Dosierung von Medikamenten

Pflege- und Sozialrecht.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
Antworten
scully
Beiträge: 64
Registriert: Di 21. Aug 2007, 02:41

Dosierung von Medikamenten

Beitrag von scully » Sa 20. Okt 2007, 19:08

Hallo,
habe da mal eine Frage, gehört ja mehr ins Recht.
Unser Neurologe hat bei einem Bewohner vergessen die Dosierung des Medikamentes zu schreiben. Gestern war er da und ich habe ihn darauf hingewiesen, er sagte, so schlimm wäre das nicht, denn die Apotheken
hätten die Anweisung, wenn keine Angabe ist, dieses Medikament mit der niedrigsten Dosierung raus zu geben.
Ich habe ihn gleich gefragt, in welchem Gesetz dies so steht? Er lächelte und meinte,ihr wollt es aber auch genau wissen, er hatte keine Antwort, da er kein Anwalt ist. :(

Wer von euch kann mir Antwort geben :confused:

V.G.scully


Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt es nicht.
C.Adenauer

Teddy
Beiträge: 1460
Registriert: Mi 27. Jul 2005, 00:42

AW: Dosierung von Medikamenten

Beitrag von Teddy » Sa 20. Okt 2007, 19:37

Ich kenne es von meinen Rezepten selbst nur so, das wenn die in der Apotheke die schrift nicht lesen konnten, oder der Doc vergessen hatte die stärke des Medis auf das Rezept zu schreiben, so haben die aus der Apotheke immer bei meinem Doc angerufen und nachgefragt um sicher zu gehen, das auch das richtige Medi in der richtigen Stärke rausgegeben wurde.

gruß Teddy



scully
Beiträge: 64
Registriert: Di 21. Aug 2007, 02:41

AW: Dosierung von Medikamenten

Beitrag von scully » Sa 20. Okt 2007, 22:01

Hallo Teddy,
auch unsere Apotheke hat dies versucht, aber den Doc nicht erreicht.

scully


Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt es nicht.
C.Adenauer

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste