Eure Erfahrungen mit der Berufsbegleitende Ausbildung

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Ausbildung betreffen, Fragen Tips, Anregungen etc alles ist willkommen...
Betreuende Webseite: http://www.altenpflegeschueler.de
Antworten
Jens
Beiträge: 88
Registriert: Di 27. Nov 2001, 11:54

Berufsbegleitende Ausbildung

Beitrag von Jens » Do 11. Apr 2002, 11:43

Hi Konny,

wenn du die Berufsbegleitende Ausbildung machst, musst du eine Stelle in einer Einrichtung (Stationär oder Ambulant) mit einer Wöchendlichen Arbeitszeit von mindestens 12,5 Stunden haben.
Also fällt die Förderung vom Arbeitsamt weg. Man bekommt also nur das Geld, das man verdient.
Praktikum gibt es auch, wenn du z.B. Stationär Arbeitest, musst du wärend der Ausbildung 10 Wochen Praktikum im Ambulanten Dienst machen.
Arbeitest du Ambulant, musst du 10 Wochen Stationär Praktikum machen.
Weitere Praktikums sind natürlich erlaubt, aber das musst du mit der Arbeitsstelle kären, wenn du z.B. noch in der Psychatrie ein Praktikum oder im Krankenhaus machen möchtest, musst du wärend dieser Zeit von der Dienststelle freigestellt werden, oder Bildungsurlaub Beantragen.
Wie das Natürlich in Bayern aussieht, habe ich keine Ahnung, die haben ja immr ihre eigenen Regeln :-)

Viel Spaß und durchhaltungsvermögen für die Ausbildung wünscht dir

Jens



Benutzeravatar
SweetyDL
Beiträge: 16
Registriert: Mo 8. Aug 2005, 21:54

AW: Berufsbegleitende Ausbildung

Beitrag von SweetyDL » Di 17. Jan 2006, 19:47

Die berufsbegleitende Ausbildung geht doch nun 5 Jahre. Hätte ich mir nicht an die Backe geklebt. Das ganze hättest du auch in 3 Jahren über die Bühne bringen können.
Ist miene Meinug und wollte ich nur mal so zwischenschieben...

LG :yo



Benutzeravatar
RanchRider
Beiträge: 140
Registriert: Mi 13. Apr 2005, 11:25
Kontaktdaten:

AW: Berufsbegleitende Ausbildung

Beitrag von RanchRider » Sa 21. Jan 2006, 10:34

Kann es sein, daß das von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ist?

Ich mache auch eine berufsbegleitende Ausbildung, aber hier wird allgemein ein Arbeitsvertrag von mindestens 20 Stunden/Woche vorausgesetzt. Wer in einem ambulanten Dienst tätgi ist, muß ein stationäres Praktikum von mindestens 12 Wochen ableisten. Ein Praktikum im KH ist nicht Pflicht.

Und noch was: Meine berufsbelgeitende Ausbildung läuft nicht über 5 Jahre, sondern über zwei Jahre (Voraussetzung: mindestens 2 Jahre Berufserfahrung). Es gibt auch berufsbegleitende Ausbildungen über drei Jahre. Es gibt auch noch kürzere, aber da sind mir die Zugangsvoraussetzungen nicht bekannt.

LG,
RR



Benutzeravatar
SweetyDL
Beiträge: 16
Registriert: Mo 8. Aug 2005, 21:54

AW: Berufsbegleitende Ausbildung

Beitrag von SweetyDL » Sa 21. Jan 2006, 20:04

Mir sind jetzt nicht die neuen Bestimmungen bekannt, aber vor dem neuen Altenpflegegesetz, vor dem 01.08.2003 ging die berufsbegleitende Ausbildung noch 3 Jahre und die Umschulung 2 Jahre. Zumindest hier in Sachsen. Das neue Altenpflegegesetz ist ja nun eigentlich bundeseinheitlich geregelt.
http://www.bmfsfj.de/Kategorien/gesetze,did=3268.html
Also kann ich mir nicht vorstellen, dass es außerhalb Sachsens anders sein soll!? Aber nun gut, soll mich nicht weiter stören, denn ich hab meine 3 Jahre bald hinter mir...

:yo


Take it easy
8)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste