Kostenübernahme für Hepatitis A Impfung

Pflege- und Sozialrecht.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
Antworten
sophie
Beiträge: 3769
Registriert: Mi 11. Jan 2006, 23:24

AW: Kostenübernahme für Hepatitis A Impfung

Beitrag von sophie » Mi 22. Sep 2010, 20:11

Hallo,

du bekommst doch von deinem AG eine Hepatitis B Impfung. Nun gibt es schon seit einigen Jahren einen Kombi-Impfstoff gegen A+B und der kostet dasselbe wie der Hep B Impfstoff. Der Betriebsarzt wird dich vermutlich gegen beides impfen. Ansonsten benötigst du im Pflegedienst eher keine Hep A impfung. Ist eher was für den Hauswirtschaftlichen Bereich, deshalb muss es auch nicht der AG zahlen.

Sophie


An den Fragen die sich dir stellen erkennst du das Leben, an den Antworten die du findest erkennst du dich selbst.

wenn ein Mensch und ein Hund sich im Himmel begegnen, muss sich der Mensch vor dem Hund verneigen (sibirisches Sprichwort)

Dirk Höffken
Beiträge: 2083
Registriert: Mi 18. Jun 2003, 20:00

AW: Kostenübernahme für Hepatitis A Impfung

Beitrag von Dirk Höffken » Mi 22. Sep 2010, 20:49

Beschäftigt der Arbeitgeber den Arbeitnehmer mit nicht gezielten Tätigkeiten, die zu einem Kontakt mit Hepatitis-A-Viren führt, muss er die arbeitsmedizinische Vorsorge inkl. Der Impfung anbieten. Eine Ausnahme besteht, wenn die Beurteilung der Ansteckungsgefahr und die Schutzmaßnahmen eine Infektionsgefahr ausschließt.

Es hängt somit von den Verhältnissen und der Einschätzung des Betriebsarztes ab. Die Wahrscheinlichkeit einer Zahlungspflicht ist summarisch als eher hoch einzustufen, zumal das RKI seine Impfempfehlung für den Gesundheitsdienst aufrechterhält.

Gruß Dirk



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast