Laut Vertrag darf ich keine Nebenbeschäftigung aufnehmen, Gehalt reicht aber nicht!

Pflege- und Sozialrecht.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
Antworten
Honeycake
Beiträge: 65
Registriert: Mi 25. Feb 2009, 20:27

Laut Vertrag darf ich keine Nebenbeschäftigung aufnehmen, Gehalt reicht aber nicht!

Beitrag von Honeycake » Mo 13. Apr 2009, 14:31

Also es geht um folgendes, ich bin seit dem 1.2. als Altenpflegehelferin beschäftigt, verdiene monatlich netto ca. 600-700 €, habe einen 24/Std Vertrag, in dem auch steht, das ich meinem Arbeitgeber meine volle Arbeitskraft zur Verfügung stellen muss und keine Nebenbeschäftigung aufnehmen darf. Aber was tun wenn das Geld vorne und hinten nicht reicht?! Ich werde meine Chefin mal fragen ob ich mir für Nachmittags noch einen Job suchen darf, da ich bei ihr ja eigentlich sogut wie nur Frühdienst habe.


Behandle jeden Bewohner so, wie du auch selbst im Alter behandelt werden willst!

Benutzeravatar
Monchichi
Beiträge: 1781
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 13:19

AW: Laut Vertrag darf ich keine Nebenbeschäftigung aufnehmen, Gehalt reicht aber nicht!

Beitrag von Monchichi » Mo 13. Apr 2009, 17:03

......
Zuletzt geändert von Monchichi am So 22. Nov 2009, 16:36, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
pegean
Beiträge: 3132
Registriert: So 12. Okt 2003, 13:51

AW: Laut Vertrag darf ich keine Nebenbeschäftigung aufnehmen, Gehalt reicht aber nicht!

Beitrag von pegean » Mo 13. Apr 2009, 18:52

Du darfst keinen Nebenjob in der Pflege (andere Pflegedienste,Altenheime u.s.w.) machen.
Aber wenn Du z.Bsp. putzen gehst geht das Deinen AG nichts an.

Wenn ich Deine Beiträge die Du alle geschrieben hast seitdem Du bei diesem AG
bist lese empfehle ich Dir eine neue Arbeitsstelle zu suchen.Du wirst dort nicht
glücklich werden.

LG



Honeycake
Beiträge: 65
Registriert: Mi 25. Feb 2009, 20:27

AW: Laut Vertrag darf ich keine Nebenbeschäftigung aufnehmen, Gehalt reicht aber nicht!

Beitrag von Honeycake » Mo 13. Apr 2009, 22:09

Bin dort nur vorübergehend, fange am 1.9. eine Ausbildung zur Altenpflegerin an, von daher arbeite ich hier jetzt nur als Altenpfllegehelferin zur "Überbrückung"


Behandle jeden Bewohner so, wie du auch selbst im Alter behandelt werden willst!

Honeycake
Beiträge: 65
Registriert: Mi 25. Feb 2009, 20:27

AW: Laut Vertrag darf ich keine Nebenbeschäftigung aufnehmen, Gehalt reicht aber nicht!

Beitrag von Honeycake » Mo 13. Apr 2009, 22:10

@Monchichi:
Jap habe Steuerklasse 1. Es ist bei uns nur blöde, manchmal haben wir mehr geld und manchmal weniger, haben kein festes Gehalt, sondern nur einen festen Stundenlohn von 8,76 € Brutto und werden dann halt nach den Stunden bezahlt die wir arbeiten.


Behandle jeden Bewohner so, wie du auch selbst im Alter behandelt werden willst!

Benutzeravatar
~Ben~
Beiträge: 638
Registriert: Sa 18. Feb 2006, 20:36

AW: Laut Vertrag darf ich keine Nebenbeschäftigung aufnehmen, Gehalt reicht aber nicht!

Beitrag von ~Ben~ » Mo 13. Apr 2009, 23:22

[quote=""pegean""]Du darfst keinen Nebenjob in der Pflege (andere Pflegedienste,Altenheime u.s.w.) machen.
Aber wenn Du z.Bsp. putzen gehst geht das Deinen AG nichts an.

Wenn ich Deine Beiträge die Du alle geschrieben hast seitdem Du bei diesem AG
bist lese empfehle ich Dir eine neue Arbeitsstelle zu suchen.Du wirst dort nicht
glücklich werden.

LG[/quote]

Hallo,

das es ihn nichts angeht, stimmt so nicht. Der Arbeitgeber muss über eine Nebentätigkeit Kenntnis besitzen und sie i.d.R. auch genehmigen. Aber sie darf nur in bestimmten Fällen verweigert werden (z.B. Konkurrenzbetrieb, Überschreitung der zulässigen Höchstarbeitszeit, Leistungsabnahme usw.).

Liebe Grüße
Ben


Bild
»Wahre menschliche Kultur gibt es erst, wenn nicht nur
die Menschenfresserei, sondern jede Art des Fleischgenusses als
Kannibalismus gilt.« Wilhelm Busch
[/b]

mavler
Beiträge: 194
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 08:40

AW: Laut Vertrag darf ich keine Nebenbeschäftigung aufnehmen, Gehalt reicht aber nicht!

Beitrag von mavler » Mo 20. Apr 2009, 08:59

Hallo !
Also den Arbeitsvertrag würde ich gern sehen. Habt Ihr einen Tarifvertrag oder seid ihr an keinen Tarif gebunden?
1. Nebenbeschäftigung kann nur untersagt werden bei Konkurrenzbetrieben und/oder Gefahr der Beeinträchtigung Deiner Arbeitsleistung (z.B.in der Disco bis vier Uhr morgens, Umgang mit gefährlichen Stoffen usw.)
2.Du hast einen Vertrag über 24 Wochenstunden, also darf er Dich gar nicht weniger als Dein Stundensoll einplanen.
3. Seit wann kann jemand dazu verpflichtet werden, in seiner freien, nicht bezahlten Zeit sich zur Arbeit zur Verfügung zu halten ?Auch wenn AG das gerne hätten, die Leibeigenschaft wurde vor langer Zeit abgeschafft.

Mein Rat: Wende Dich an den Betriebsrat/MAV. Falls nicht vorhanden, schnell Mitglied werden bei verdi (ist sowieso empfehlenswert!), die können Dir kompetent helfen.

LG
Romana



Benutzeravatar
*Angie*
Beiträge: 5452
Registriert: Sa 17. Jun 2006, 15:54
Beruf: Mensch & ex. AP

AW: Laut Vertrag darf ich keine Nebenbeschäftigung aufnehmen, Gehalt reicht aber nicht!

Beitrag von *Angie* » Mo 20. Apr 2009, 10:19

Off-Topic:

[quote]Ich kenne zwei AP-Helferinnen,beide haben netto über 1000 Euro bei einer Teilzeitstelle/26h die Woche[/quote] WHAT ????
Das hatte ich als Fachkraft bei 30 Stunden grad mal .... :mad:


» Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht. « (Albert Schweitzer)

Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6324
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

AW: Laut Vertrag darf ich keine Nebenbeschäftigung aufnehmen, Gehalt reicht aber nich

Beitrag von doedl » Mo 27. Apr 2009, 20:29

Hallo Alle

also mein letzter Wissensstand (ca 2 Monate als und von einem Arbeitsrechtler ausgesprochen): bei einer Teilzeitbeschäftigung kann der AG eine Nebenbeschäftigung nicht untersagen, da das Interesse des AN an Existenzsicherung höheren Rang hat.

Anders wäre es bei einer Vollzeitbeschäftigung; da könnte der AG sehr wohl auf sein Recht auf Zustimmung bestehen.

Gruß Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast