Insulin/Langzeitinsulin spritzen/messen

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Ausbildung betreffen, Fragen Tips, Anregungen etc alles ist willkommen...
Betreuende Webseite: http://www.altenpflegeschueler.de
Antworten
Benutzeravatar
Kruerex
Beiträge: 872
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 21:04
Kontaktdaten:

Insulin/Langzeitinsulin spritzen/messen

Beitrag von Kruerex » Mo 13. Nov 2017, 19:51

Hallo

Ich habe einen Knoten im Kopf.

Mein Bauch sagt mir "Spritze NIE bevor du Werte kennst"

Jetzt nehmen wir an Bewohner xy bekommt Lantus.
Morgens vor dem Frühstück (8 Uhr) - laut AO ohne Messung des BZ.
Gemessen wird um 10 und ist dann zu hoch gibt es Humalog.

Es wird immer gesagt "Ey, der ißt ja dann sofort sein Frühstück - da kann nix passieren"

Jetzt hat Bewohner xy Demenz.

Wer sagt mir das er überhaupt sein Frühstück ißt? (auch ohne Demenz soll es vorkommen das man nix ißt...nur da würde man besser verstehen das man etwas essen sollte)
Also auch wenn das Insulin nicht sofort wirkt.....ohne das was gegessen wird könnte doch was passieren oder?


Liebe Grüße
Kruerex

Benutzeravatar
Elfriede
Beiträge: 800
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 17:19
Beruf: KrSr
Einsatz Bereich: ambulante
Wohnort: Nds/HB

Re: Insulin/Langzeitinsulin spritzen/messen

Beitrag von Elfriede » Mo 13. Nov 2017, 21:44

Häufige Praxis.
Das Basalinsulin wird nach starrer AVO gespritzt und das Rapidinsulin nach Schema.
Klar! Wenn der Bewohner/Patient nicht "zuverlässig" ist oder isst, ist die (zu planende, durchzuführende und zu dokumentierende) Maßnahme:
"Der Arzt wird schriftlich über das Problem informiert und eine Stellungnahme angefordert."
:wave


Es gibt keine dummen Fragen - nur dumme Antworten.

resigniert
Beiträge: 311
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 20:35

Re: Insulin/Langzeitinsulin spritzen/messen

Beitrag von resigniert » Di 14. Nov 2017, 06:38

wir spritzen häufig postbrandial, ja im Krankenhaus - auch hier gibts Personen die unregelmäßig essen und/oder einer sehr variable Nahrungsmenge zu sich nehmen.
Unser Vorteil ist natürlich (nein NICHT der immer anwesende Arzt, vor denen müssen wir die Pat. häufig schützen) das tägl. visitieren durch das Diabetes Team



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste