examinierte Tätigkeiten durch pflegehelfer??

Pflege- und Sozialrecht.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
Benutzeravatar
benny34
Beiträge: 437
Registriert: Di 4. Jan 2005, 10:24

examinierte Tätigkeiten durch pflegehelfer??

Beitrag von benny34 » Mi 28. Apr 2010, 20:36

So, jetzt ist der Fachkräftemangel auch ebi uns angekommen!
Akut stehen wir vor dem Problem, nicht mehr genügend examinierte vorhalten zu können.
Das führt dazu, daß ein Pflegehelfer in seiner Runde Verbände macht.
Normalerweise ist dazu nur der Examinierte befugt - mich würde aber mal interessieren:
Kann ich als Examinierter dem PH solche Verbandwechsel auch delegieren? Nach vorheriger Unterweisung natürlich.

Das Ganze stellt ein echtes Problem dar, denn die Touren sind nicht mehr anders zu gestalten - egal wie ich es drehe und wende, es wird immer irgendwo ein PH exam. Arbeiten erledigen müssen.
Leider kann ich keine konkreten Aussagen über ein Ja oder Nein dazu finden.

Wie siehts denn bei euch, speziell ambulant, aus??



schwarzer sonnenstrahl
Beiträge: 825
Registriert: Fr 23. Apr 2010, 23:44

AW: examinierte Tätigkeiten durch pflegehelfer??

Beitrag von schwarzer sonnenstrahl » Mi 28. Apr 2010, 22:19

zu dem thema passend: ich bin A+KPH, habe in meiner ausbildung (2008-2010)aber einen wundbehandlungsschein gemacht.
laut einer chefin eines ambulanten diestes gibt es diese scheine komplett gar nicht und sie könnte, wenn sie wollte,einen APH delegieren.

auf meiner jetzigen stelle darf ich es auch nicht, im FSJ durfte ich alles... (verbände, medis ect.)
sind die scheine jetzt komplett aus dem sortiment genommen/ ungültig gemacht oder will keiner das diese aktzeptiert werden?



Benutzeravatar
pegean
Beiträge: 3137
Registriert: So 12. Okt 2003, 13:51

AW: examinierte Tätigkeiten durch pflegehelfer??

Beitrag von pegean » Mi 28. Apr 2010, 23:12

Habe noch nichts von Wundbehandlungsscheinen gehört erinnern mich aber
an die oft erwähnten legendären Spritzenscheine .
Wundbehandlungen dürfen bei uns nur die Exam. machen .Es darf auch nicht
weiter delegiert werden.

LG


Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss ja auch mit jedem A...h klar kommen!
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene.(Carl Hilty)

katze4377
Beiträge: 98
Registriert: So 4. Apr 2010, 20:50

AW: examinierte Tätigkeiten durch pflegehelfer??

Beitrag von katze4377 » Do 29. Apr 2010, 01:30

Alles was zur medizinischen Versorgung gehört ist Aufgabe einer Examinierten Pflegekraft!

Im abulanten Bereich musste in regelmäßigen Anständen unsere Handzeichenliste an die Krankenkassen geschickt werden und dann wurde kontrolliert .



Benutzeravatar
Griesuh
Beiträge: 2890
Registriert: So 23. Jul 2006, 15:03
Beruf: GuK, PDL, Inhaber eines ambul. Pflegedienstes, jetzt in Rente
Einsatz Bereich: ambul. Pflege
Wohnort: In Hessen

AW: examinierte Tätigkeiten durch pflegehelfer??

Beitrag von Griesuh » Do 29. Apr 2010, 09:01

Jede Pflegeeinrichtung schließt Versorgungsverträge mit den Pflege und Krankenkassen ab. Zu diesen Versorgungsverträgen gehören Anlagen der Tätigkeits - und Leistungsbeschreibungen.
Diese Anlagen, wer was mit welcher Ausbildung darf, sind Bestandteil der versorgungsverträge und sollten eigentlich allen PDL's; Heimleitungen, Pflegedienstleitungen so wie den Verantwortlichen bekannt sein, da sie diese Verträge unterschrieben haben.
Schaut diesen Link, der steht symbolisch für Hessen.
Da jedes Bundesland seine eigene Suppe kocht, können deshalb zu anderen Bundesländern abweichungen vorhanden sein. Fragt bei der Zulassungstelle der AOK eueres Bundesklandes nach, die können euch die für euer Bundesland gültigen Vertragsreglungen aushändigen. Natürlich könnt ihr auch bei einen
Berufsverband, z. B dem BPA nach fragen. Auch von dort erhaltet ihr ergibige Auskünfte darüber.

Hier der Link:

http://www.krankenpflege-gerling.de/dow ... g_2007.pdf


Dort ist Vertraglich genau geregelt wer was mit welcher Ausbildung darf.
LG


Gute Pflege braucht mehr Zeit

bienen~pflege
Beiträge: 260
Registriert: Di 21. Okt 2008, 13:47

AW: examinierte Tätigkeiten durch pflegehelfer??

Beitrag von bienen~pflege » Do 29. Apr 2010, 09:05

Examinierte Tätigkeiten durch Pflegehelder dürfen NICHT durchgeführt werden!
Wir wurden von mehreren Krankenkassen darauf hingewiesen.

;-)



Benutzeravatar
Griesuh
Beiträge: 2890
Registriert: So 23. Jul 2006, 15:03
Beruf: GuK, PDL, Inhaber eines ambul. Pflegedienstes, jetzt in Rente
Einsatz Bereich: ambul. Pflege
Wohnort: In Hessen

AW: examinierte Tätigkeiten durch pflegehelfer??

Beitrag von Griesuh » Do 29. Apr 2010, 09:06

Hi pEngel9 schaue diesen Link:

http://www.krankenpflege-gerling.de/dow ... g_2007.pdf
Dort findest du was du als Helfer darfst und was nicht.

LG

PS du gibst als Beruf Pflege an. Was bedeutet das genau???


Gute Pflege braucht mehr Zeit

Benutzeravatar
benny34
Beiträge: 437
Registriert: Di 4. Jan 2005, 10:24

AW: examinierte Tätigkeiten durch pflegehelfer??

Beitrag von benny34 » Do 29. Apr 2010, 16:25

Naja, vom Prinzip her war es ja schon klar, ich hoffte halt, es gäbe irgendeine Sonderregelung.
Trotzdrm bleibt dieses Problem bestehen und wenn das mit dem Fachkräftemangel so weitergeht, na Mahlzeit.



Speedy
Beiträge: 16
Registriert: Di 8. Dez 2009, 16:53

AW: examinierte Tätigkeiten durch pflegehelfer??

Beitrag von Speedy » Do 29. Apr 2010, 17:28

Hi, bei uns bekommen die APH in der Behandlungspflege Einweisungen (wird schriftlich festgehalten), nun machen sie auch Verbände, Medis(BTM), Visiten, eben alles was anfällt, unter anderem auch Schichtleiteung, reicht wenn eine Exe im Haus ist,
Gruss Speedy



Benutzeravatar
pegean
Beiträge: 3137
Registriert: So 12. Okt 2003, 13:51

AW: examinierte Tätigkeiten durch pflegehelfer??

Beitrag von pegean » Do 29. Apr 2010, 18:09

Speedy !

Wieviel Bew. habt Ihr ?

LG


Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss ja auch mit jedem A...h klar kommen!
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene.(Carl Hilty)

Speedy
Beiträge: 16
Registriert: Di 8. Dez 2009, 16:53

AW: examinierte Tätigkeiten durch pflegehelfer??

Beitrag von Speedy » Do 29. Apr 2010, 18:18

44 BW auf 2 Wohnbereichen,
LG Speedy



Hohenstein
Beiträge: 992
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 16:09

AW: examinierte Tätigkeiten durch pflegehelfer??

Beitrag von Hohenstein » Do 29. Apr 2010, 20:37

@speedfy: ich darf als KPH auch verbände machen und schicht führen, wenn ne Exe auf dem anderen Wohnbereich is, haben 39 Bew. auf 3 Etagen,
mache dann auch Verbände und Medi´s verteilen.

Nur das BTM muss Exe machen, is auch ok so.



Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6364
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

AW: examinierte Tätigkeiten durch pflegehelfer??

Beitrag von doedl » Do 29. Apr 2010, 21:29

Hi Alle

also hab Euch mal was reingestellt: ambulante Dienste BW, was Pflegehelfer einjährig so dürfen

http://www.diakoniestation-stuttgart-fi ... e_sgb5.pdf

Gruß Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

bienen~pflege
Beiträge: 260
Registriert: Di 21. Okt 2008, 13:47

AW: examinierte Tätigkeiten durch pflegehelfer??

Beitrag von bienen~pflege » Fr 30. Apr 2010, 08:47

@ doedl & Griesuh - Danke!



Benutzeravatar
pegean
Beiträge: 3137
Registriert: So 12. Okt 2003, 13:51

AW: examinierte Tätigkeiten durch pflegehelfer??

Beitrag von pegean » Fr 30. Apr 2010, 09:01

Hohenstein!

Du bist jetzt Schülerin.Das Du schon AP-Helferin bistkommt Dir zu Gute.Aber gerade dann müsstest Du wissen das es eben nicht richtig schon zu arbeiten
wie eine "Exe" .
Aber wirst Du auch bezahlt wie eine Fachkraft ?
Lies Dir nochmal genau Griesuhs Beitrag durch !!!

LG


Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss ja auch mit jedem A...h klar kommen!
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene.(Carl Hilty)

Lilu
Beiträge: 238
Registriert: Do 6. Mär 2008, 21:37

AW: examinierte Tätigkeiten durch pflegehelfer??

Beitrag von Lilu » Fr 30. Apr 2010, 10:21

1985 - ich war in der Ausbildung - durfte jeder alles - irgendwann Mitte der 90iger wurde das dann anders geregelt.......

ich geb dem ganzen System noch 5Jahre - wenn wir dann nicht mehr genug Fachkräfte sind,
werden die Regeln wieder die alten sein. Die Einrichtungen werden deswegen jedenfalls nicht geschlossen - es werden Umwege gefahren - egal zu welchem Preis.

Und dann wird halt eben nicht mehr so genau hingeschaut. *mirsicherbin*


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.K.Tucholsky

Hohenstein
Beiträge: 992
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 16:09

AW: examinierte Tätigkeiten durch pflegehelfer??

Beitrag von Hohenstein » Fr 30. Apr 2010, 14:48

@pegean: naja die Heimaufsicht und MDK waren da und haben Dienstpläne kontrolliert und so lange eine Exe auf anderer Station als Bereitschaft is isses ok, da ich schon KPH Examen habe, also kanns ja net so schlimm sein.
Und zum Verdienst, naja viel weniger als die Exen verdiene ich nicht,auch jetzt in der ausbildung nicht, bekomme volles Gehalt, da es über WeGebau läuft,naja habs ja bald geschafft.



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast