Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Ausbildung betreffen, Fragen Tips, Anregungen etc alles ist willkommen...
Betreuende Webseite: http://www.altenpflegeschueler.de
Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6395
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Re: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von doedl » Di 14. Nov 2017, 08:25

Bei mir hast Dich nicht beworben.... tztztz


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
Kruerex
Beiträge: 879
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 21:04
Kontaktdaten:

Re: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Kruerex » Sa 25. Nov 2017, 20:49

Ich befürchte das zu dir die Anfahrt bissel weit wäre ;o)

Hatte nun Vorställungsgespräch im KH und 2 in Heimen.....entschieden ist noch nix.
Ambulant hatte ich noch keins , da ich grübel......müsste mit eigenen Wagen - gibt selten Automatikdienstwagen.


Montag fahren wir hier hin.....bin schon so gespannt

http://www.st-augustinus-memory-zentrum.de/


Liebe Grüße
Kruerex

Benutzeravatar
Elfriede
Beiträge: 805
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 17:19
Beruf: KrSr
Einsatz Bereich: ambulante
Wohnort: Nds/HB

Re: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Elfriede » So 26. Nov 2017, 18:59

@ Ambulant:

Alles Verhandlungssache. Die ambulanten sind auch um Fachkräfte dermaßen verlegen, dass sie Dir sogar einen Mietwagen zur Verfügung stellen würden, bis sie Dir so einen "Spritfresser" (Automatik) organisieren können.


Es gibt keine dummen Fragen - nur dumme Antworten.

Benutzeravatar
Kruerex
Beiträge: 879
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 21:04
Kontaktdaten:

Re: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Kruerex » Mi 18. Jul 2018, 18:52

Ist eigentlich niemanden aufgefallen , dass hier nicht steht "Juhu BESTANDEN" ?

Hat auch einen Grund ....Nein ich bin nicht durchgefallen , ich bin kurz vorher unsere Speichertreppe runtergeflogen.
Und das vom feinsten.
Tja - abgesehen davon das es einige Knochen nicht toll fanden - waren Fehlzeiten überschritten.
Wir haben uns auf 6 Monate länger geeinigt (was blieb mir auch über gg) :ugeek:
Allerdings habe ich davon echt profitiert , da wir super neue Dozenten haben......ich hatte Schulstoff - den hatte ich all die Jahre nicht.
ABER - nächste Woche ist es dann doch soweit : 25/26.7. praktische Prüfung.


Liebe Grüße
Kruerex

Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6395
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Re: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von doedl » Do 19. Jul 2018, 07:25

Hallo Kruerex,

hatten wir auch schon mal bei einer Schülerin. Ist auch überhaupt nicht schlimm, von daher:
Das Ende der Ausbildung ist in Sicht, drücke für die Prüfungen alle Daumen.

Gruß Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
Kruerex
Beiträge: 879
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 21:04
Kontaktdaten:

Re: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Kruerex » Mo 30. Jul 2018, 06:07

Praktische Prüfung im Sack ;o)
Jetzt noch im September schriftlich/mündlich und dann endlich Ziel erreicht ;o)

*meine Pflegevisite vor 4 Wochen war übrigens 5 ......ich leide immer noch an praktischer Prüfungspanik....erzähle später mal wie es war , jetzt erstmal Arbeiten - nur noch 11x in diesen Betrieb - zum Glück`*


Liebe Grüße
Kruerex

Benutzeravatar
Kruerex
Beiträge: 879
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 21:04
Kontaktdaten:

Re: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Kruerex » Do 2. Aug 2018, 20:03

Mir ist ein gottverdammter Fehler passiert.....
Freitag eine Bew. zusammen mit Helferin versorgt , Bew hatte leichte Rötung am Gesäß und eine Dauerverordnng für Allevyn Platten - falls gerötet wird eine geklebt....nie wurde das seit ich da arbeite dokumentiert.....(natürlich müsste das gemacht werden , dass habe ich nun auf die harte Tour noch mal vor Augen gezeigt bekommen)
Es war echt keine schlimme Rötung und wir haben uns noch gefreut das es so gut aussah , danach war ich mit Schülerin (1 Lehrjahr) alleine auf dem WB.....für 25 Bew.
Ich habe es einfach auch vergessen einzutragen (aber wie gesagt , es wurde auch nie gemacht.....)
Wochenende hatte ich frei....Montag komme ich zu der Bew. und wasche sie.
Drehe sie um und falle fast um.......Gesäß offen , blutig.....
Ich zur Fachkraft und er wollte es dann später mit mir zusammen ansehen und dokumentieren usw.....
Tja.....ich war danach alleine auf dem Wonbereich mit 25 Bew - teilweise schellte es im Minutentakt.
Fachkraft war auf anderen Wohnbereich , es war Medikamententag (stellen für alle 3 Wohnbereiche..)
Ende vom Lied - zum Schichtende wurde nix gemacht obwohl ich es noch mal sagte .......natürlich hätte ich selbst etwas tun müssen.
Es ist einfach untergegangen.
Dienstag bin ich dann wieder zur Bew. und habe mir sofort die nächstbeste Fachkraft gekrallt und das gezeigt, Wundoku usw wurden gemacht.
Ich weiß um meine Fehler ...und glaubt mir ich heule mir deshalb die Augen aus......aber das ich nun die volle Verantwortung tragen muß?
Es ist bekannt das dort die Platte klebt und regelmässig gewechselt werden muss.
Was war mit dem WE? Der Pfleger von Montag hatte da am WE dienst.
Hat da niemand die Frau gewaschen? Vorlagenwechsel? Lagerung?
Nur weil ich Freitag die Doku vergessen habe bin ich alleine Schuld was da am WE im Früh, Spät und Nachtdienst nicht passiert ist?
Trotz Weitergabe und nicht reagieren ist die Fachkraft dann aus dem Schneider , weil ich als (noch) Schülerin vergessen habe was einzutragen?
Ich habe meine Strafe bekommen , Gespräch bei Chefin....man hat von einer Abmahnung abgesehen weil sowas noch nie vorkam.
Aber ich verstehe nicht das es im ganzen Haus bekannt ist wie die Frau versorgt wird und ich nun alleine Schuld bin....
*ich möchte mich wirklich nicht rechtfertigen , es war grosser Mist den ich verzapft habe und im Leben passiert mir das nie wieder*
Bekomme eh jetzt seit der praktischen Prüfung für alles die Schuld.
Was mir im Grunde wurscht ist , da ich weder dort bleiben möchte noch lange da bin (der Einsatz ist am 10.8 rum , danach sieht mich das Haus nie wieder.....ist ja nur noch Schule mit schriftlichen/mündlichen Prüfungen)


Liebe Grüße
Kruerex

Benutzeravatar
Kruerex
Beiträge: 879
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 21:04
Kontaktdaten:

Re: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Kruerex » Do 2. Aug 2018, 20:27

Der Bew.geht es übrigens set dem 25.7 nicht so gut - bekam auch Nacl.
Und da war noch garkein Dekubitus vorhanden.
Wie soll ich also an ihrem Zustand die alleinige Schuld tragen?
am 25/26 hatte ich auch noch Prüfung und habe nicht gearbeitet.


Liebe Grüße
Kruerex

Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6395
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Re: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von doedl » Do 2. Aug 2018, 21:55

Mal langsam!!!Was ich eh nicht verstehe: wenn bereits eine Wunde vorhanden, müsste doch schon vor deinem Einsatz dort eine Wunddoku geführt werden. Warum ist das nicht geschehen?

Ein Deku entsteht auch nicht, weil keine Wunddoku geführt wird, sondern weil die Frau häufigere Lagerungswechsel gebraucht hätte. Für die Risiko Einschätzung ist die Fachkraft zuständig, nicht die Schülerin.


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
Kruerex
Beiträge: 879
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 21:04
Kontaktdaten:

Re: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Kruerex » Do 2. Aug 2018, 22:50

Es gibt eine Daueranordnung für diese Platten , falls Rötungen entstehen.
Ich bin ja nun fast 3 Jahre in dem Haus und es gab noch nie eine Wunddoku für diese Frau.
Es war allerdings auch noch nie so schlimm wie jetzt.
Es wird mal rot....schlimmste war mal leicht offen..Ministelle
Immer wieder wurde das noch hinbekommen (wenn die richtigen Mitarbeiter da waren und anständig gelagert wurde)
Auch Freitag sah es gut aus.
Montag Fibrin, blutig , 2 Eurostück gross offen....
Nur warum bekomme ich die Schuld , das es so weit kommt?
Zitiere stellv.Heimleitung " Mir scheißegal das Sie nicht da waren am WE , Sie haben Freitag nichts dokumentiert , also tragen sie die Verantwortung"
Wurde ja mit Abmahnung gedroht.....
Jetzt wo ich mich ein wenig beruhigt habe (Hugo sei Dank) denke ich , die suchen jemanden den man das in die Schuhe schieben kann , also nehmen sie die die eh bald weg ist.
3 Jahre in diesem Haus und ich habe echt fast keinen Bock mehr auf Pflege.
Wir haben zZ Zeitarbeiter bei uns - 5 verschiedene Leute und alle 5 sagen , dass es bei uns nicht normal sei.....das Pflegefehler am laufenden Band passieren (die Sache hier mal ausgeschlossen) und das sie für kein Geld der Welt dort arbeiten würden.
Abgesehen davon , dass vn denen eh keiner mehr fest ins Heim gehen würde. Alle super glücklich in der Zeitarbeit.
Ich habe Dienstag Vorstellungsgespräch in einem Haus......ansonsten habe ich auch überlegt mal 1 Jahr Zeitarbeit.......alleine um mal rum zu gucken wie es woanders ist.
Aber erstmal die letzten Tage in dem Haus überstehen und dann restliche Prüfungen....


Liebe Grüße
Kruerex

Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6395
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Re: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von doedl » Fr 3. Aug 2018, 06:53

Hallo Kruerex,

was Dir da vorgeworfen wird, ist mehr als fadenscheinig.

Reiß Deine paar Tage dort noch ab und suche Dir was anderes. Du hast ja alle Wahl der Welt.... bei den vielen offenen Stellen.

Gruß Doedl


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
Kruerex
Beiträge: 879
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 21:04
Kontaktdaten:

Re: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Kruerex » Sa 4. Aug 2018, 11:38

Letzte Teamsitzung und gestern noch mal in der Übergabe:
Thema Rasur.

Es wurden Leute nicht rasiert , weil sie nicht wollten - ein Unding.
Wie sehen die denn aus.

Ich zitiere stellv. WBL:
"Warum fragt ihr vorher? Würde ich jedesmal Fragen , wenn ich jemanden waschen wolle .... ich hätte nie was zutun"
Und so denkt das ganze Haus!!


Liebe Grüße
Kruerex

Benutzeravatar
Kruerex
Beiträge: 879
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 21:04
Kontaktdaten:

Re: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von Kruerex » Do 27. Sep 2018, 20:13

Sie haben ihr Ziel erreicht:

ICH BIN FACHKRAFT!!!!! :god :god :god :god :god :god :god

Seit heute :prost :wine


Liebe Grüße
Kruerex

Benutzeravatar
pegean
Beiträge: 3141
Registriert: So 12. Okt 2003, 13:51

Re: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von pegean » Fr 28. Sep 2018, 00:44

Herzlichen Glückwunsch ! :yo :prost :yo


Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss ja auch mit jedem A...h klar kommen!
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene.(Carl Hilty)

Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6395
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Re: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von doedl » Fr 28. Sep 2018, 09:34

Ei guck!!

Herzlichen Glückwunsch.

Dann heißt dein künftiger Blog doch wohl:

Das Leben einer Pflegefachkraft, grins


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Benutzeravatar
*Angie*
Beiträge: 5471
Registriert: Sa 17. Jun 2006, 15:54
Beruf: Mensch & ex. AP

Re: Vom Hauptschulabschluss zur Pflegerin

Beitrag von *Angie* » Do 4. Okt 2018, 23:44

Prooooost :wine :yo

Hast fein gemacht :D


» Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht. « (Albert Schweitzer)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste