Betriebsarzt

Pflege- und Sozialrecht.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
Antworten
Benutzeravatar
Sternschnuppe_Heike
Beiträge: 133
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 15:58

Betriebsarzt

Beitrag von Sternschnuppe_Heike » Di 26. Okt 2010, 11:15

Hallo ihr!
Hab mal wieder ne Frage:

Wir haben im Heim einen Betriebsarzt der ab und zu mal vorbei kommt, dann kriegt man von der Verwaltung einen Termin zugewiesen, zu dem man zu kommen hat.
Jetzt hab ich einen Termin (wie schon öfter) an meinem freien Tag bekommen. Hab meine Kollegin gefragt ob ich die Zeit wenigsten aufschreiben kann, sie meinte sie glaube nicht.

Meine Frage also:

Muss ich wirklich in meiner Freizeit 23km einfach in die Arbeit fahren, ewig warten für "Wie gehts ihnen" und einmal Blutentnahme und dann 23km zurück fahren? Oder steht mir die Zeit zu (die Fahrzeit nich, das ist mir schon klar)

Danke schonmal für euer Hilfe/Antworten!



Evilina
Beiträge: 156
Registriert: Do 26. Nov 2009, 12:55

AW: Betriebsarzt

Beitrag von Evilina » Di 26. Okt 2010, 13:15

Wenn du den Termin zugewiesen bekommen hast und nicht selbst vereinbart hast, ist die Zeit, die du beim Betriebsarztverbringst als Arbeitszeit zu bewerten, sprich es gilt als dienstliche Veranstaltung.


LG

Evilina



Benutzeravatar
Sternschnuppe_Heike
Beiträge: 133
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 15:58

AW: Betriebsarzt

Beitrag von Sternschnuppe_Heike » Di 26. Okt 2010, 23:04

Danke Evilina,

hast du da auch nen Gesetzestext dazu?
Ich kann meinem Chef ja schlecht sagen das der Termin als Arbeitszeit gilt, weil die im Pflegenetzforum so sagen :-)



Benutzer 1685 gelöscht

AW: Betriebsarzt

Beitrag von Benutzer 1685 gelöscht » Mi 27. Okt 2010, 04:12

Hallo,

wieso bittest du die Verwaltung nicht freundlich um Verschiebung des Termins bevor du zum Chef rennst? Schildere die Situation (freier Tag/weiter Anfahrtsweg), vielleicht ist es ja gar kein Problem......

sophie



iceage
Beiträge: 1061
Registriert: Mi 2. Jun 2010, 10:49

AW: Betriebsarzt

Beitrag von iceage » Mi 27. Okt 2010, 07:53

Hallo,hier möchte ich Sophie zustimmen,da kann man sich doch sicher einigen. Bei uns ist es übrigens so,dass die Kollegen im Dienst zum BA gehen,da bekomme ich einige Wochen vor den Sprechtagen des Docs Bescheid und kann meine Leute entsprechend "eintakten".



Evilina
Beiträge: 156
Registriert: Do 26. Nov 2009, 12:55

AW: Betriebsarzt

Beitrag von Evilina » Mi 27. Okt 2010, 08:19

Nein, tut mir leid , einen Gesetzestext habe ich nicht. Aber sobald ein AG etwas anordnet, sei es Teambesprechung, sei es eine Übergabe oder eben eine betriebsärztliche Untersuchung, so ist dieses Arbeitszeit.

Wenn du aber keinen Wind um die Sache machen möchtest, dann handel wie Sophie geschildert hat :)

Liebe Grüße

Evilina



Benutzeravatar
Sternschnuppe_Heike
Beiträge: 133
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 15:58

AW: Betriebsarzt

Beitrag von Sternschnuppe_Heike » Mi 27. Okt 2010, 16:19

Hallo,

wieso bittest du die Verwaltung nicht freundlich um Verschiebung des Termins bevor du zum Chef rennst? Schildere die Situation (freier Tag/weiter Anfahrtsweg), vielleicht ist es ja gar kein Problem......

sophie
Das letzte mal als ich einen Termin während des Schulblocks abgesagt hab (da ich eine Schulaufgabe hatte!) hieß es "sie wissen aber, dass die Termine verpflichtend sind?!"
Soviel dazu :)



Benutzeravatar
Sternschnuppe_Heike
Beiträge: 133
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 15:58

AW: Betriebsarzt

Beitrag von Sternschnuppe_Heike » Mi 27. Okt 2010, 16:22

Danke euch für euer Antworten. Ich denk ich werd einfach hingehen und mal wieder meine Klappe halten.



Benutzer 204 gelöscht

AW: Betriebsarzt

Beitrag von Benutzer 204 gelöscht » Do 28. Okt 2010, 06:47

Du kannst selbstverständlich auch zu einem anderen Arzt gehen wenn dieser
arbeitsmedizinische Fachkunde hat.
Aber dann mußt Du i.d.R. die Untersuchung bezahlen .

LG



Benutzer 1685 gelöscht

AW: Betriebsarzt

Beitrag von Benutzer 1685 gelöscht » Do 28. Okt 2010, 08:03

Hallo Sternschnuppe,
Das letzte mal als ich einen Termin während des Schulblocks abgesagt hab (da ich eine Schulaufgabe hatte!) hieß es "sie wissen aber, dass die Termine verpflichtend sind?!"
Soviel dazu

Wieso bleibst du nicht weiter freundlich und und machst den Vorschlag die Termine für alle MA in die Arbeitszeit, bzw anhängend zu planen. Da der Betriebsarzt ja öfter kommt ist das sicherlich möglich.

sophie



Benutzeravatar
Sternschnuppe_Heike
Beiträge: 133
Registriert: Mi 9. Dez 2009, 15:58

AW: Betriebsarzt

Beitrag von Sternschnuppe_Heike » Fr 29. Okt 2010, 16:25

So oft kommt er eigentlich garnich. So alle 6 Monate oder so? Da die Verwaltung nur die Termin für B-Arzt macht und aber mit Diensplan nix zu tun hat, ist dies organisatorisch wohl nicht möglich.
Eigentlich ging´s mir auch nirch nur um das extra Reinfahren sondern eher um meine Freizeit (also, dass mir gesagt wurde, dass ich das wahrscheinlich nicht als Arbeitszeit aufschreiben kann).
Ne ander SL (von ner anderen Station) hat mir jetzt allerdings gesagt, "na klar, schreibst du dass auf"!!
Also:
Ich probiers jetzt mal und kann mich dann nächste Monat immer noch ärgern :)

Danke nochmal für die Antworten und Vorschläge



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste