50%Kräfte

Pflege- und Sozialrecht.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
Antworten
Benutzeravatar
Schwester_Doreen
Beiträge: 602
Registriert: Do 3. Apr 2008, 11:17

50%Kräfte

Beitrag von Schwester_Doreen » Mi 18. Nov 2009, 07:45

Guten Morgen zusammen,

ich wollte euch mal fragen, wie es bei euch so ist mit den 50% Kräften.

Wieviel Wochenenden arbeiten sie im Monat?

Gibt es eine gesetzliche Reglung, dass 50% Kräfte nur max. 2 Wochenenden arbeiten brauchen? Wenn ja wo steht es.

Ich hatte gestern mit einer Kollegin, eine starke Auseinandersetzung, wegen dem Dienstplan.
Würdet ihr wegen 1 Person den Plan komplett umschreiben?
Wie reagiert ihr, wenn Sie euch ständig sagt. "Die Chefin kann mir ja kündigen"
Wenn wir als Arbeitgeber die machen, kann ich da was beim Arbeitsamt melden?

Würdet ihr eine Abmahnung erteilen wenn diese Kollegin folgendes sagt
" Ich soll doch erst einmal lernen zu dienen, bevor ich herrsche."

Sorry viele Fragen, aber ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen.
Werde jetzt noch bei google suchen.

Liebe Grüße
Doreen


Liebe Grüße
Doreen
________________
Früher litten wir unter Verbrechen, heute unter Gesetzen :(

Benutzeravatar
Schwester_Doreen
Beiträge: 602
Registriert: Do 3. Apr 2008, 11:17

AW: 50%Kräfte

Beitrag von Schwester_Doreen » Mi 18. Nov 2009, 08:00

upps sollte eigentlich bei Arbeitsrecht...sorry


Liebe Grüße
Doreen
________________
Früher litten wir unter Verbrechen, heute unter Gesetzen :(

Thanos

50%Kräfte

Beitrag von Thanos » Mi 18. Nov 2009, 09:27

Hallo.

Für die Teilzeitbeschäftigten gibt es ein Benachteiligungsverbot und ein Verbot der Diskriminierung.

Da wo ich arbeite wird das so gehandhabt, das Teilzeitbeschäftigte gleich oder weniger Dienste eines bestimmten Typ oder am Stück haben als die Vollzeitbeschäftigten.
Als Beispiel. Die Schwester mit den meisten Spätdiensten im Dienstplan, muss nur fünf Spätdienste im Monat machen, dann macht der Teilzeitbeschäftigte auch nicht mehr als fünf. Das selbe gilt für die Nachtdienste, Mitteldiente und auch die Wochenenden, genauso für die Dienste am Stück.
(hier bezieht sich das aber auch 75% Stellen, 50% Stellen gibt es nicht im Hause)

Wenn die Reduzierung der Arbeitszeit eine bestimmten Grund hatte, z.B. nach der Elternzeit oder wegen kranker Angehöriger, dann gehen die Dienstplaner natürlich auch merh auf die Wünsche der Leute ein. Wurden die Personen aber gleich mit 3/4 Stelle eingestellt, dann gelten eher die allgemeinen Regelungen.

Sieh doch einfach im Internet mal nach dem Geszt für Teilzeitbeschäftigung.
Off-Topic:

Wenn man mit den Verboten in Konflikt gerät, sollte man schon für eine Person den Dienstplan umstellen.
Wenn mir eine passende Formulierung für die Abmahnung einfallen würde, würde ich auf Grund dieses Spruches eine Abmahnung erteilen.
Zu dem Spruch wegen der Kündigung. Da würde ich einen Aufhebungsvertrag fertig machen, und ihr unter die Nase halten. Ich denke das zeigt Wirkung.



Benutzeravatar
Schwester_Doreen
Beiträge: 602
Registriert: Do 3. Apr 2008, 11:17

AW: 50%Kräfte

Beitrag von Schwester_Doreen » Mi 18. Nov 2009, 10:27

Hi

Vielen Dank für eine Auskunft.


Liebe Grüße
Doreen
________________
Früher litten wir unter Verbrechen, heute unter Gesetzen :(

Benutzeravatar
Kati123
Beiträge: 1707
Registriert: Sa 28. Jul 2007, 14:25

AW: 50%Kräfte

Beitrag von Kati123 » Mi 18. Nov 2009, 13:52

Huhu Doreen,

bei uns arbeiten die Teilzeitkräfte am Wochenende genauso wie die Vollzeitkräfte ( also jedes 2. WE ), allerdings achte ich schon darauf, dass sie weniger Stunden haben. Argumentieren kannst Du z.b. mit der neuen Prüfrichtlinie, die eine gleichmäßige Wochenbesetzung im Schichtdienst voraussieht. Eine Teilzeitstelle bedeutet nicht, dass die Pflegekräfte deshalb nur an bestimmten Tagen eingesetzt werden ( außer es ist vertraglich so geregelt ). Sie definiert nur die Solldienstzeit, nicht mehr und nicht weniger. Lt. Arbeitsrecht gibt es in diesem Zusammenhang auch keine Anhaltspunkte. Es obliegt dem Arbeitgeber, wie er die Stundenzahl verteilt. Bei uns arbeiten z.b. die Teilzeitkräfte immer am Stück und haben dann länger frei ( wurde aber halt so vereinbart ). Dafür springen sie auch mal gerne ein. Ich habe Teilzeitkräfte, die lieber öfter arbeiten, dafür aber halt nur kurze Dienste ( bei Müttern mit Kindern z.b. )....

Zu Deiner anderen Frage: Bist Du der Kollegin denn vorgesetzt ? In einem solchen Fall würde ich ihr in einem ruhigen Ton sagen, dass diese Art respektlos ist und Du sie vorerst ermahnst ihren Umgangston anzupassen.
Kurze Info an die PDL über den Vorfall und abwarten. Wenn es sich wiederholt, würde ich das Gespräch mit der Kollegin und der PDL suchen. Läßt Du es anstehen, kann das im Team Folgen haben bzw. wenn Du dich mit ihr anlegst, begibst Du dich auf die gleiche Ebene. Ich denke, ich hätte mir die Kollegin unter vier Augen nochmal gegriffen und ihr klargemacht, wie es weiter abläuft, wenn sie Ihr Verhalten nicht anpasst.

Eine Kollegin, die ständig mit Kündigung droht zieht Dein komplettes Team runter. Sie lotet bewußt Grenzen aus und das würde ich recht schnell unterbinden. Wenn Du ihr vorgesetzt bist würde ich mir ein Blatt schnappen und mit ihr ein kurzes Gespräch führen . Sag ihr, du hast das Gefühl, sie sei unzufrieden und Du möchtest Dir Notizen machen, welche Lösungsvorschläge sie zu machen hat. DAs würdest Du dann mit der PDL besprechen. Ich denke, das sollte erstmal reichen. Gibt Sie dann immernoch keine Ruhe, würde ich es weitergeben. Sie kann Dir dann nicht vorwerfen, dass Du sie in die Pfanne gehauen hast, denn Du hast ihr ja die Möglichkeit gegeben etwas zu ändern und wenn es ihr dann nicht passt, hat Sie und der AG beste Möglichkeiten...

Ich hab immer einen Grundsatz: Sag so wenig wie nötig, frag so viel wie Möglich, schreibe alles genau auf - mit Datum und Uhrzeit - und laß die Leute selbst Lösungen finden. Zeig nach außen Anteilnahme, aber kein Mitleid und verhalte dich neutral. Damit bin ich bis jetzt immer gut gefahren . Die Luft wird nach oben hin immer dünner...leider :confused:


Menschen mit Phantasie langweilen sich nie :hehe

Altenpflege - come in & burn out... :D

Benutzeravatar
pegean
Beiträge: 3142
Registriert: So 12. Okt 2003, 13:51

AW: 50%Kräfte

Beitrag von pegean » Mi 18. Nov 2009, 14:21

Bei uns gibt es Mitarbeitergesprächsprotokolle die jede Wbl im Schreibtisch hat.
Bei Problemen so wie oben beschrieben würde die WBL ein Vieraugengespräch
führen und das Gespräch genau protokollieren.Müssen beide unterschreiben.
Weigert sich die Betroffene zu unterschreiben wird dieses auch vermerkt.
Diese Protokolle bleiben erst einmal bei der WBL unter Verschluss.
Das hat schon so manchen Mitarbeiter doch dazu gebracht sein Verhalten zu
überdenken.
Denn es gab früher auch Gespräche wenn es nicht anders ging mit Pdl
und HL. D a hatten etliche Mitarbeiter plötzlich Gedächtnisverlust und Aussage stand dann gegen Aussage.

LG


Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss ja auch mit jedem A...h klar kommen!
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene.(Carl Hilty)

Benutzeravatar
Kati123
Beiträge: 1707
Registriert: Sa 28. Jul 2007, 14:25

AW: 50%Kräfte

Beitrag von Kati123 » Mi 18. Nov 2009, 16:04

@Doreen:
Sag doch einfch:

Oh geh fordd, alleweil hall dei sawwel und loss mer mei ruh ! Ich krien die flemm, wenn ich dich siehn... unqualifizierder zewegriwweler !!! :D :D :D :hehe

oder noch kürzer: Unn ???


Menschen mit Phantasie langweilen sich nie :hehe

Altenpflege - come in & burn out... :D

jilsi
Beiträge: 895
Registriert: So 10. Aug 2008, 19:14

AW: 50%Kräfte

Beitrag von jilsi » Mi 18. Nov 2009, 21:20

Auf meinen Schenkel klopf....lach, also Kati...

Ne, jetzt mal ehrlich, die Tips von euch sind schon ganz gut...

Unsere Teilzeitkräfte haben bestimmte Dienstzeiten, genauso wie die "vollen" auch.
So, wie bei Kati fände ich schön, gibt es aber bei uns leider nicht.
Teilzeitkräfte arbeiten, ihrer Stundenanzahl gemäß 4 oder 6 Std. täglich.
Die Anfangszeiten können variieren. (Um 6-12, oder 7-13 Uhr, oder 14-20, oder 15-21 Uhr usw..)
Freie Tage, Urlaubsanspruch, und was es da sonst noch so gibt, ist gleich.

Lg jilsi



Benutzeravatar
Schwester_Doreen
Beiträge: 602
Registriert: Do 3. Apr 2008, 11:17

AW: 50%Kräfte

Beitrag von Schwester_Doreen » Mi 18. Nov 2009, 21:46

Guten Abend zusammen

schön das ihr mir geantwortet habt.

Ich bin die stellv. PDL, mache meine Gerade meine PDL,...

Ich habe heute die HL dazu geholt und wir haben ein so zusagen 6 Augen Gespräch geführt, auch dokumentiert.

Mal schauen wie es jetzt läuft.


Liebe Grüße
Doreen
________________
Früher litten wir unter Verbrechen, heute unter Gesetzen :(

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste