Hilfe bei Personalbedarfsrechnung

Pflege- und Sozialrecht.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
Antworten
Waschbär
Beiträge: 118
Registriert: Fr 9. Nov 2007, 12:58

AW: Hilfe bei Personalbedarfsrechnung

Beitrag von Waschbär » Sa 8. Dez 2007, 04:37

äh, ich fürchte so einfach ist die rechnung nicht .-(
LQV´s


der Optimismus Verführt zum glauben an das Unwahrscheinliche
:wall :liebe

Benutzeravatar
Christl
Beiträge: 840
Registriert: Mi 25. Jan 2006, 22:01

AW: Hilfe bei Personalbedarfsrechnung

Beitrag von Christl » So 9. Dez 2007, 21:07

Hallo tigerle10,

das kann man so pauschal garnicht ausrechnen. Der Stellenschlüssel ist im Rahmenvertrag für vollstationäre Pflege (Pflegeversicherungsgesetz) geregelt und wird hausspezifisch ausgehandelt mit KVJS (Kommunalverband für Jugend + Soziales = LRA).

Solange Du nicht weisst, welche Richtwerte Dein Heim ausgehandelt hat, kannste das nicht ausrechnen.

Gruß Christl


Beurteile niemanden, ehe du nicht an seiner Stelle gestanden hast

Onkel O.
Beiträge: 14
Registriert: Do 13. Dez 2007, 12:27

AW: Hilfe bei Personalbedarfsrechnung

Beitrag von Onkel O. » Do 13. Dez 2007, 15:32

Hallo Tigerle

Ich hab nur ein paar Zahlen von 2003-
aber wenns dir weiterhilft, gerne.
Da geht es um Folgendes:

Feststellung zum Personalbedarf in der stationären Pflege (Rahmenverträge bzw. Vergütungsvereinbarungen)

Für Baden-Würtenberg werden folgende Zahlen genannt:

Rahmenvertrag:
Personalrichtwerte (ab 1.1.2003)

PS I 1 : 3,96 bis 1 : 3,13
PS II 1 : 2,83 bis 1 : 2,23
PS III 1 : 2,08 bis 1 : 1,65

Alles unter dem Punkt: a) allgemein; unter b) Schwer Demenzerkrankte stehen andere Zahlen.
Kann dir die vollständige Adresse nicht mehr sagen, habs aber auf Kopie, wobei die Adresse nicht komplett drauf ist.. (zu finden auf :)
http://www.bmfsfj.de

Bis denn...
Onkel O.



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast