Doppeldienste

Pflege- und Sozialrecht.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
Antworten
Ange
Beiträge: 1
Registriert: Di 21. Mai 2013, 16:28

Doppeldienste

Beitrag von Ange » Di 21. Mai 2013, 16:43

Hallo alle zusammen. Ich hoffe ihr könnt mir da helfen.

Ich arbeite im ambulanten Pflegedienst und habe 2 Fragen an euch.

1.Das eine betrifft das WE.

Ist folgendes zulässig?

Freitag
Spätdienst 16 Uhr bis 21 Uhr 15
Samstag
Frühdienst 6 Uhr bis 12 Uhr und dann Spätdienst von 16 Uhr bis 20 Uhr 30
Sonntag
Frühdienst von 6 Uhr bis 12 Uhr

2. Betrifft Überstundenfrei

Wir müssen im Überstundenfrei immer erreichbar sein, um im Notfall arbeiten zu kommen. Das kann dazu führen, dass um 11 Uhr vormittags das Telefon klingelt und man zum Spätdienst beordert wird. Überstundenfrei zu einem Kurztrip zu benutzen, oder um Angehörige /Freunde zu besuchen die weiter weg wohnen geht somit auch nicht, da man ja dann nicht mal eben arbeiten kommen kann. Natürlich würde es gehen das Handy auszuschalten, oder nicht dran zu gehen.Allerdings wird man dann in der nächsten Teamsitzung explizit darauf hingewiesen und man wird darauf aufmerksam gemacht, dass ein Kollege nun Doppeldienst fahren musste, weil man ja nicht erreichbar war. Das heisst man wird als "Kollegenschwein" hingestellt, was man ja auch nicht sein will.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und im Vorraus schon mal DANKE



Alexandra1
Beiträge: 180
Registriert: Do 20. Mai 2010, 11:14

AW: Doppeldienste

Beitrag von Alexandra1 » Di 21. Mai 2013, 17:48

Du musst in deinem Frei nicht erreichbar sein, sonst wäre es ja auch kein frei. Wenn Notfälle auftreten dann muss eure Firma einen Bereitschaftsdienst einrichten der diese Notfälle abdeckt.
Klick auf den Link, dann erhälst du weitere Informationen.
http://www.schichtplanfibel.de/meinfrei1.htm



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste