ovulationhemmer Hypertonie

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Ausbildung betreffen, Fragen Tips, Anregungen etc alles ist willkommen...
Betreuende Webseite: http://www.altenpflegeschueler.de
Antworten
Jutti
Beiträge: 2783
Registriert: So 12. Mai 2002, 21:52
Einsatz Bereich: Demenzzentrum
Wohnort: NRW

Beitrag von Jutti » Sa 19. Jun 2004, 10:56

Hi
versuch da mal was zu finden:
http://www.m-ww.de/sexualitaet_fortpfla ... tml?page=2

gruß, Jutti



Jutti
Beiträge: 2783
Registriert: So 12. Mai 2002, 21:52
Einsatz Bereich: Demenzzentrum
Wohnort: NRW

Beitrag von Jutti » Sa 19. Jun 2004, 12:40

Tut mir leid, Pille

ich könnte mir einen Zusammenhang im Kopf konstruieren wegen des Thromboserisikos, das Ovulationshemmer ja bedeuten und durch den Gedankengang dann zur Hypertonie eventuell kommen.
Vielleicht kann uns Dirk hier mal weiter helfen?????
lG Jutti



Jutti
Beiträge: 2783
Registriert: So 12. Mai 2002, 21:52
Einsatz Bereich: Demenzzentrum
Wohnort: NRW

Beitrag von Jutti » So 20. Jun 2004, 17:28

Hi Pille
der Gedankengang hat auch entschieden was :yo
ich hab mehrfach versucht, was im net zu finden, geb aber zu, hab wenig Zeit im Augenblick und das ist just nicht das Thema, was ich pauken muss
guck mal da nach
http://www.gelbe-liste.de/index.htm
http://www.pharmaindex.de
gruß
Jutti



Dirk Höffken
Beiträge: 2083
Registriert: Mi 18. Jun 2003, 20:00

Beitrag von Dirk Höffken » Mo 21. Jun 2004, 17:33

Hallo Pille.

Ca. 1% aller Hypertonien sind iatrogene Hypertonien. Hierzu zählen auch die durch hormonelle Kontrazeption verursachten Hypertonien.

Ursachen (unter anderem, zum Teil umstritten):

1. Einfluss auf die Glucocorticoidsekretion,

2. Aktivierung des Renin-Angiotensin Systems,

3. Gestagene haben einen vasokonstriktorischen Effekt

MfG DH

Zitat:
Man soll nur schöne Frauen heiraten. Sonst hat man keine Aussicht, sie wieder loszuwerden. - Danny Kaye



Dirk Höffken
Beiträge: 2083
Registriert: Mi 18. Jun 2003, 20:00

Beitrag von Dirk Höffken » Di 22. Jun 2004, 16:04

Hallo Pille.

Hier muss ich dich leider enttäuschen. Die Aktivierung des Renin-Angiotensin Systems ist nur eine Möglichkeit. Zudem erfolgt sie wohl nicht in allen Fällen.

Wenn mir wieder etwas mehr Zeit bleibt und weiter Interesse an dem Thema besteht kann ich dazu dann etwas mehr schreiben. Leider gibt es hierzu keine zusammenhängenden Informationen im Netz bzw. ich finde sie nicht.

Unabhängig davon ist deine physiologische Darstellung nicht ganz korrekt.

MfG DH

Zitat:
Wenn Medizin nicht schadet, soll man froh sein und nicht obendrein noch verlangen, dass sie etwas nütze. - Pierre Augustin Caron de Beaumarchais



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste