokumappe liegt dort vor Ort und jeder kann und macht darin rum
5. Ja das Fachpersonal soll den VB wechseln aber die Mutter läßt dies nicht zu

6. Den Kollegen ist das alles egal Zitat von denen Augen zu und durch und am ende des Monats die Kohle nehmen

Ich habe selbst ein Problem dazu bekommen , bin seid letzten Freitag im Krankenstand wegen Bandscheibenprolaps. Und da macht mir die PDL natürlich Stress. Habe das Thema noch nicht angesprochen. Zumal sie mir jetzt kommt und auf den Krankenschein reagiert hat mit den Worten dann hast Du frei.

Ich werde das nicht auf sich beruhen lassen, bin ja in Verdi drin, rufe da mal an.

Ich wünsche Euch einen schönen Tag und passt auf Euch auf

LG frau fielmann



Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6403
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

AW: MDK kommt

Beitrag von doedl » Do 23. Jun 2016, 13:13

Solltest du mal einen "normalen" und sauberen Arbeitgeber brauchen, dann melde Dich.

Gruß Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6403
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

AW: MDK kommt

Beitrag von doedl » Do 23. Jun 2016, 13:32

Solltest du mal einen "normalen" und sauberen Arbeitgeber brauchen, dann melde Dich.

Gruß Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
Elfriede
Beiträge: 808
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 17:19
Beruf: KrSr
Einsatz Bereich: ambulante
Wohnort: Nds/HB

AW: MDK kommt

Beitrag von Elfriede » Do 23. Jun 2016, 18:49

Tja --- eine Positvliste wäre schön.

Es ist doch DER "running gag" in allen Pflegeforen :

"PK su. seriösen AG"


Es gibt keine dummen Fragen - nur dumme Antworten.

Benutzeravatar
johannes
Beiträge: 3704
Registriert: Sa 17. Nov 2001, 23:53
Kontaktdaten:

AW: MDK kommt

Beitrag von johannes » Do 23. Jun 2016, 19:41

Wenn ich wieder voll belegt bin, kann ich auch noch einen zuverlässigen MA gebrauchen, auch wenn ich schon 9 Planstellen für 17 Bewohner besetzt habe.

Das Bessere ist der größte Feind des Guten!


Ein Mensch existiert nicht - er lebt!
Keiner ist so blind wie der, der nicht sehen will.
Ich vertrete nicht immer die herrschende Meinung - aber ich habe eine Meinung!
Einer sucht für ein Problem eine Lösung - ein Anderer sucht für eine Lösung ein Problem

Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6403
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

AW: MDK kommt

Beitrag von doedl » Fr 24. Jun 2016, 07:39

Es würde Herrn Bundesgesundheitsminister Gröhe sicherlich sehr interessieren....

Du kannst zu einem Anwalt gehen und eine einstweilige Verfügung beantragen; damit der Leistungsnachweis eben nicht verschwindet.

Anzeige wegen Urkundenfälschung und Abrechnungsbetrug.

Das sollte reichen.

Gruß Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
Elfriede
Beiträge: 808
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 17:19
Beruf: KrSr
Einsatz Bereich: ambulante
Wohnort: Nds/HB

AW: MDK kommt

Beitrag von Elfriede » Fr 24. Jun 2016, 19:45

`tschuldige doedl

Einstweilige Verfügungen und das Stellen von Anzeigen ist doch eher beim Staatsanwalt möglich. Einen eigenen Anwalt mitzunehmen, ist sicher hilfreich.
Kann man mal wieder sehen, wie wichtig der Rechtsschutz (z.B. über eine Berufsorganisation) ist.


Es gibt keine dummen Fragen - nur dumme Antworten.

Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6403
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

AW: MDK kommt

Beitrag von doedl » Sa 25. Jun 2016, 07:25

Sorry Elfriede, aber

Urkundenfälschung ist eine Straftat; für eine Anzeige brauche ich keinen Anwalt, sondern kann das bei jeder Polizeidienststelle tun.

Der Anwalt wäre nur für die einstweilige Verfügung nötig, damit der Pflegedienstbetreiber keine Unterlagen verschwinden lässt.

Der Rechtsschutz einer Berufsorganisation erstreckt sich auf Arbeitsrecht, nicht auf sonstige Klagen.

Den Gesundheitsminister hab ich deshalb erwähnt, weil der grad gegen Abrechnungsbetrug vorgehen möchte- natürlich setzt Herr Gröhe keine Klage in Gang.

Gruß Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
agidog
Beiträge: 895
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 11:31

AW: MDK kommt

Beitrag von agidog » So 26. Jun 2016, 07:33

Der Anwalt wäre nur für die einstweilige Verfügung nötig, damit der Pflegedienstbetreiber keine Unterlagen verschwinden lässt.
Unterlagen werden die wohl kaum verschwinden lassen. Die würden nämlich dann bei der / den Abrechnungen fehlen und Unterlagen müssen ja schließlich ... wie viele Jahre aufbewahrt werden???

Ich war in einem solchen Fall persönlich involviert und der Pflegedienst hatte fein säuberlich alle Unterlagen aufbewahrt (darauf hab ich mich auch verlassen) :smile


Wer mein Schweigen nicht versteht, versteht auch meine Worte nicht


Viele Menschen sind zu gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun (Orson Welles) 8)

frau fielmann
Beiträge: 23
Registriert: Di 31. Mai 2016, 14:36

AW: MDK kommt

Beitrag von frau fielmann » Mo 27. Jun 2016, 11:00

Hallo an Alle,

nun da ich zur Zeit außer Gefecht gesetzt bin habe ich es auf den Tag geschoben wo ich wieder auf Arbeit gehe.Ich kann da jetzt nicht mit der keule reinschlagen im Krankenstand.Dann stehe ich wieder auf der Strasse. Ich bin auch für Recht ,finde aber das ich diplomatischer an die Sache gehen soll und ja das kann man nicht so stehen lassen.

@ doedl, Klar wäre ich glücklich mal an einen "normalen" Ag zukommen.Ich möchte und muss noch 17 Jahre in dem Beruf arbeiten aber doch nicht so das ich in die Rente geschoben werde und nicht in die Rente gehen kann.

Was um Himmelswillen ist so schwer Versprechungen einzuhalten. Alle locken Sie und wenn ich dann da bin oh man.

Ich möchte mich um meine Patienten/Kunden kümmern können und gleichzeitig respektiert werden.

Mir wird fast schlecht wenn ich daran denke was der AG jetzt abgezogen hat, wieder worum ich mich kümmern muss.

LG frau fielmann



Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6403
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

AW: MDK kommt

Beitrag von doedl » Mo 27. Jun 2016, 14:37

Wünsche Dir toi toi und künftig mal "normale Zeiten".

Gruß Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast