Angehörige bei Pflegetätigkeit raus schicken

Pflege- und Sozialrecht.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
Antworten
Teddy
Beiträge: 1460
Registriert: Mi 27. Jul 2005, 00:42

AW: Angehörige bei Pflegetätigkeit raus schicken

Beitrag von Teddy » Fr 3. Okt 2008, 14:28

Warum sollte man die Angehörigen bei der Pflege unbedingt rausschicken?
Ich handhabe es immer so, das ich den Angehörigen dies anbiete rauszugehen oder auch drin zu bleiben wenn sie dies möchten. Sage denen dann aber auch, was ich alles mache.
Oftmals sind die Angehörigen die, die ihre Familienmitglieder am besten kennen und sind doch auch eine große unterstützung bei der Pflege. Mich stören die Angehörigen bei der Pflege überhaupt nicht, ich beziehe diese nach möglichkeit auch immer mit ein.
Ich als Angehörige würde mich auch nicht vom Pflegepersonal rausschicken lassen.
Solange mein Angehöriger da nix gegen hat, bleibe ich bei der Pflege anwesend.

Schau auch mal in der suchfunktion hier im Forum, das Thema gab es schonmal.


LG Teddy



Benutzeravatar
psycho
Beiträge: 1093
Registriert: So 19. Nov 2006, 20:38

AW: Angehörige bei Pflegetätigkeit raus schicken

Beitrag von psycho » Fr 3. Okt 2008, 17:24

ich sehe es ähnlich wie die teddy. bei gemeinsam, bei leichten oder anderen pflegetätigkeiten würde ich das auch so halten, dass ich die verwandschaft mit einbeziehe, sei es nahrung anreichen oder ähnliches. doch bei einem mehrbettzimmer hätt ich so meine bedenken. sollte dort ein z.b. steckbeken oder wundverbände gewechselt werden würde ich natürlich auch den des zu wechselnden BEW/PAT besuch oder den von den MP hinausbitten.

gruß


psycho

"Im Namen der Toleranz sollten wir daher das recht beanspruchen, die Intolleranz nicht zu tollerieren" Karl Popper

„Das Gedächtnis ist ein sonderbares Sieb: Es behält alles Gute von uns und alles Üble von den anderen.“ Wieslaw Brudzinski
 ! Warning
The signature picture extension is not installed.

schnecke2003
Beiträge: 469
Registriert: Mo 2. Jun 2003, 00:42

AW: Angehörige bei Pflegetätigkeit raus schicken

Beitrag von schnecke2003 » Fr 3. Okt 2008, 19:41

Ich sehe es genauso wie Psycho und Teddy

Bei Inko versorgung und Verbandswechsel würd ich die

Angehörigen auch rausbitten..ansonsten mit einbeziehen.

Ausser der Bew.möchte das nicht.

Lg Schnecke



jilsi
Beiträge: 895
Registriert: So 10. Aug 2008, 19:14

AW: Angehörige bei Pflegetätigkeit raus schicken

Beitrag von jilsi » Fr 3. Okt 2008, 20:39

Ich denke in der ambulanten Pflege ist es sicherlich eher normal, das Angehörige dabei sind.
Auf der Station ist es anders. Dort wollen die Angehörigen oft gar nicht dabei sein. Es sind wenige die wir mit einbeziehen können. Würde ich persönlich mir mehr wünschen.
Beim Mehrbettzimmer ist die Pflege für Fremde eh tabu...

Lg jilsi



Knülpf
Beiträge: 374
Registriert: So 6. Jul 2008, 22:54

AW: Angehörige bei Pflegetätigkeit raus schicken

Beitrag von Knülpf » Fr 3. Okt 2008, 21:18

Es kommt sehr darauf an, welche Pflegetätigkeit und wie die Beziehung zu den Angehörigen ist. Bei Körperpflege und Umgang mit Ausscheidungen setze ich in der Regel voraus, dass der Bewohner es am liebsten selbständig und alleine durchführen würde. Dabei die Hilfe einer anderen Person zu erdulden ist schon ein gewaltiger Eingriff in die Intimsphäre; wenn Pflegebedürftige das nicht nur akzeptieren, sondern scheinbar ihr komplettes Schamgefühl ablegen und die eigene Pflege zur familiär-öffentlichen Veranstaltung machen fühle ich mich unwohl. Ich wäre dann sehr aufmerksam, wie die Beweggründe des Bewohners sind (Vertrautheit oder Angst vor dem Wegschicken, Resignation), würde aber im Zweifelsfall seinen Wunsch akzeptieren. Wir können nicht alles analysieren und geraderücken, das uns in diesen Situationen und Beziehungen seltsam erscheint.

Bei anderen Tätigkeiten, bei denen der Bewohner angekleidet bleibt, hätte ich grundsätzlich kein Problem mit der Anwesenheit der Angehörigen. Aber eine Rechtsgrundlage?!? Artikel 1 des GG: "Die Würde des Menschen ist unantastbar."

(Ich schreibe im Konjunktiv, da die Angehörigen meiner Bewohner - wenn überhaupt - nur mal nachmittags am Wochenende vorbeikommen, und ich diese Situation noch nie hatte.)

Gibt es bestimmte Gründe dafür, dass Du die Angehörigen gegen den Willen des Bewohners gerne rausschicken möchtest?

Lg, knülpf



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast