Berufsaussicht

Hier könnt ihr euch melden, wenn ihr Fragen zu den Themen Sterbebegleitung und Pflege Sterbender habt.
Antworten
Cassandra
Beiträge: 9
Registriert: Mi 10. Okt 2007, 15:46

Berufsaussicht

Beitrag von Cassandra » Mi 21. Okt 2015, 10:29

Hallo ihr Lieben!!
Ich bin ex. AP und habe zuvor noch eine Ausbildung als medizinische Fachangestellte absolviert.

Momentan bin ich noch in Elternzeit, meine Zwillinge werden im Januar 3 Jahre alt.
Da ich alleinerziehend bin und meine Mutter an MS erkrankt ist können die Zwerge nur von 07:30 Uhr bis höchstens 15.00 Uhr im Kindergarten betreut werden.
Die ambulanten Dienste und alle Stationären Einrichtungen in meinem Umkreis würden logischerweise erwarten dass ich spätestens 06:30 antrete.

Habt ihr Ideen was ich mit meinen Ausbildungen anfangen kann?
Ich möchte gerne weiter in der Pflege arbeiten, bin aber im Moment ziemlich ratlos....


Vielen Dank im Vorraus, liebe Grüße



Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6403
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

AW: Berufsaussicht

Beitrag von doedl » Mi 21. Okt 2015, 12:14

Hallo,

nimmst Du an, dass es überall um 6.30 Uhr losgeht, oder hast Du Dich rundum erkundigt?

Ich kenne einige ambulante Dienste, die auf Mütter Rücksicht nehmen und angepasste Dienstzeiten anbieten.

Gruß


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Cassandra
Beiträge: 9
Registriert: Mi 10. Okt 2007, 15:46

AW: Berufsaussicht

Beitrag von Cassandra » Do 22. Okt 2015, 08:53

In den Betrieben in denen ich mich bisher beworben hatte war das jedes Mal so, und ich hab schon einige durch...

Mein alter Arbeitgeber sagt auch er würde mich gerne wieder im Team haben aber eben früher als 8.00 Uhr. Und da er keine Ausnahmen machen kann wegen Gleichstellung..



Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6403
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

AW: Berufsaussicht

Beitrag von doedl » Fr 23. Okt 2015, 08:02

Vielleicht wäre eine Tagespflege geeignet, die fangen nicht so früh an.

Müsste es ja bei Euch auch geben.

Als AP könntest Du auch in einer geriatrischen Reha arbeiten, natürlich in einer Arztpraxis, ggf. in einem Krankenhaus.

Probieren!

Gruß und toi toi


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Balot
Beiträge: 140
Registriert: Di 9. Sep 2008, 09:30

AW: Berufsaussicht

Beitrag von Balot » Fr 23. Okt 2015, 13:26

Suche Dir einen Arbeitgeber,der darauf Ruecksicht nimmt.Sage,Du kannst nur dann und dann anfangen und fertig.Es gibt auch noch genug zu tuen in der Pflege auch nach 8 Uhr.



newlife
Beiträge: 23
Registriert: Di 28. Jul 2015, 17:49

AW: Berufsaussicht

Beitrag von newlife » Fr 23. Okt 2015, 15:00

Hallo Cassandra, ich bin auch alleinerziehend und arbeite im amb. Pflegedienst von 7.30-12.30, keinen Spät-oder Teildienst. Meine Kids sind zwar schon schulpflichtig, aber auch ich kann sie morgens vor der Schule noch nicht sich selbst überlassen.
Kannst du denn Wochenenddienst machen?
Fachkräfte werden doch wirklich händeringend gesucht, ich würde mal alles abtelefonieren.
Zuerst dachte ich auch, das wird nix. Hatte mich schon in Richtung Betreuung oder hauswirtschaftliche Versorgung orientiert, und mich so in amb. Pflegediensten beworben. So kam es zu meinem jetzigen Beschäftigungsverhältnis in der Pflege!! Und ich bin "nur" KPH !!

Viel Glück!!


KEEP CALM und PFLEGE WEITER

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast