Eigenes Forum eröffnen / aufmachen

Alles jenseits der Pflege, Alltagsthemen, Witze Geschichten, Bücherecke/Pinwand, was immer Ihr wollt...
Benutzeravatar
Angehöriger-2
Beiträge: 46
Registriert: Sa 22. Apr 2017, 21:12

Eigenes Forum eröffnen / aufmachen

Beitrag von Angehöriger-2 » So 7. Mai 2017, 16:31

Hallo liebe Leute,

Da ja mein Thread
http://forum.pflegenetz.net/showthread.php?t=23511
http://forum.pflegenetz.net/showthread. ... post182014

Leider geschlossen wurde, und ich noch gerne so zu Einigen Themen weiter diskutiert hätte, trage ich mich nun mit den Gedanken, ein eigenes Forum zu eröffnen....

Weiß jemand, wie das geht, und an welchen Betreiber / Hoster ich mich da wenden kann?

Ich denke, und bin nun immer mehr zu der Überzeugung gekommen, dass zu einigen der von mir aufgeworfenen Fragen doch noch in zumindestens in einigen Teilen der Bevölkerung doch noch aufklärungsbedarf besteht, auch wenn dieses für viele unbequem ist....

In diesem Dann neu aufgemachten Forum könnten dann selbstverständlich auch Pflege Fachkräfte aus Deutschland Ihre Dienste anbieten...

Grüße vom
Angehörigen -2

Bild
Zuletzt geändert von Angehöriger-2 am Mo 8. Mai 2017, 17:20, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6217
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

AW: Eigenes Forum eröffnen / aufmachen

Beitrag von doedl » So 7. Mai 2017, 18:36

Nun Forensoftware gibts grad genug; auch Facebook bietet sich für sowas an. Wichtiger als die Software ist aber die Moderation; präzise, möglichst unemotional, sachlich und fachlich kompetent.


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
Angehöriger-2
Beiträge: 46
Registriert: Sa 22. Apr 2017, 21:12

AW: Eigenes Forum eröffnen / aufmachen

Beitrag von Angehöriger-2 » So 7. Mai 2017, 18:44

[quote=""doedl""]Nun Forensoftware gibts grad genug; [/quote]

Danke,.... hast Du vielleicht einen Link zu einer guten Firmen Software?
Wichtiger als die Software ist aber die Moderation; präzise, möglichst unemotional, sachlich und fachlich kompetent.
Naja, mein Thread
http://forum.pflegenetz.net/showthread.php?t=23511
Wurde ja gestern, am o6. Mai 2017 um 18:51 Uhr präzise, unemotional, der Sache nach und vom Fach ganz kompetent geschlossen
Zuletzt geändert von Angehöriger-2 am Mo 8. Mai 2017, 17:20, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
Elfriede
Beiträge: 736
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 17:19
Beruf: KrSr
Einsatz Bereich: ambulante
Wohnort: Nds/HB

AW: Eigenes Forum eröffnen / aufmachen

Beitrag von Elfriede » So 7. Mai 2017, 19:59

Wäre nicht gut, hier Werbung zu machen.
Unter dem Suchbegriff : "Website erstellen" oder "Forum erstellen" wird Dir vom Internet bestimmt geholfen. Gutes Gelingen!



Benutzeravatar
Angehöriger-2
Beiträge: 46
Registriert: Sa 22. Apr 2017, 21:12

AW: Eigenes Forum eröffnen / aufmachen

Beitrag von Angehöriger-2 » So 7. Mai 2017, 22:04

[quote=""Elfriede""]Wäre nicht gut, hier Werbung zu machen.![/quote]


Warum sollte ich?

Die Zielgruppe meiner Werbung erreiche ich hier sowieso nicht, und wenn dann nur zu 1%

Also lohnt sich kein 100% Einsatz, um ein hunderterstel davon anzusprechen...

It is just a waste of energy....

Aber..... soviel "Gegenwind" wie ich hier "geerntet" habe, zeigt mir auch, dass gerade die etablierten und professionellen Pflegedienste und deren Beschäftigten
(Sei es nun Angestellte oder selbstständige)
Ganz schön Zukunftsangst haben müssen um deren Job....

Immerhin hatte ich mit meinem mittlerweilen gesperrten Thread ja nicht due Pflegedienste, sondern nur die Vormundschaftsgerichte und deren Handlanger wie diese "verfahrenspfleger" verbal und zu recht angegriffen....

Noch nicht einmal die Betreuer selbst hatte ich angegriffen, weil diese auch nur traurige erfüllungsgehilfen und Werkzeuge der Vormundschaftsgerichte sind....

Und da kommen dann die nicht angegriffenen Pflegedienste, und verteidigen dieses System, ...... alleine das zeigt mir sehr sehr viel, und aus welcher Richtung "der Wind bläst" .....

Entweder sind die Pflegedienste auch schon verblendet, indem diese die Machenschaften der Vormundschaftsgerichte nicht teilweise kritisch hinterfragen, oder die haben ganz einfach die Hosen voll im Blick auf die berufliche Zukunft, weil nämlich im eu Ausland die gleiche Pflege wie in Deutschland für ungefähr 25% der Kosten bereitsgestellt wird, und das ohne das drohende Schwert der vormundschaftsgerichtsgerichte....

Ich denke, oder wie es Juristen gerne ausdrücken:
"..... ich bin nun zu der Überzeugung gekommen, auf dem richtigen Weg zu sein

Aber eine juristische Frage hätte ich noch:

Ist der Begriff "Pflege Netz Forum" eigentlich 123[quote=""Elfriede""]Wäre nicht gut, hier Werbung zu machen.![/quote]


Warum sollte ich?

Die Zielgruppe meiner Werbung erreiche ich hier sowieso nicht, und wenn dann nur zu 1%

Also lohnt sich kein 100% Einsatz, um ein hunderterstel davon anzusprechen...

It is just a waste of energy....

Aber..... soviel "Gegenwind" wie ich hier "geerntet" habe, zeigt mir auch, dass gerade die etablierten und professionellen Pflegedienste und deren Beschäftigten
(Sei es nun Angestellte oder selbstständige)
Ganz schön Zukunftsangst haben müssen um deren Job....

Immerhin hatte ich mit meinem mittlerweilen gesperrten Thread ja nicht due Pflegedienste, sondern nur die Vormundschaftsgerichte und deren Handlanger wie diese "verfahrenspfleger" verbal und zu recht angegriffen....

Noch nicht einmal die Betreuer selbst hatte ich angegriffen, weil diese auch nur traurige erfüllungsgehilfen und Werkzeuge der Vormundschaftsgerichte sind....

Und da kommen dann die nicht angegriffenen Pflegedienste, und verteidigen dieses System, ...... alleine das zeigt mir sehr sehr viel, und aus welcher Richtung "der Wind bläst" .....

Entweder sind die Pflegedienste auch schon verblendet, indem diese die Machenschaften der Vormundschaftsgerichte nicht teilweise kritisch hinterfragen, oder die haben ganz einfach die Hosen voll im Blick auf die berufliche Zukunft, weil nämlich im eu Ausland die gleiche Pflege wie in Deutschland für ungefähr 25% der Kosten bereitsgestellt wird, und das ohne das drohende Schwert der vormundschaftsgerichtsgerichte....

Ich denke, oder wie es Juristen gerne ausdrücken:
"..... ich bin nun zu der Überzeugung gekommen, auf dem richtigen Weg zu sein

Aber eine juristische Frage hätte ich noch:
Ist der Begriff :" Pflege Netz Forum " eigentlich geschützt / Copyright?
Zuletzt geändert von Angehöriger-2 am So 7. Mai 2017, 22:10, insgesamt 1-mal geändert.



Wolfgang
Beiträge: 8
Registriert: Fr 5. Mai 2017, 17:13

AW: Eigenes Forum eröffnen / aufmachen

Beitrag von Wolfgang » Mo 8. Mai 2017, 02:52

Elfriede meinte, dass es nicht gut wäre, hier für eine bestimmte Forensoftware Werbung zu machen. Danach hattest Du ja gefragt.

Ich habe mir Deinen nun gesperrten Thread durchgelesen und muss sagen, dass ich die Schließung dieses Fadens nachvollziehen kann, denn er drehte sich im Kreis.

Deine Verunglimpfung hiesiger User kann ich nicht nachvollziehen. In meinem Forum hätte ich einen Nutzer für so etwas gekickt.



Benutzeravatar
fmh
Beiträge: 2855
Registriert: Fr 29. Jun 2007, 19:00
Beruf: AP, B.A., M.Sc., Dozent, Autor
Einsatz Bereich: Kreisverwaltung, Freiberufler
Wohnort: Bayern

AW: Eigenes Forum eröffnen / aufmachen

Beitrag von fmh » Mo 8. Mai 2017, 07:25

Guten Morgen,

@Angehöriger-2: Wenn Du hier das ursprüngliche Thema wieder aufgreifst, werde ich diesen Thread ebenfalls sperren, genauso wie Dein Account.

Erfahrungen mit Forensoftware, insbesondere mit kostenpflichtiger, können gerne per PN mitgeteilt werden.

Danke.

Gruß
fmh


Get a job. Go to work. Get married. Have children. Follow fashion. Act normal. Walk on the pavement. Watch TV. Obey the law. Save for your old age. Now repeat after me: "I am free..."

Benutzeravatar
Angehöriger-2
Beiträge: 46
Registriert: Sa 22. Apr 2017, 21:12

AW: Eigenes Forum eröffnen / aufmachen

Beitrag von Angehöriger-2 » Mo 8. Mai 2017, 15:31

[quote=""Wolfgang""]Elfriede meinte, dass es nicht gut wäre, hier für eine bestimmte Forensoftware Werbung zu machen. Danach hattest Du ja gefragt.

[/quote]

ich will ja keine nervige Werbung, sondern nur einen Hinweis / einen Tipp!

Ich habe mir Deinen nun gesperrten Thread durchgelesen und muss sagen, dass ich die Schließung dieses Fadens nachvollziehen kann, denn er drehte sich im Kreis.
das stimmt, er drehte sich im Kreis, da niemand meine Eigentliche Kernfrage
ob trotzdem eine Zwangsbetreuung eingerichtet werden kann wenn ein aisländischer Wohnsitz besteht, beantworten konnte.

Deine Verunglimpfung hiesiger User kann ich nicht nachvollziehen. In meinem Forum hätte ich einen Nutzer für so etwas gekickt.
Wo hatte ich Pflegekräfte verunglimpft?
Zuletzt geändert von Angehöriger-2 am Mo 8. Mai 2017, 17:19, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
Angehöriger-2
Beiträge: 46
Registriert: Sa 22. Apr 2017, 21:12

AW: Eigenes Forum eröffnen / aufmachen

Beitrag von Angehöriger-2 » Mo 8. Mai 2017, 15:35

[quote=""fmh""]Guten Morgen,

@Angehöriger-2: Wenn Du hier das ursprüngliche Thema wieder aufgreifst, werde ich diesen Thread ebenfalls sperren, genauso wie Dein Account.

[/quote]

warum sollte ich es wieder aufgreifen?

Die Beantwortung meiner Frage hat doch schon im ersten Thread nicht geklappt!

Aber ich habe schon "zwischen den Zeilen lesen" können und verstanden, dass unbequeme
-und somit kritische- Fragen hier offensichtlich nicht erwünscht sind.

Erfahrungen mit Forensoftware, insbesondere mit kostenpflichtiger, können gerne per PN mitgeteilt werden.

Danke.

Gruß
fmh
Kostenpflichtig: NEIN DANKE, das treibt nur die Unkosten unnötig in die Höhe, welche man dann wieder "umlegen" muß, d.h. der Endverbraucher würde die Zeche bezahlen.
Zuletzt geändert von Angehöriger-2 am Mo 8. Mai 2017, 17:19, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
Angehöriger-2
Beiträge: 46
Registriert: Sa 22. Apr 2017, 21:12

AW: Eigenes Forum eröffnen / aufmachen

Beitrag von Angehöriger-2 » Mo 8. Mai 2017, 18:18

wer suchet, der findet:

Habe zumindestens schon einmal etwas gefunden:

http://www.razyboard.com/system/user_Pf ... zwerk.html


Zuletzt geändert von Angehöriger-2 am Fr 19. Mai 2017, 20:44, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
Elfriede
Beiträge: 736
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 17:19
Beruf: KrSr
Einsatz Bereich: ambulante
Wohnort: Nds/HB

AW: Eigenes Forum eröffnen / aufmachen

Beitrag von Elfriede » Mo 8. Mai 2017, 19:29

Ich wünsche Dir viel Erfolg.

L.G Frieda


Es gibt keine dummen Fragen - nur dumme Antworten.

Benutzeravatar
Angehöriger-2
Beiträge: 46
Registriert: Sa 22. Apr 2017, 21:12

AW: Eigenes Forum eröffnen / aufmachen

Beitrag von Angehöriger-2 » Mo 8. Mai 2017, 19:39

[quote=""Elfriede""]Ich wünsche Dir viel Erfolg.

L.G Frieda[/quote]

vielen herzlichen Dank!
Zuletzt geändert von Angehöriger-2 am Fr 19. Mai 2017, 20:44, insgesamt 1-mal geändert.



resigniert
Beiträge: 282
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 20:35

AW: Eigenes Forum eröffnen / aufmachen

Beitrag von resigniert » Mo 8. Mai 2017, 21:19

[quote=""Angehöriger-2""]
fmh;182109 hat geschrieben:Guten Morgen,

@Angehöriger-2: Wenn Du hier das ursprüngliche Thema wieder aufgreifst, werde ich diesen Thread ebenfalls sperren, genauso wie Dein Account.
Aber ich habe schon "zwischen den Zeilen lesen" können und verstanden, dass unbequeme
-und somit kritische- Fragen hier offensichtlich nicht erwünscht sind.

Erfahrungen mit Forensoftware, insbesondere mit kostenpflichtiger, können gerne per PN mitgeteilt werden.

Danke.

Gruß
fmh
Kostenpflichtig: NEIN DANKE, das treibt nur die Unkosten unnötig in die Höhe, welche man dann wieder "umlegen" muß, d.h. der Endverbraucher würde die Zeche bezahlen.[/QUOTE]

Es ist eher der Tonfall, weniger der Inhalt



Benutzeravatar
Angehöriger-2
Beiträge: 46
Registriert: Sa 22. Apr 2017, 21:12

AW: Eigenes Forum eröffnen / aufmachen

Beitrag von Angehöriger-2 » Mo 8. Mai 2017, 22:35

[quote=""resigniert""]
Angehöriger-2;182114 hat geschrieben:
fmh;182109 hat geschrieben:Guten Morgen,

@Angehöriger-2: Wenn Du hier das ursprüngliche Thema wieder aufgreifst, werde ich diesen Thread ebenfalls sperren, genauso wie Dein Account.
Aber ich habe schon "zwischen den Zeilen lesen" können und verstanden, dass unbequeme
-und somit kritische- Fragen hier offensichtlich nicht erwünscht sind.

Erfahrungen mit Forensoftware, insbesondere mit kostenpflichtiger, können gerne per PN mitgeteilt werden.

Danke.

Gruß
fmh
Kostenpflichtig: NEIN DANKE, das treibt nur die Unkosten unnötig in die Höhe, welche man dann wieder "umlegen" muß, d.h. der Endverbraucher würde die Zeche bezahlen.
Es ist eher der Tonfall, weniger der Inhalt[/QUOTE]

Ja, hart aber :liebe herzlich!
Zuletzt geändert von Angehöriger-2 am Mi 17. Mai 2017, 21:07, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
Angehöriger-2
Beiträge: 46
Registriert: Sa 22. Apr 2017, 21:12

AW: Eigenes Forum eröffnen / aufmachen

Beitrag von Angehöriger-2 » Mi 17. Mai 2017, 21:06

So.... erste Beiträge im Forum sind geschrieben!
:wine :wine

P.S./Nachtrag:
Für alle, die es nicht glauben können:
Es gibt sie doch, die zweite Krankenversicherung für im EU-Ausland lebende Rentner, auch wenn diese im EU-Ausland gepflegt werden:



https://4.bp.blogspot.com/--FpNWoqqObQ/ ... echien.jpg

Zuletzt geändert von Angehöriger-2 am Mi 17. Mai 2017, 21:39, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6217
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

AW: Eigenes Forum eröffnen / aufmachen

Beitrag von doedl » Do 18. Mai 2017, 06:04

Na Dein erstes Problem hast Du Dir schon eröffnet:

Rechtsberatung obliegt nur den juristischen Berufen. Das kann richtig Ärger geben!!

Gruß Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
Angehöriger-2
Beiträge: 46
Registriert: Sa 22. Apr 2017, 21:12

AW: Eigenes Forum eröffnen / aufmachen

Beitrag von Angehöriger-2 » Fr 19. Mai 2017, 20:44

[quote=""doedl""]Na Dein erstes Problem hast Du Dir schon eröffnet:

Rechtsberatung obliegt nur den juristischen Berufen.[/quote]

.... diese "Rechtsberatung" speziell von den sog. "Verfahrenspflegern" hat schon ein Bekannter von mir ausgiebig kennengelernt....

Eine solche "Beratung" ist für die Katz, und gleicht mehr dem Politik Kunde unterrricht der ehem. DDR

Es ist mehr eine "rechts- verrät- und" die diese Verfahrens"Pfleger" durchführen, und hilft dem Betroffenen und/oder deren angehörigen gar nicht weiter...

Das kann richtig Ärger geben!!

Gruß Doedl
Vor was haben die denn solche Angst, dass die Ärger machen wollen...
Zuletzt geändert von Angehöriger-2 am So 21. Mai 2017, 20:53, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6217
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

AW: Eigenes Forum eröffnen / aufmachen

Beitrag von doedl » Sa 20. Mai 2017, 07:40

Deine Ansichten werden die gängige Gesetzeslage nicht verändern; also sehe meinen Hinweis als Tipp, Dir selbst Ärger zu ersparen, und nicht als Anlass für eine weitere Diskussion.

Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
Angehöriger-2
Beiträge: 46
Registriert: Sa 22. Apr 2017, 21:12

AW: Eigenes Forum eröffnen / aufmachen

Beitrag von Angehöriger-2 » So 21. Mai 2017, 18:56

[quote=""doedl""]Deine Ansichten werden die gängige Gesetzeslage nicht verändern; [/quote]

Das stimmt allerdings zu 100%, dass meine Ansichten die gängige Gesetzeslage absolut nicht verändern wird...

Immerhin funzt das ja alles wie am Schnürchen, ist alles schön eingefahren...

Meine Ansichten werden die Gesetzeslage absolut nicht verändern, können aber andere warnen, sich nicht auf dieses Spielfeld (Vormundschaftsgerichte ect.) zu begeben, indem man sich einfach nicht auf dieses gängige Spielchen einläßt!
also sehe meinen Hinweis als Tipp, Dir selbst Ärger zu ersparen,
Welchen Ärger denn und von wem??????

In diesem Punkt unterschätzt Du entweder die Betreuungsindustrie ganz erheblich, oder Du hast noch nie etwas vom "Streisand-Effect" gehört?!

Kein normal wirtschaftlich denkender Jurist wird hier vermeintlichen "Ärger" produzieren wollen, um so eine öffentliche Diskussion zu entfesseln, worin dann so manche Gemeinheiten der Betreuungsindustrie öffentlich "breitgetreten" werden!!

Das nennt sich im Volksmund: "Öl ins Feuer gießen"...
und nicht als Anlass für eine weitere Diskussion.

Doedl
eben drum... :smile
Zuletzt geändert von Angehöriger-2 am So 21. Mai 2017, 20:57, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
Angehöriger-2
Beiträge: 46
Registriert: Sa 22. Apr 2017, 21:12

AW: Eigenes Forum eröffnen / aufmachen

Beitrag von Angehöriger-2 » So 21. Mai 2017, 20:58

.....


Geht nicht gibt's nicht, und wenn es keine Wege gibt, dann eben Auswege! Möchte mich nicht über Probleme unterhalten (und darüber, wie etwas "nicht geht") sondern über Lösungen!

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast