Gesetze in Bayern und Baden-Württemberg

Pflege- und Sozialrecht.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
Antworten
Sabrina
Beiträge: 18
Registriert: So 9. Jan 2005, 19:00

Gesetze in Bayern und Baden-Württemberg

Beitrag von Sabrina » Do 5. Okt 2006, 11:05

Hallo ihr,

Ich bin seit 1.9.06 in einem anderen Heim. War zuvor in Bayern in einem Heim und jetzt bin ich in Baden-Württemberg. Jetzt möchte ich mal wissen ob es in Baden-Württemberg andere Gesetze gibt als in Bayern.



Teddy
Beiträge: 1460
Registriert: Mi 27. Jul 2005, 00:42

AW: Gesetze in Bayern und Baden-Württemberg

Beitrag von Teddy » Fr 6. Okt 2006, 06:38

Hallo Sabrina,

ich bin zwar nicht aus dieser ecke, aber was sollten denn da für andere Gesetze sein? also ich meine auf was beziehst du das ganze?


gruß Teddy



schensi
Beiträge: 537
Registriert: Sa 17. Apr 2004, 23:01

AW: Gesetze in Bayern und Baden-Württemberg

Beitrag von schensi » Fr 6. Okt 2006, 10:31

Hallo Sabrina,
Die zwei größten Gesetzeswerke (einschl. ihrer Rechtsverordnungen und Richtlinien etc.) - SGB XI (Soziale Pflegeversicherung) und Heimgesetz, die gegenwärtig in der stationären Altenpflege in Deutschland relevant sind, gelten bundesweit. Somit gibt es in der Beziehung keine Unterschiede zwischen Bayern und Baden-Württemberg.

Jens



Sabrina
Beiträge: 18
Registriert: So 9. Jan 2005, 19:00

AW: Gesetze in Bayern und Baden-Württemberg

Beitrag von Sabrina » Fr 6. Okt 2006, 17:34

Mir geht es darum, das bei mir im Heim (Baden-Württemberg) schon Nachts die Bewohner gewaschen werden, auch die Medikamente werden Nachts gestellt und die Tropfen werden Abends um 22.00 Uhr für die Frühschicht gerichtet. Meine Alte Stationsleitung sagt dass das rechtlich nicht erlaubt ist, jetzt wollte ich mich erkundigen wie das ist.



Teddy
Beiträge: 1460
Registriert: Mi 27. Jul 2005, 00:42

AW: Gesetze in Bayern und Baden-Württemberg

Beitrag von Teddy » Fr 6. Okt 2006, 17:46

Hallo Sabrina,

das was du da schilderst hat aber nichts mit Gesetzen von Bayern oder BaWü zu tun.
Sondern so wie es ein heim handhabt.
Es is von Heim zu Heim, selbst in der gleichen Stadt unterschiedlich.
Auch wenn es evtl. nicht immer unbedingt richtig is..........

Ich habe dir mal in der Forumssuche was rausgesucht, was dir evtl etwas weiter helfen kann und zu dem thema passt.


Nachts waschen:
showthread.php?t=5882&highlight=nachts+waschen

Tropfen richten:
showthread.php?t=6197&highlight=tropfen
showthread.php?t=3928&highlight=tropfen


gruß Teddy



Sabrina
Beiträge: 18
Registriert: So 9. Jan 2005, 19:00

AW: Gesetze in Bayern und Baden-Württemberg

Beitrag von Sabrina » Fr 6. Okt 2006, 18:23

Danke für die Info, jetzt weiß ich halt auch nicht was ich machen soll. Ich finde das ja auch menschenunwürdig nachts um 3.00 oder 4.00 uhr die Bewohner zu waschen, aber was nun.



Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6407
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

AW: Gesetze in Bayern und Baden-Württemberg

Beitrag von doedl » So 8. Okt 2006, 19:29

Hi Sabrina

was Du beschreibst, ist die jeweilige Auslegung des Heimgesetzes, der Heimpersonalverordnung und der MDK Richtlinien für die Begutachtung der Pflegequalität in einem Bundesland.

Es gibt kein "Gesetz", welches das Waschen von Bewohnern in der Nacht verbieten würde, aber sehr wohl die Ansichten des MDK/Heimaufsicht zum Thema.

Der einzige rechtliche Unterschied, der mir bekannt ist, ist der rechtfertigende Notstand, der in Bayern auf 24 Stunden begrenzt ist, in Baden Württemberg auf 48 Stunden.

Gruß Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste