Sondenernährung

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Ausbildung betreffen, Fragen Tips, Anregungen etc alles ist willkommen...
Betreuende Webseite: http://www.altenpflegeschueler.de
Antworten
Nicole81
Beiträge: 84
Registriert: So 20. Jun 2004, 20:50

Sondenernährung

Beitrag von Nicole81 » So 8. Aug 2004, 13:47

hallo freunde!


kann mir jemand erklären,wie das mit der bolusgabe bei der sondenernährung funktioniert.warum gibt man die mahlzeiten über eine bolusgabe?

ich danke euch schon mal


grüsse nicole :hehe


:wave



Rasputin
Beiträge: 956
Registriert: Mi 16. Jun 2004, 18:50

sondengabe und verluste

Beitrag von Rasputin » Di 10. Aug 2004, 09:39

ich finde nicht,das es Verluste in der Pflege gibt, wenn einer über Ernährungspumpe ernährt wird. Klar,dahinter steht viel technik aber dadurch geht net unbedingt die beziehung zu dem Menschen kaputt.
Eine einhaltliche Pflegeplanung kann das Pflegefachpersonal trotzdem erzielen und anstreben.


Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können

Rasputin
Beiträge: 956
Registriert: Mi 16. Jun 2004, 18:50

Beitrag von Rasputin » Fr 13. Aug 2004, 10:15

Vielleicht habe auch net so viel Erfahrung wie ihr..
Ich habe aber sehr positive Erfahrung mit sondenernährung an einer Bew/Kundin erlebt.
Sie wollte nicht mehr zu sich nehmen,sie war ja nun in einem neuen zu hause, alles fremd, neue Menschen mit schweren erkrankungen...
Ich habe mich bis zu meinem Examen viel mit ihr beschäftigt.
Das Essen hat sie absolut verweigert.
Ich habe mit düften gearbeitet, sprich: Erdbbeer,Vanille, Nuss ach es gibt so viel.. und das fand sie so toll und hat super mitgemacht, das dazugehörige Essbare war natürlich dabei zum Anfassen, Riechen und Essen natürlich.
Nun brauch die Dame keine sonde mehr...
Hey, dies macht viel spass und ist auf jjeden fall geeignet für alle besonders aber für Demente, Komatöses Klientel, und und und!

Vielleicht passt das alles net so hier rein aber es sind so tolle erlebnisse


Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können

Rasputin
Beiträge: 956
Registriert: Mi 16. Jun 2004, 18:50

Lieben Dank ekieH..

Beitrag von Rasputin » Di 17. Aug 2004, 23:56

Ich danke dir für deinen Beitrag. Ich denke man muss überall das positive entdecken,und eigentlich geht doch in der Pflege viel vorran.
Vorallem sind gerade solche dinge einfacher und wesentlich humaner..
und selbstverständlich kostensparender.
Schau doch einfach mal in einige meiner Berichte im Forum,vielleicht könnten wir mal kontaktieren...


Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast