amb.pflege....patientin sagt ständig einsätze ab

Pflege- und Sozialrecht.
Hier gepostete Beiträge und Antworten ersparen im Ernstfall nicht den Gang zum Anwalt!
Antworten
Dolores0601
Beiträge: 6
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 14:19

amb.pflege....patientin sagt ständig einsätze ab

Beitrag von Dolores0601 » So 25. Feb 2018, 11:48

Hallo. vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen.

ich bin in der amb.pflege tätig als pflegehelfer. meine tour ist minuten genau geplant.
nun gibt es für mich folgendes problem.
eine patientin die jeden tag mit ca. 35 min ( mit an und abfahrt sind es 45 min) um 8 uhr fest eingetaktet ist, sagt mittlerweile ständig ihre einsätze ab, weil sich dann der ehemann darum kümmert und sie geld sparen wollen, was sie dann von der kasse erstattet bekommen.
nun ist es so, das ich ständig meine anderen patienten schieben muss, mal so mal so, immer wegen dieser einen patientin.
da ich ja nur stunden bringe, ( was ja mein verdienst ist) welche ich am patienten arbeite, kann ich also nie neue patienten in meiner tour aufnehmen, da ich ja besagter patientin den platz freihalten muss, falls doch wieder einsätze erfolgen. man kann besagter dame auch nicht in der zeit ändern, da sie zeitlich aufgrund ihres zustandes immer auf die selbe zeit angewiesen ist mit toilettengänge.
was geschieht mit der zeit die mir jeden tag ausfällt und ich wegen besagter dame keine anderen patienten annehmen kann? müssen ständig andere patienten darunter leider wenn ich jeden tag um eine andere zeit komme, weil patientin ja mit eingeplant ist oder eben nicht.
genau so zur spätschicht....unsere spättour die nur aus reinen pflegen besteht und es wirklich minutengenau von statten geht und das im rundumschlag. wenn besagte dame mal wieder ihren einsatz haben will, was nur vor kommt wenn ehemann mittagschicht hat, dann kommen wir völlig aus dem plan und über 6 stunden wo ja dann eine pause erfolgen muss.
die firma steht da auch nicht hinter uns.....nehme ich neue patienten in der tour auf, dann ist es uns nicht möglich allen gerecht zu werden. andererseits geht mir jeden tag eine dreiviertelstunde verloren, und das ist auf den monat gerechnet schon enorm. ich habe dann echt zu kämpfen um auf meine stunden zu kommen, ohne heruntergesetzt zu werden.
wie wird das bei euch gehandhabt? lg.



Benutzeravatar
Griesuh
Beiträge: 2896
Registriert: So 23. Jul 2006, 15:03
Beruf: GuK, PDL, Inhaber eines ambul. Pflegedienstes, jetzt in Rente
Einsatz Bereich: ambul. Pflege
Wohnort: In Hessen

Re: amb.pflege....patientin sagt ständig einsätze ab

Beitrag von Griesuh » So 25. Feb 2018, 12:23

Schon spannend was du da schreibst.
Nun meine Gegenfrage:
Wer teilt die Kunden in eine Tour ein?

Das machst sicherlich nicht du, das wird die PDL machen, denn diese Plant die Touren.

Jedenfalss sollte die PDL ganz dringend mit dieser Kundin, bzw. dem Ehemann über dieses Problem reden.
Denn es kann nicht sein, dass ständig abgesagt wird.
Es müssen klare Linien vorgegeben werden, die für beide Seiten verbindlich sind.
Sagt die Dame dann kurzfristig ab, so kann und darf der PD einen Teil des ausgefallenen Honorares, sogar dem Kunden privat in Rechnung stellen.
Ist das ein paar mal geschehen wird die Kundin sich überlegen ständig abzusagen.
Man könnte diese Dame ja auch auf 3 x wtl. Versorgung reduzieren.
Und dir müsste der AG in diesen 45 min. eine andere zumutbare Arbeit anbieten. Sei es dass du die Pflegeplanung einiger Kunden überarbeitest.


Gute Pflege braucht mehr Zeit

Dolores0601
Beiträge: 6
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 14:19

Re: amb.pflege....patientin sagt ständig einsätze ab

Beitrag von Dolores0601 » So 25. Feb 2018, 12:46

in der regel ist es so, das wir die patienten in unserer tour selbst einteilen wie es für alle beteiligten am rentabelsten ist.
wie gesagt, normalerweise ist die patientin 4 mal am tag eingeplant. jahrelang geht das schon so. nur mittlerweile will das ehepaar geld sparen ( was sie uns direkt sagten) und demzufolge finden nur noch einsätze statt, wenn ehemann schicht hat. mittlerweile ist das rollende woche und jeden tag anders.
rechtzeitig absagen, dem kommen sie nach, also einen tag vorher.
auf jeden fall werde ich morgen zum x.ten mal mit der pdl ein gespräch suchen.



Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6379
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Re: amb.pflege....patientin sagt ständig einsätze ab

Beitrag von doedl » So 25. Feb 2018, 18:26

Ohje.... denen würde ich schnell den Pflegevertrag kündigen


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
Elfriede
Beiträge: 804
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 17:19
Beruf: KrSr
Einsatz Bereich: ambulante
Wohnort: Nds/HB

Re: amb.pflege....patientin sagt ständig einsätze ab

Beitrag von Elfriede » So 25. Feb 2018, 21:29

Warum ist das Problem hier gelandet ???
Wegen der Patientin oder der PDL ???
:an Frieda


Es gibt keine dummen Fragen - nur dumme Antworten.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast