Extra Pflegevergütungen bei Sterbenden

Pflege- und Sozialrecht.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
Antworten
mekiam
Beiträge: 9
Registriert: Sa 2. Mai 2009, 10:51

Extra Pflegevergütungen bei Sterbenden

Beitrag von mekiam » Fr 22. Mai 2009, 14:48

Hallo,

mich würde mal interessieren ob es bei Sterbenden andere Pflegevergütungen gibt, ob sie extra gelder bekommen für die Betreuung und begleitung? Weiss es jemd von euch? Oder kann mir jemand sagen wo ich es im Internet raus bekommen?

Vielen dank im Vorraus

LG amira05



schensi
Beiträge: 537
Registriert: Sa 17. Apr 2004, 23:01

AW: Extra Pflegevergütungen bei Sterbenden

Beitrag von schensi » Fr 22. Mai 2009, 22:31

Hallo mekiam,
meines Wissens gibt es keine Extra-Vergütung für Sterbende.

Die einzigste Möglichkeit ist m.E. eine Erhöhung der Pflegestufe, sofern sich der Sterbeprozess auf die Pflegebedürftigkeit auswirkt (was i.d.R. anzunehmen ist). Nur bleibt abzuwägen, ob sich das "noch lohnt"

P.S.: Entschuldigung für die nüchterne Ausdrucksweise.

Jens


... wieder da ...

Ich weiß, was ich weiß, lass mich aber gern eines besseren belehren :)

Suse2
Beiträge: 1914
Registriert: Mi 21. Dez 2005, 19:56
Beruf: AP - PDL - Stellv. HL
Einsatz Bereich: Seniorenheim
Wohnort: NRW
Interessen: Lesen, Schwimmen, Stricken

AW: Extra Pflegevergütungen bei Sterbenden

Beitrag von Suse2 » Fr 22. Mai 2009, 23:42

extra Vergütung nein......ist schon wie Schensi sagt/schreibt

wenn es um die Zeit geht bzw das aus personellen Gründen keine Begleitung leisten könnt wäre der ambulante Hospizdienst sicher eine gute Hilfe


Auch wer nicht zählen kann, zählt mit!
Auch wer nicht sprechen kann, hat was zu sagen!
Auch wer nicht laufen kann, geht seinen Weg!

Benutzeravatar
agidog
Beiträge: 887
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 11:31

AW: Extra Pflegevergütungen bei Sterbenden

Beitrag von agidog » Sa 23. Mai 2009, 08:33

Morgen @ all,

mal ne Frage:

Es gibt doch die PS IV, ist die "nur" für Pat. im Hospiz und im Wachkoma gedacht?

Im Voraus Dank von der (unwissenden)

agidog



Suse2
Beiträge: 1914
Registriert: Mi 21. Dez 2005, 19:56
Beruf: AP - PDL - Stellv. HL
Einsatz Bereich: Seniorenheim
Wohnort: NRW
Interessen: Lesen, Schwimmen, Stricken

AW: Extra Pflegevergütungen bei Sterbenden

Beitrag von Suse2 » Sa 23. Mai 2009, 09:34

Nein das ist unabhängig von der Unterbringung, ob Heim,Hospiz oder zu Hause..


Kriterien schau hier:

http://www.pflegestufe.info/gesetze/ori ... efall.html


Auch wer nicht zählen kann, zählt mit!
Auch wer nicht sprechen kann, hat was zu sagen!
Auch wer nicht laufen kann, geht seinen Weg!

Benutzeravatar
agidog
Beiträge: 887
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 11:31

AW: Extra Pflegevergütungen bei Sterbenden

Beitrag von agidog » Sa 23. Mai 2009, 11:46

@ Suse2

Danke für die Info

Grüßle agidog



schensi
Beiträge: 537
Registriert: Sa 17. Apr 2004, 23:01

AW: Extra Pflegevergütungen bei Sterbenden

Beitrag von schensi » Sa 23. Mai 2009, 12:47

... ganz genau zu sein, die PS 4 gibt's so nicht. Um was es hier geht ist die PS 3 Härtefall ...

Jens


... wieder da ...

Ich weiß, was ich weiß, lass mich aber gern eines besseren belehren :)

mekiam
Beiträge: 9
Registriert: Sa 2. Mai 2009, 10:51

AW: Extra Pflegevergütungen bei Sterbenden

Beitrag von mekiam » Sa 23. Mai 2009, 13:32

Danke euch allen für die Antworten. Ich hatte gedacht, das dieses Pflegegesetzt für die Betreuung auch für Sterbende ist. Ist das wirklich nur für Demenz Kranke, geistig Behinderte und psychisch Kranke?



schensi
Beiträge: 537
Registriert: Sa 17. Apr 2004, 23:01

AW: Extra Pflegevergütungen bei Sterbenden

Beitrag von schensi » So 24. Mai 2009, 11:25

Hallo mekiam,
du meinst jetzt sicherlich die zusätzlichen Betreuungsleistungen nach § 45b SGB XI (ambulant) bzw. § 87b SGB XI (stationär). Dafür benötigt der Betroffene jedoch eine "eingeschränkte Alltagskompetenz", die sich im wesentlich am Verkennen alltäglicher Situationen festmacht. Somit fallen Sterbende in der Regel nicht unter diese Personengruppe.

Jens


... wieder da ...

Ich weiß, was ich weiß, lass mich aber gern eines besseren belehren :)

mekiam
Beiträge: 9
Registriert: Sa 2. Mai 2009, 10:51

AW: Extra Pflegevergütungen bei Sterbenden

Beitrag von mekiam » So 24. Mai 2009, 12:55

[quote=""schensi""]Hallo mekiam,
du meinst jetzt sicherlich die zusätzlichen Betreuungsleistungen nach § 45b SGB XI (ambulant) bzw. § 87b SGB XI (stationär). Dafür benötigt der Betroffene jedoch eine "eingeschränkte Alltagskompetenz", die sich im wesentlich am Verkennen alltäglicher Situationen festmacht. Somit fallen Sterbende in der Regel nicht unter diese Personengruppe.

Jens[/quote]

Hallo Jens,

ja genau das meinte ich. Aber sowas gibt es nicht für sterbende? Das kann doch nicht angehen.

Tanja



schensi
Beiträge: 537
Registriert: Sa 17. Apr 2004, 23:01

AW: Extra Pflegevergütungen bei Sterbenden

Beitrag von schensi » So 24. Mai 2009, 18:03

Hallo Mekiam,
in der Tat, so etwas gibt es hier nicht, mit einer Ausnahme im Bereich der Krankenversicherung:

http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_5/__37b.html

Jens


... wieder da ...

Ich weiß, was ich weiß, lass mich aber gern eines besseren belehren :)

mekiam
Beiträge: 9
Registriert: Sa 2. Mai 2009, 10:51

AW: Extra Pflegevergütungen bei Sterbenden

Beitrag von mekiam » So 24. Mai 2009, 20:56

Danke dir. Das hilft mir schon etwas weiter. Obwohl ich der Meinung bin, man könnte schon mehr machen für Sterbenden. Aber leider interessiert niemand was ich denke.

Danke dir für deine Antwort.

LG Tanja



Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6324
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

AW: Extra Pflegevergütungen bei Sterbenden

Beitrag von doedl » Mo 25. Mai 2009, 21:42

Hallo Tanja

es gibt- je nach Bundesland verschieden- Förderungen für spezielle Palliativ- Pflegedienste; erkundige Dich am besten beim Landratsamt Deiner Stadt und der zuständigen Pflegekasse.

Weiterhin besteht die Möglichkeit, mit der Pflegekasse eine Einzelfallvergütung auszuhandeln; wie hoch Deine Chancen sind, kann ich leider nicht beurteilen. Grundsätzlich steht in den Rahmenvereinbarungen, dass die Kostenträger verpflichtet sind, den Pflegedienst so vergüten, dass er wirtschaftlich arbeiten kann- darauf kannst Du Dich berufen.

Gruß Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast