Kompetenz gleich Null

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Ausbildung betreffen, Fragen Tips, Anregungen etc alles ist willkommen...
Betreuende Webseite: http://www.altenpflegeschueler.de
Dodger
Beiträge: 1277
Registriert: So 19. Jan 2003, 22:55

Beitrag von Dodger » Do 18. Mär 2004, 08:32

Ich glaube es sind keine Kostengründe, ich würd vielmehr sagen es sind esundheitliche Gründe, erstens ist es Kreislaufschonender, so haben wir das zumindest im Unterricht besprochen, und die Flüssigkeit wird besser Resorbiert, als s.c.


Würd mich auch freuen dich mal im Chatt zu treffen


Gruss

Dodger



Dodger
Beiträge: 1277
Registriert: So 19. Jan 2003, 22:55

Beitrag von Dodger » Do 18. Mär 2004, 10:42

ja also ich hab heute abend noch nix vor.
Antworte hier einfach, wenn du um 20 uhr heute abend im chatt bist



Dodger
Beiträge: 1277
Registriert: So 19. Jan 2003, 22:55

Beitrag von Dodger » Sa 20. Mär 2004, 08:03

endlich ANDI

ich dank dir, das war einer der wenigen Beiträgen, die das eigentliche Thema behandeln.


Ich war auch schockiert als ich gehört habe, man hat ihn einfach nur ausschlafen lassen. Gott weiss was sie den Angehörigen erzählt haben.


Gruss

Dodger



Dodger
Beiträge: 1277
Registriert: So 19. Jan 2003, 22:55

Beitrag von Dodger » Sa 20. Mär 2004, 08:14

ANdi

eine rektale Infusion hat was mit Flüssikkeits substitution zu tun.
Fibula hat angemerkt, das sie kein anderes Bild Gefunden hat.

Da frag mal nen Arzt, es ist sehr wohl möglich, dem körper rektal Flüssigkeit zuzuführen, wenn nicht dann erklär mir mal bitte, wo der Körper das Wasser resorbiert? im Ösophagus??



Benutzeravatar
johannes
Beiträge: 3704
Registriert: Sa 17. Nov 2001, 23:53
Kontaktdaten:

AW: Kompetenz gleich Null

Beitrag von johannes » Do 1. Nov 2007, 08:27

Hallo Rhaja,
Das keiner diesen fall gemeldet hat zeigt doch schon das " die eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus". Es wird vertuscht.
Bist für kräftiges Austeilen, wie s scheint. Wie wär s damit:

In der Ausbildung lernt man als Erstes, nichts zu machen, in dem man nicht sicher ist und zu dem man nicht befugt ist - wenn man im Unterricht aufpasst. Die Auszubildende hätte - mit etwas Rückrat - weder die Schichtleitung übernommen, noch die Medikamente gerichtet. Kann es sein, daß sich Kleine größer fühlen, wenn sie Aufgaben übernehmen, die ihnen ne Kragenweite zu groß sind? Liest man jedenfalls öfter hier in den Foren. Es ist klar, daß die Schichtleitung nicht angeordnet werden durfte, um das klar zu stellen! Aber nicht abzulehnen ist mindestens genau so falsch.

Nun, werden nicht viele Fehler begangen, die nicht gemeldet werden? Was hat das aber mit Krähen und Augen aushacken zu tun? Ich denke, da gibt es eine Fülle menschlicher Gefühle, die dafür sorgen, daß nicht alles an die große Glocke gehangen wird. Ich gehe mal ganz stark davon aus, daß auch du Skrupel hast, wenn dir ein markanter Fehler unterlaufen ist. Das wäre jedenfalls menschlich!

Es wurden in diesem Fall Fehler von mehreren Seiten begangen. Wenn das dazu dient, daraus zu lernen, hat es wenigstens noch was Gutes.

Johannes



Benutzeravatar
-Felicitas-
Beiträge: 1394
Registriert: Sa 22. Jul 2006, 04:41

AW: Kompetenz gleich Null

Beitrag von -Felicitas- » Do 1. Nov 2007, 10:23

cvnnbncv
Zuletzt geändert von -Felicitas- am Mi 3. Mär 2010, 05:14, insgesamt 1-mal geändert.



Benutzeravatar
*Angie*
Beiträge: 5457
Registriert: Sa 17. Jun 2006, 15:54
Beruf: Mensch & ex. AP

AW: Kompetenz gleich Null

Beitrag von *Angie* » Do 1. Nov 2007, 17:06

@ Dodger -> ich kenne den aus meiner Ausbildung auch und die ist ja nun nicht vor dem Krieg gewesen.

@ Rhaja -> zum rektalen Tropfeinlauf wird ein Katheterähnlicher Schlauch eingeführt, der etwa so dick ist wie ein DK 16 Ch, in diesem Schläuchlein befinden sich rundherum kleine Öffnungen durch die die Flüssigkeit abgegeben wird - so wird ein ganzer Abschnitt des Colons versorgt und nicht die gesamte zugeführte Flüssigkeit wird in nur einen kleinen Bezirk verabreicht.

Da der Schlauch kaum dicker als ein normaler Strohhalm ist und flexibel kann ich mir nicht vorstellen, dass er länger als 10 Sekunden (sowie ein Suppositorium auch) als störend wahrgenommen wird vom Bew. denn dann ist das "Fremdheitsgefühl" normalerweise schon wieder vorbei.

Denkst Du allen Ernstes, dass jemand der 3 Tage im Tiefschlaf verbringt ein solches Schläuchlein überhaupt wahrnimmt? Ich denke eher nicht. Wenn ein Kind richtig krank ist, bemerkt es auch das Fiebermessen rektal gar nicht - es sei denn man hantiert sinnlos an ihm herum ...

Und da dieser rektal einzuführende "Schlauch" über mehrere Öffnungen verfügt, kann die Flüssigkeitsmenge erheblich schneller verabreicht werden als bei einer s.c.Infusion.

Anmerkung:
... wenn man Informationen zu einer Thematik sucht -> GOOGLE ... garantiert Kinderleicht zu bedienen und man muss sich doch im Zeitalter des Internets nicht jeden Link oder jede Info von anderen Usern präsentieren lassen?


Schönen Tag noch.
LG,A.


» Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht. « (Albert Schweitzer)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast