Imagekampagne, jetzt auch in Hamburg

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Ausbildung betreffen, Fragen Tips, Anregungen etc alles ist willkommen...
Betreuende Webseite: http://www.altenpflegeschueler.de
Antworten
olafohl
Beiträge: 142
Registriert: So 1. Dez 2002, 22:31

Imagekampagne inHH

Beitrag von olafohl » Sa 19. Apr 2003, 22:09

jip auch in HH is Imagekampagne ausgebrochen.. Jenny Elvers wirbt mit: "Bring mich ins Bett !" Allerdings erst wenn se alt ist, steht jedenfalls im Kleingedruckten :lol - Dariusz Michalczewski "Nimm mir die Zähne raus !"
Also Promis und Werbung für Altenpflege eröffnet neue Perspektiven :
Wie wär es mit Schill :
"Lager mich, aber bitte nur Rechts !" oder
Verona Feldbusch :
"Geh in die Altenpflege da werden sie geholfen"
oder wie wär es mit
"Wollt ihr den totalen Pflegenotstand ?" von G.
ups...aber der is ja man schon tot
Also ma ehrlich das was ich bis jetzt gelesen hab von dieser Imagekampagne gehört in die Fäkalienspüle und hat mit Pflege man so jut wie nix zu tun... Also Imagepflege is da nit zu sehen... Sprich wir bringen Omis ins Bett, schleppe Einkaufstüte und nehmen Opis die Zähne *fg* Biolek könnt ja werben mit "Bring mir die Pfanne" oder soo...


Vor dem Spiel ist nach dem Spiel

Benutzeravatar
doedl
Beiträge: 6375
Registriert: Sa 11. Aug 2001, 19:12
Beruf: Pflegedinosaurier
Einsatz Bereich: Geschäftsführung Sozialstation
Interessen: Mauern, Verputzen, Betonieren, grins

Kampagne auch in Bayern

Beitrag von doedl » Mi 21. Mai 2003, 09:50

Jo, das war ganz spannend; ich war am vergangenen Samstag auf dem Altenpflegetag in Regen. Die Show wurde in einem Einkaufszentrum gemacht- alle Anbieter von Pflege aus dem Landkreis, sowie Vertreter von Heimaufsicht, MDK, Landratsamt etc waren anwesend.

Für mich wars sehr interessant, da ich neue Kontakte knüpfen konnte..... hab ja eine Beratungsfirma..... aber auch die Einrichtungen untereinander konnten sich kennen lernen und austauschen.

Was mich- wie immer in der Pflege- wundert, ist, wie wenig doch miteinander kooperiert wird. Viele bestehende Organisationen bieten Leistungen an, statt dass andere Anbieter darauf zurückgreifen, kocht doch jeder sein eigenes Süppchen. Doch die Auffassungen scheinen im Wandel zu sein- viele mit denen ich gesprochen habe, sind kooperationsbereit, aber es fehlt halt der Macher, der etwas zustande bringt.

Leider, leider, leider haben Renate und ich die Podiumsdiskussion mit Herrn Fussek in Passau versäumt, gggg, hätte mich zu gerne mal wieder mit ihm gestritten.

Hoffe dass die Altenpflege die großen Ressourcen der Kooperation und des Miteinander bald erkennt und nutzt !!!

Lieben Gruss

Doedl

http://www.temporaire.info


Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen- Mahatma Gandhi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste