Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Ausbildung betreffen, Fragen Tips, Anregungen etc alles ist willkommen...
Betreuende Webseite: http://www.altenpflegeschueler.de
calimero
Beiträge: 85
Registriert: Sa 28. Feb 2004, 18:28

AW: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von calimero » Di 14. Jul 2015, 19:54

Hallo,

also ich finde es klasse, wie du das alles machst. Du lässt dich absolut nicht unterkriegen. Ich hoffe für dich, dass sich das irgendwann auch mal auszahlt.

LG calimero



Benutzeravatar
Kruerex
Beiträge: 878
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 21:04
Kontaktdaten:

AW: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Kruerex » Mi 15. Jul 2015, 22:23

Montag hatte ich Spätdienst.....
Weiß 100% das ich 2 Leute geduscht habe....leider wohl beim Aufräumen einen Wäschesack vergessen.....*aus dem Isozimmer*
Dienstag komme ich zum Spätdienst und noch bevor ich "Guten Tag" sagen konnte , schreit eine Pflegeassistentin (seit 3 Monaten da, ungelernt) mich an
"Wer hatte gestern Duschtag?"
*ich erstma geschluckt....3x durchgeatmet....*
Ihr geantwortet und erklärt dass ich 2 geduscht habe - der dran war und die für nächsten Tag gleich mit.......werde laut unterbrochen...das stimme nicht...Herr xy hätte ihr gesagt das er nicht duschen war....*Herr xy erzählt auch 3x am Tag das sein Bruder kommt - er hat keinen*
Frage sie warum ich lügen soll?
Schreit sie "Seine Haare sind fettig"
Bin ja netter Mensch und erkläre ihr das Menschen auch nachts schwitzen können....
Undankbar wie sie ist , schreit sie weiter und fragt mich , wieso ich meinen Arbeitsplatz wie Schweinestall hinterlasse...*HÄÄÄÄÄÄ?*
Ich hätte ja den Wäschesack vergessen und das sei Aufgabe des Spätdienstes.....
Bedankte mich für den Hinweis.....
Sie soll beim Abrauschen noch "Blöde Kuh" zu mir gesagt haben.....habe ich nicht gehört.....

Für mich war der Fall erledigt - dumme Aufspielerei einer dummen Person...
Deren Namen fiel auch beim Gespräch mit PDL....wegen gefährlicher Pflege...

Heute erfahre ich , dass diese Person direkt nach ihrer Schreierei zum Heimleiter rannte.......zum HEIMLEITER wegen eines WÄSCHESACKS 8)

Was macht die beim Müllsack?
Polizei?


Nach ihrer Aktion wollten wir Bewohnerin aus dem Bett holen , die sie vorher hinlegte...
Bew. kann nicht laufen, sturzgefährdet....
Lag im Bett:
- Bett nicht runtergefahren
-keine Sturzmatte
- Bettgitter nicht oben halb hoch....

Aber andere anbrüllen wegen Wäschesack.......geht es noch?



So - ich war ja bei der stel. PDL...
Erstmal erzählt wie das mit der Ausbildung/Praxisanleiterin/Anleitung ist ...nämlich 0
Und da zählt auch nicht als Ausrede , dass wir kaum miteinander gearbeitet haben , denn selbst wenn wurde ich ignoriert....und es gab immer 1 Std wo Übergabe war , wo man hätte 10 Min um mal was zu besprechen.....ich habe immerhin am 30. Prüfung.

Montag durch Zufall/Nachbohren erfahren welche Bewohnerin überhaut - das wars.....
Ich habe Bewertungsbögen.....Gesprächsbögen......Praxisaufgaben....interessiert sie 0

Und wo ich dann gerade dabei war:
- der Typ vom AA arbeitet immer noch in der Pflege , wenn Teamleitung weg ist
- unter den Pflegehelfern ist es Sitte Nasen zu zuhalten , damit schneller Essen angereicht werden kann (es ist genug Zeit da)
- Spritzt vollmachen, rein in Mund gestopft und abdrücken.....Verschlucken? ach was....
- Rollstühle festgestellt/unterm Tisch geklemmt...*müssen ja nicht überall hin*
- 100x dokumentiert, dass ich bei einigen Bewohnern die Füße freischneiden mußte....weil in viel zu enge Socken gestopft...klingt nach "Kleinigkeit" - bei Diabetikern kommts dann nicht mehr so lustig....vorallen wenn die Probleme mit geschwollenen Füßen haben...
- Bew. beschweren sich oder besser sind froh wenn ich komme ....weil andere sie anbrüllen....wenn das 1 oder 2 sagen.....gut sind viele Demente...(obwohl man auch ihnen zuhören sollte) aber es sind einige....das kann kein Zufall sein (wobei ich jetzt nicht die einzigste bin , die sie gerne sehen.....aber genug die Bew. anbrüllen)

usw usw

Sind momentan 2 Schichten , der momentane Frühdienst und der momentane Spätdienst.....Krieg!!
Warum macht man das?
Der Mobbingclub im Früh.....
Müßte ich nun früh machen - nein

PDL sagte das sie eh gekommen wäre , wegen der vielen kurzen Krankmeldungen , aber jetzt verstehe sie das...
*geht nicht um meine lange Krankmeldung*

Alles notiert.......


*es geht noch weiter - aber Schatzi hat Essen fertig *

Fortsetzung folgt


Liebe Grüße
Kruerex

Benutzeravatar
Kruerex
Beiträge: 878
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 21:04
Kontaktdaten:

AW: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Kruerex » Do 16. Jul 2015, 12:16

Kurz , weil gleich zum Spätdienst *übrigens mit supi Fachkraft, die mir in 3 Tagen mehr zeigte als meine Praxisanleiterin in...öhm die hat ja noch nie was gezeigt*

Ich stehe für August voll im genehmigten Dienstplan.
Nix besonderes...eigentlich nicht , aber ich hätte ab 3.8. meinen ambulanten Einsatz.
7 Wochen.
Soll nun verschoben werden....
Und nun eine Rechenaufgabe:
Mein Praxisblock geht bis zum 2.10.
Ab 3.8 dann 7 Wochen....ja bitte wohin verschieben die meinen Einsatz?
Oder morgens fahren und dann zum Spätdienst? *bezweifel nicht das es Leute gibt die noch denken das geht*


Als ich am 1.4 in der Schule anfing , wurde uns Quereinsteigern gesagt , wir sollen zusehen in diesem Block ein wenig Urlaub zu bekommen , sonst passt das nicht....
Habe 0 Tage bekommen , habe noch 20
Nächster Praxisbock fängt mitte Dezember an.....wann bitte Urlaub?
Zwischen Weihnachten und Neujahr?
Dürfte unrealistisch sein.....

Oh man , hätte ich nicht so super Bewohner - dann würde man sich öfter fragen "Warum lerne ich den Beruf?"


Gestern habe ich meinen Arbeitsplatz fotoknipst.....nach dem Aufräumen..
*leider weiß man ja nie*

Traurig oder?

Na dann mal auf zum Dienst.....auf zur Übergabe....*ich grinse nur noch vor mich hin....Teamleiter heute wohl wieder da.....mal sehen wie die Sache endet*


Liebe Grüße
Kruerex

Schokelle
Beiträge: 48
Registriert: So 2. Jan 2011, 19:55

AW: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Schokelle » Do 16. Jul 2015, 20:12

Puuuuhhh Deine Nerven möchte ich haben ;)
Ich kann nur sagen: Respekt !
Ich glaub ich hätte schon lange alles hingeschmissen, unser Job ist ja so schon nicht der einfachste - aber mit solchen Kollegen ? :(
Ich wünsch dir weiter viel Geduld und Durchhaltevermögen, irgendwann muß doch für dich mal die "richtige" Stelle dabei sein, wo du mit einem tollen Team arbeiten kannst.
Alles Liebe !



Benutzeravatar
Kruerex
Beiträge: 878
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 21:04
Kontaktdaten:

AW: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Kruerex » Do 16. Jul 2015, 22:38

Sonntag meine letzte auf der Etage...Montag Schule und ab Dienstag geht es 2 Etagen höher 8)

Heute Gespräch mit der PDL und sie sagte das ich so nicht arbeiten muß.
Ich bekomme ab Dienstag eine Fachkraft mit der ich mitlaufe....suchen zusammen Bew. für Prüfung und gucken mal wie es wird ;o)

Geht doch :D

Ambulanter Einsatz allerdings echt verschoben....keine Ahnung wie es wird.

Bin dafür bei meiner Lieblingspflegekraft ;o)

Das soll ein reiner Demenzbereich werden.....wollen da umbauen....

Also Neustart...und wehe jetzt kommt wieder was.......*dann gehe ICH in Therapie*

Die haben da übrigens eine Katze.....nette Sache - nur ich bin Hundemensch *gg*

Ne, schon süß das Ding ;o)

Und eine tolle Bewohnerin.
War doch vor kurzen dort aushelfen und da habe ich sie kennengelernt.
Nicht ganz einfach......Schülerin war damals drin, habe dann gesagt ich gehe......Parkinson usw....
Also von Schwierig habe ich nix gemerkt.....erster Satz zu mir war " Sie sind klasse das sehe ich und jetzt trinken wir einen"
Das war der super heisse Samstag.....
Ich "Aber erst muß ich arbeiten"
Sie "Versuchen sie das doch mal , ich bewege mich erst wenn wir was getrunken haben"
Schweppes aus ihrem Kühlschrank......sie hätte sich wirklich nicht bewegt 8)
Aber so eine coole Persönlichkeit und was sie noch alles selbstmacht.....schon alleine durch das Zittern nicht einfach...
Ich mag solche "schwierigen" Menschen......*da war nix schwierig , man braucht halt Geduld*


Liebe Grüße
Kruerex

Benutzeravatar
Kruerex
Beiträge: 878
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 21:04
Kontaktdaten:

AW: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Kruerex » Sa 18. Jul 2015, 13:04

Bissel Mittlieid bitte.


Gehe nun zum Spätdienst. ..eine Fachkraft, 2 Schüler
50 Bew.

Und das seit 2 Tagen bekannt...


Liebe Grüße
Kruerex

Benutzeravatar
Kruerex
Beiträge: 878
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 21:04
Kontaktdaten:

AW: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Kruerex » So 19. Jul 2015, 13:03

Ich kann bestimmten Bewohnern einfach nicht sagen , dass ich nicht wiederkomme.
Gestern sagten 2 Bewohnerinnen *Doppelzimmer* "Was würden wir nur ohne dich tun" *ja soll ich da sagen "Gewöhnt euch dran?"

Aber 2 Erlebnisse brachten mich gestern echt zum grübeln:


- demente Bew. , Rollstuhl...flitzt zwar durch die Gänge , aber Unterhaltungen nur noch/fast nur noch nicht mehr im "jetzt"
Fahre mit ihr aufs Zimmer und möchte ihren Gurt lösen , damit sie auf Toilette kann...
Plötzlich nimmt sie mich in den Arm und sagt im ganz klaren Ton *ich schwöre auf meine ....ich schwöre halt..*
" Leute die man liebt soll man öfter in den Arm nehmen"
Hat sie NIE vorher getan.


- andere demente Frau , redet kaum noch.....
Möchte sie aus dem Rollstuhl ins Bett bringen , benutze dafür Lifter...
Kontrolliere ob alles sitzt und da sagt sie plötzlich "Du bist mein Schatz"
Ich habe mich erst umgedreht, weil ich nicht wußte wer da redet....


Kann alles Zufall sein.....kann aber auch sein das demente merken wenn was im Busch ist....
*für mich reichte es für 1-2 Tränchen*



So , nun zur letzten Mittagschicht......als Abschiedsgeschenk mit der Praxisanleiterin ....das kann ein sehr langer Dienst werden...


Liebe Grüße
Kruerex

Aldepflecherin
Beiträge: 204
Registriert: Do 8. Sep 2011, 11:46

AW: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Aldepflecherin » Do 3. Dez 2015, 13:50

Liebe Kruerex,

ich bin sicher nicht die Einzige die seit Wooooochen, nein sogar seit Moooonaten auf einen ausführlichen Statusbericht von dir wartet und unglaublich neugierig auf deine momentane Situation ist.. (in einem anderen Thread gab's ja besorgniserregende "News"!)

Liebe Grüße von der "Aldepflecherin"



Benutzeravatar
Kruerex
Beiträge: 878
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 21:04
Kontaktdaten:

AW: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Kruerex » Do 3. Dez 2015, 15:46

Huhu

Ich habe Spätdienst. ..werde mich heute Abend melden.
Musste erstmal selbst damit klarkommen...


Liebe Grüße
Kruerex

Benutzeravatar
Southpaw
Beiträge: 68
Registriert: Fr 4. Dez 2015, 15:26
Beruf: GuK-Pflegeschüler & -student
Einsatz Bereich: KH (Unfallchirurgie)
Wohnort: Im Freistaat

AW: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Southpaw » Mi 23. Dez 2015, 15:40

Hallo Kruerex,

ich lese mich gerade noch durch den Anfang deines Threads, ist ja eine Menge Lesestoff. :D Dein letztes Update ist ja schon ein bisschen her, weiß gar nicht, ob du aktuell noch mitliest, aber ich hätte unglaublich gerne eine kurze Zusammenfassung deines Werdegangs im sozialen Bereich, nach dem Hauptschulabschluss. Würde mich vorab sehr interessieren. Danke schön!



Benutzeravatar
Kruerex
Beiträge: 878
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 21:04
Kontaktdaten:

AW: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Kruerex » Fr 5. Feb 2016, 08:59

Huhu

Ich kann das hier nicht so enden lassen......
Irgendwie ja wie aufgeben - Ziel wurde ja noch nicht erreicht....

Also werde ich 1. : ab 1.4. meinen 3. Versuch starten und 2. ; das hier weiter führen bis zum Ende!!


Ich bin also wieder da *mal aus dem Loch krabbel * ;o)


Liebe Grüße
Kruerex

Benutzeravatar
Lilli2710
Beiträge: 238
Registriert: So 11. Mai 2014, 16:25
Beruf: KPH / APH Dauernachtdienst
Einsatz Bereich: Altenpflegeheim

AW: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Lilli2710 » Fr 5. Feb 2016, 12:09

Super, freut mich. lese dich sehr gern ;)



calimero
Beiträge: 85
Registriert: Sa 28. Feb 2004, 18:28

AW: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von calimero » Fr 5. Feb 2016, 20:05

ich freu mich auch, wieder von dir zu lesen. Hab mich schon gefragt, wie es dir geht. Ich lese hier sehr gerne mit, auch wenn für mich das Thema Altenpflege erledigt ist, ich hab die Belastungen nicht gepackt. Umso mehr bewundere ich dich, dass du nicht aufgibst.

LG calimero



Benutzeravatar
aleinad
Beiträge: 55
Registriert: Sa 29. Okt 2011, 20:08

AW: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von aleinad » So 7. Feb 2016, 19:26

Hallo Kruerex,

Ich bewundere dich, dass du immer wieder neu Angreifst, dass du nicht aufgibst!!!
Ich hab ja seit Dezember auch aufgegeben, weil sich dieser Beruf mit Familie oder gar Freizeit überhaupt nicht vereinen lässt.... so leid es mir tut und so gern ich den Job gemacht habe....
Aber ich freue micht, wieder öfter von dir zu hören und ich drück dir ganz doll die Daumen :)

LG


Solange Menschen denken, dass Pferde nicht fühlen, müssen Pferde fühlen, dass Menschen nicht Denken

Benutzeravatar
Kruerex
Beiträge: 878
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 21:04
Kontaktdaten:

AW: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Kruerex » Mo 8. Feb 2016, 12:45

Ihr glaubt garnicht , wie oft ich mich frage wieso ich mir das antue.

Wenn ich zurückblicke zum Anfang und jetzt sehe - es wird nicht besser.....im Gegenteil.

Und das Verrückte an der ganzen Sache , ist das man sich überall das Leben selber schwer macht......überall gezicke hoch 3....
Bin ja froh im Spätdienst alleine zu sein - aber selbst dann hörst von anderen Kollegen nur Geläster....es zieht ja schon runter bevor man da ist - dabei ist die Arbeit schon schwer genug.....

Habe gleich Spätdienst.....ein Bewohner pinkelt überall hin - war Horrorwochenende .....die nächste hat Angst und weiß nicht warum ....*aber die schläft seit Tagen - jede Wette der Frühdienst "schiesst sie ab" .... ach ne..nennt sich "Bedarf"
Andere Kollegen prahlen damit , dass sie im Sommer nie Arbeiten....lieber am See liegen.....freuen sich schon wenn der Vertrag ausläuft.....
Krankmeldungen am laufenden Band.....kein Wunder - wer hat noch die 6 Tagewoche ohne Erholung?


Ach neee..... 8)


Liebe Grüße
Kruerex

calimero
Beiträge: 85
Registriert: Sa 28. Feb 2004, 18:28

AW: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von calimero » Mo 8. Feb 2016, 16:03

Hallo Kruerex,

ich arbeite jetzt seit 4 Monaten wieder im Büro (ist ja mein gelernter Beruf), dort ist auch Stress und extreme Arbeitsbelastung. Meine Kollegen können gar nicht verstehen, warum ich dabei so gelassen bin. Aber ich bin durch die Altenpflege schon gut abgehärtet worden. Akten kann man nämlich liegenlassen, Menschen nicht. Will damit sagen, meine Kollegen wissen gar nicht, was Stress wirklich ist.

LG calimero



Benutzeravatar
Kruerex
Beiträge: 878
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 21:04
Kontaktdaten:

AW: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Kruerex » So 14. Feb 2016, 15:50

Liveerkentniss .....Tag 14 Spätdienst
Der grösste Feind in der Pflege sind Arbeitskollegen.
Seit bekannt wurde das ich ab 1.4. Schüler bin ; kommen komische Sachen.
Gestern zB 2 Arbeitskolleginnen ..beide an die 50....beide angelernt vor Jahren....
Jetzt wäre meine Schöne Zeit vorbei. ...
* welche schöne Zeit?*

Nix mehr mit ruhiger Kugel....
* erinnere mal....jetzt Tag 14...17 Demente Bewohner....ich alleine auf WB....jaaaa ruhige Kugel*

Sie würden mich im Schulblock arbeiten lassen....in der Schule dich anrufen und kommen lassen....
* worauf ich nur dachte...sollen sie mal...geht Hörer gleich zur Direktorin. *

Auch vorhin wieder....wieso ich mir das antue....
* ganz einfach....nach 6 Heimen habe ich begriffen das man Dummheit nur mit Fachwissen kriegen kann....und ich muss Chef werden....��ggg*


Liebe Grüße
Kruerex

Benutzeravatar
Lilli2710
Beiträge: 238
Registriert: So 11. Mai 2014, 16:25
Beruf: KPH / APH Dauernachtdienst
Einsatz Bereich: Altenpflegeheim

AW: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Lilli2710 » So 14. Feb 2016, 18:33

Mal O:T: : dank deiner Homepage hab ich zu dir nun auch ein Gesicht ;)
Übrigends super, was du mit deinen Hunden machst :yo



Benutzeravatar
Kruerex
Beiträge: 878
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 21:04
Kontaktdaten:

AW: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Kruerex » So 14. Feb 2016, 20:48

Hilfe ich bin geoutet :D

Aber die Seite wurde seit 2012 nicht mehr aktualiesiert....die 2 Hunde leben seit 2 Jahren garnicht mehr.
Ich habe nun ein durchgeknalltes Bordertier

Ist übrigens garnicht OT.
Das Bordertier hilft mir nämlich nun bei der Bekämpfung der Prüfungsangst.
Ich habe ab April x Rally Obedience Turniere gemeldet *wer nicht weiss was es ist , bitte Tante Google fragen*
Man muss sich seinen Ängsten doch stellen ;o)


Ich bin übrigens verweichtlicht.
Endlich weiß ich es.....
Wurde mir vorhin gesgt , weil ich auf dem WB 2-3 Leute habe die gerne Fisch essen und ich Fischdosen "bunker"
*gibt doch 2x die Woche Abendbeilagen....ab und zu sind es Fischdosen....im Kühlschrank sind die schnell weg.....also verstecke ich welche für Zeiten wo Abendbrot noch blöder als doof ist*

Und wir haben eine Frau ...liegt im 2 Bettzimmer...keiner weiß wie lange noch...hat halt von selbstständig schnell abgebaut in Rollstuhl und viel Hilfe....sie und ihre Bettnachbarin essen auch gerne Fisch....besonders Brathering....habe gesagt das ich uns mal welche mitbringe *ich liebe Fisch* und dann lassen wir die anderen Arbeiten ;o)
*böser Fehler....verwöhne sie zu sehr*

Wußte auch noch nicht , dass man nur wegen Arbeitserleichterung , Leuten keine Schlafhosen mehr anzieht
Zitiere: "Die nässen sich ein....ist mehr Arbeit"
*ahja....also frieren lassen obwohl sie gerne Schlafhosen tragen?*
Zuletzt geändert von Kruerex am Mo 15. Feb 2016, 06:56, insgesamt 1-mal geändert.


Liebe Grüße
Kruerex

Benutzeravatar
Kruerex
Beiträge: 878
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 21:04
Kontaktdaten:

AW: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Kruerex » Mi 17. Feb 2016, 12:46

Mich hat es gestern die Treppe runtergehauen....Wäsche vom Speicher geholt , Lich ging aus und ich "huch"...danebengetreten....dong dong war ich unten....zum Glück nix schlimmes passiert , aber bis Montag erst mal zuhause *Zerrung*
Noch nen Grund warum hier der Mann im Haus die Wäsche macht 8)

Nun jut - nun liege ich hier und dachte ich erzähle mal von der supi Zwischenprüfung

Bin ja eine Woche vorher auf den anderen Wohnbereich versetzt worden und wir hatten ja Bewohner ausgesucht....war fleissig Biografien am lernen, Medi Listen usw....
War nun auch nicht viel Grundpflege - eher Behandlungspflege...alles jut...
3 Tage vor der Prüfung sagte man mir am Ende meiner Schicht , dass diese Bewohner nicht gehen , da Insulinpflichtig und Dozentin komme zu spät.
Man nehme nun Bewohnerin xy.....
Apoplex , Bettlägerig...volles Grundpflegeprogramm plus Behandlungspflege- von dem Zeug was noch zu lernen war abgesehen...
Ein Tag vorher wollte Praxisanleiterin mit mir alles noch mal durchgehen.....sie war aber an dem Tag nicht da.
*ich will hier nix entschuldigen - sage nur wie es ablief*
Tag vorher gearbeitet bis 12- dann Pflegeplanung geschrieben - weitergearbeitet.
Tag der Prüfung:
Komme auf den Wohnbereich........ein Bewohner von einer Etage tiefer lief schon durch die Gänge , halbnackt und *ich untertreibe jetzt* abführend auf den gesamten Boden........*auf gut deutsch : der ganze Gang war zugeschi....*
Ich hätte umdrehen können und abhauen.....
Mein *versteckter* vorbereiteter Pflegewagen war weg.....
Nun gut - was sollte ich machen?
Sauber gemacht , neuen Wagen gepackt und immer nervöser werdend gewartet.
Irgendwann kam Dozentin.....
Wir sind dann mit der Praxisanleiterin in ein Zimmer und ich legte los....
In der Schule war x mal der Ablauf besprochen worden....wir durften alles Staffeln.....erst Biografie , dann Krankheiten, dann Medis usw....so war ich auch vorbereitet...
Erzählte und erzählte....kam dann zu den Krankheiten und zum Diabetes...
Dozentin fragte ob Typ 1 oder 2 .....es stand nicht in der Akte und ich weiss das ich hätte nachfragen sollen...habe ich aber nicht.
Da fängt Dozentin mit mir an zu diskutieren , dass es wichtig sei , weil Typ 2 wird nie gespritzt.
So hat sie es gesagt und ich war raus....aber sowas von raus.
Ich weiß das Typ 2 auch mit Tabletten behandelt werden kann , aber NIE!! gespritzt?
Das ging eine ganze Zeit und Praxisanleiterin gab ihr Recht .
Wir sind dann irgendwann zum Zimmer und nächste Diskussion:
In diesem Heim durte man Pflegewagen nicht mit in die Zimmer nehmen - an den Wagen waren die Flaschen zum Händedesinfizieren.....Flaschen in Kasaks auch nicht erlaubt *rauft ihr euch schon die Haare?* und in den Zimmern waren auch keine Flaschen.....
Das war nun die 2. Diskussion, ich war schon zuhause nervös hoch 3.....da war es dann ganz vorbei....
Haben uns dann darauf geeinigt das ich Flasche mit rein nehme....
Betreten das Zimmer , ich begrüsse freundlich die Bewohnerin und stelle Dozentin vor - da kommt von ihr als erstes "Wieso haben sie vorhin nicht gesagt , dass es ein 2 Bettzimmer ist?"
Und dann nahm der Alptraum erst richtig seinen lauf.
Geplant war Bobath....rausgekommen ist eine unsichere , mit mir selbstredende , kaum mit der Bewohnerin redende Grundpflege.....
*wäre ich Praxisanleiterin - ich hätte spätestens da abgebrochen......in meiner rosa Welt hat eine Praxisanleiterin zu sehen , wenn garnix mehr geht .....gut ich hätte selber abbrechen können....jetzt - Monate später hätte ich auch*
Ich habe die einfachsten Sachen mißachtet....Intimspfäre?Was ist das?
Nachthemd aus und so lag die arme Frau vor uns.....*ICH predige immer und immer das Leute abgedeckt werden , Türen geschlossen usw....und dann das*
Planlose Körperpflege....bin irgendwie mit ihrem gelähmten Arm über ihren Körper....beim Lagern hoffnungslos überfordert....andauernd mit mir selber Geredet *ich soll angeblich auch 1x Scheisse gesagt haben - was ich aber nicht bestätigen kann*
BZ Messung:
Stelle als erstes mal das Körbchen mit den Sachen INS Bett!! *Wie blöde kann man sein?*
Blutdruck war ok, da sogar mit Pulsfühlen gemessen....aber den Puls selber.....ich habe fast nix gefühlt - dieses aber auch so gesagt....
Es war einfach grauenhaft und würde ich so pflegen , ich hätte mir schon selbst gekündigt....
Als es vorbei war , mir war ja klar dass ich mit Pauken und Trompeten durchgefallen bin.....fragte ich Dozentin, wie lange ich noch Zeit hätte bis zur richtigen Prüfung - um an mir zu arbeiten.
Anstatt einer Antwort kam ein " Wieso nehmen Sie die Sache nicht ernst?"
Häääääää?
*Praxisanleiterin war übrigens dicke mit dem Mobbingclub der anderen Etage befreundet*


Wie gesagt , ich möchte garnichts entschuldigen , ich weiß das ich ein Problem mit praktischen Prüfungen habe *für die Erkenntnis war der Tag gut*
Aber ich finde das da auch einiges hätte anders laufen können/müssen....


Na ja , bin ja jetzt da weg....neues Haus - wo auch nicht alles stimmt , aber alleine meine viel wenigeren Fehltage zeigen , dass ich mich besser aufgehoben fühle.....

Ab 1.4 dann "Neues Spiel- neues Glück" ;o)


Liebe Grüße
Kruerex

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste