Wahnvorstellung: Differenziere: Theorie und Praxis

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Ausbildung betreffen, Fragen Tips, Anregungen etc alles ist willkommen...
Betreuende Webseite: http://www.altenpflegeschueler.de
Antworten
BlueWonder
Beiträge: 97
Registriert: Mi 30. Jun 2004, 14:45

Wahnvorstellung: Differenziere: Theorie und Praxis

Beitrag von BlueWonder » Mo 2. Aug 2004, 19:52

Hatte vor ein paar Wochen mal ne betriebliche Fortbildung...

Es ging in der Fortbildung um das Handeln von den Pflegekräften, wenn ein Bewohner mit Demenz Wahnvorstellungen hat.

Muß oft noch drüber lachen, was unsere Nachtwache erzählt hat...

Nachtwache erzählt: Da klingelt die eine und erzählt mir, dass in ihrem Zimmer in der Ecke 4 nackte Männer stehen würden. Sie habe Angst vor denen und könne nicht schlafen...
Dozent dann drauf: Erklären sie der Frau, dass da niemand ist...
Nachtwache drauf: Was hilft mir das ganze erklären, 3 Minuten später geht die Schelle wieder...
Dozent: Was haben Sie dann gemacht?
Nachtwache: Ich habe mir den Besen geschnappt, die Balkontüre aufgemacht, und mit den Besen die 4 nackten Männer vom Balkon gestoßen. Bewohnerin war dann glücklich und konnte ohne Zwischenfälle die ganze Nacht schlafen...


Es hilft also nichts, wenn man ihr erzählt, da ist nichts, wenn sie da jemanden sieht...

Habt ihr auch Beispiele, wie ihr sowas gelöst habt?



BlueWonder
Beiträge: 97
Registriert: Mi 30. Jun 2004, 14:45

Beitrag von BlueWonder » Mo 2. Aug 2004, 20:21

Fällt mir auch gerade noch was ein:

In der häuslichen Pflege haben wir ne Patientin, die in der 2. Etage wohnt. Sie ist fast blind. Beim Frühstück sieht sie dann, dass bei meinem rechten Arm Wasser lang fliesst. Dann erzählt sie mir, dass die Stadtwerke die Wupper umgeleitet haben, eben genau durch ihre Küche... Und sie wurde ganz nervös und sagte mir, dass sie gleich ertrinken würde... Ich fragte sie einfach mal, ob sie denn schon nasse Füsse habe. Natürlich hatte sie keine. Sagte ich ihr: "Gut, solange sie keine nassen Füsse haben, ertrinken sie auch nicht.." Sie war ganz beruhigt... Dachte ich mir, das ging ja gerade nochmals gut...
Dann: Woher kommen denn die ganzen Mäuse??? Das viele Wasser... Dann sagte ich ihr, sie soll sich beruhigen und sagte weiter, dass dies ganz logisch sei, denn wenn das Wasser umgeleitet werden würde, müssten die Mäuse, die in den dunklen Ecken hausen, flüchten.... Fragte sie mich, was die denn in der Wohnung machen würden... Sagte ich ihr nur: Flüchten. Ich öffnete die Türe, scheuchte die ganzen Raser raus... UND GUT WARS...


Ist manchmal echt bühnenreif, aber dieser Frau wurden Medikamente abgesetzt und das war momentan die Auswirkung. Jetzt ist wieder alles in Ordnung bei ihr! :lol



BlueWonder
Beiträge: 97
Registriert: Mi 30. Jun 2004, 14:45

Beitrag von BlueWonder » Mi 4. Aug 2004, 16:45

Demenz ist aber nicht gleich Wahn.
Ich hatte ja auch folgendes geschrieben:
Es ging in der Fortbildung um das Handeln von den Pflegekräften, wenn ein Bewohner mit Demenz Wahnvorstellungen hat.

Möchte ich nur noch mal gesagt haben, weil nich jeder mit Demenz eben Wahnvorstellungen oder ähndliches hat... Ausnahmen bestätigen die Regel...



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste