Fehlende Schutzmittel

Pflege- und Sozialrecht.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
Antworten
Benutzeravatar
Einhorn 41
Beiträge: 148
Registriert: Do 13. Nov 2008, 19:37

AW: Fehlende Schutzmittel

Beitrag von Einhorn 41 » Mo 26. Jan 2009, 20:17

Hallo K-Syd
Soweit ich weiss gehört die Krätze zu den meldepflichtigen Erkrankungen
und bedarf besonderer Hygieneschutzmaßnahmen.
Während meiner Berufsjahre hab ich schon einmal so etwas erlebt.
Die Bew. wurden isoliert, gründliche Grundpflege, danach Behandlung mit spezieller Lotion.
Täglich Bettwäsche wechseln, und auch bei der Wäschepflege spielt die
Temperatur eine große Rolle. Wir hatten damals ( Winterzeit ) die Wäsche wegen der Minusgrade auf Balkon. Natürlich Schutzkleidung ganz wichtig.
Wieviele Bew. habt ihr?
Eure PDL handelt mit ihrem Verhalten ja geradezu fahrlässig.
Wer hat die Krätze festgestellt? teilweise melden auch die Ärzte so etwas
weiter.
Also ich würde da schon etwas unternehmen.
Wenn Zustände in einen Pflegeheim wirklich sehr gravierend sind, solltes du
etwas unternehmen.
Ich könnte da grundsätzlich von meiner Einstellung nicht arbeiten.
Das was in euren Heim abgeht find ich ohne Worte.
Liebe Grüße Einhorn 41



Benutzeravatar
-Felicitas-
Beiträge: 1394
Registriert: Sa 22. Jul 2006, 04:41

AW: Fehlende Schutzmittel

Beitrag von -Felicitas- » Di 27. Jan 2009, 10:28

cxbbccv
Zuletzt geändert von -Felicitas- am Fr 5. Mär 2010, 17:46, insgesamt 1-mal geändert.



kaaja
Beiträge: 10
Registriert: Fr 5. Sep 2008, 22:03
Kontaktdaten:

AW: Fehlende Schutzmittel

Beitrag von kaaja » Di 27. Jan 2009, 17:52

Ach du schei*e, was sind das bitte für Zustände!
An deiner Stelle würd ich mir ganz schnell eine neue Stelle suchen!
Intimspflege, Urinbeutel wechsel und dann am besten noch direkt eine Wunde ohne Handschuhe versorgen das is echt der Hamma. Dafür hab ich echt kein Verständnis!

Ich kann dir nur raten: Kündige und such woanders ne Stelle. Und ganz ehrlich würde ich solche Zustände der Heimaufsicht melden.



verrücktes_huhn
Beiträge: 32
Registriert: Di 19. Mai 2009, 20:01

AW: Fehlende Schutzmittel

Beitrag von verrücktes_huhn » Di 19. Mai 2009, 20:14

Kein Wunder wenn irgendwann alle Bewohner angesteckt werden mit irgendwelchen Keimen.

DAS IST EIN NO GO !!!!!



Benutzeravatar
Monchichi
Beiträge: 1781
Registriert: Sa 3. Sep 2005, 13:19

AW: Fehlende Schutzmittel

Beitrag von Monchichi » Di 19. Mai 2009, 21:33

Hi,

da würde ich keinen einzigen Tag länger arbeiten ,ganz ehrlich-was für Zustände!

Urkundenfälschung und Nase zuhalten,zum essen zwingen,Klapse und liegen lassen,wenn jemand gefallen ist-ich sitze hier am PC und heule gleich...

-bitte tu was und melde das Heim...

Ja und mit den "Schutzmaßnahmen"bei der Krätze,ich bin einfach nur sprachlos.

Hier,das habe ich gestern entdeckt,eine mutige Pflegerin,die nicht wegschaut:

http://www.tz-online.de/nachrichten/bay ... 00559.html


Tut mir zwar jedesmal weh,wenn ich wieder solche Skandale lese,anstatt mal ein Bericht darüber,was Altenpfleger alles an Gutem tun,wie sehr sich viele regelrecht aufopfern,wie viel Freizeit viel zu viele Fachkräfte den Heimen schenken(!!!),um der Doku,dem alten Menschen halbwegs gerecht zu werden,darüber sollte auch viel mehr berichtet werden,wie unsere Arbeitsbedingungen teilweise sind !!!

Jeder weiß nun Bescheid über die Erzieher und es ist ja auch richtig,daß die streiken und was ist mit uns?
Wir kriechen auf dem Zahnfleisch und keinen interessiert es scheinbar...

Aber nun schweife ich ab-bitte tu einfach was und helfe den alten Menschen dort...

Liebe Grüße,Monchichi
Zuletzt geändert von Monchichi am Di 19. Mai 2009, 21:47, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
Igelschnäuzchen83
Beiträge: 184
Registriert: Fr 2. Jan 2009, 14:24

AW: Fehlende Schutzmittel

Beitrag von Igelschnäuzchen83 » Di 19. Mai 2009, 22:02

bin echt absolut fssungslos, dass es sowas überhaupt gibt... !!!



Benutzeravatar
Liloo
Beiträge: 79
Registriert: Di 7. Nov 2006, 09:12

AW: Fehlende Schutzmittel

Beitrag von Liloo » Mo 1. Jun 2009, 20:23

Umsomehr ich hier lese umso mehr bin ich schockiert.
Presse her, das kann doch nciht wahr sein, das sowas immer so weiter geht!!!
Hast Du mittlerweile was unternommen??????

Grausam, einfach grausam!! Die armen Menschen. Ich verstehe aber auch teilweise die Angehörigen nicht, SEHEN die denn sowas nicht???? Niemals würde ich meine Verwandten in ein Heim geben. Ehrlich.

Ich habe fast meine Ausbildung geschmissen wegen solcher Umstände, habe SOFORT gekündigt und hab es an die Schulleitung weitergegeben, damals war ich erst 1 Woche in der Ausbildung, aber auch das war mit wurscht, ich kann nicht dabei zusehen, wie alte Menschen beim Schei** Frühstücken, auf dem Toilettenstuhl, wie blinden, im Rollstuhl sitzenden nicht die schwere Schwingtüre zur Toilette aufgemacht wird, und ich dann einen Anschiss kriege, weil ich helfen will... ne, geht nicht, nicht mit meinem Gewissen. Ich könnte einfach nur laut Schei*** schreien, wenn ich sowas lese, echt.

Heimaufsicht, MDK alles was geht her damit!



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste