Berufskleidung

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Ausbildung betreffen, Fragen Tips, Anregungen etc alles ist willkommen...
Betreuende Webseite: http://www.altenpflegeschueler.de

Was hältst du von Berufskleidung?

Ja, finde ich absolut notwendig.
453
72%
Nein, ist nicht notwendig.
76
12%
Mir egal, ich richte mich nach den Bräuchen der Einrichtung.
102
16%
 
Abstimmungen insgesamt: 631

Benutzeravatar
Christian1988
Beiträge: 182
Registriert: Do 2. Feb 2006, 20:34

AW: Berufskleidung

Beitrag von Christian1988 » Mi 9. Dez 2009, 20:58

Wir bekommen 3 weiße Kittel gestellt, die auch vom AG gewaschen werden. Als Hose dürfen wir tragen was wir wollen, ich zieh meist ne ganz normale Jeans an.



Sieh was der Tag dir bringt,
welches Lied er für dich singt.

Trinchen
Beiträge: 85
Registriert: Sa 1. Jul 2006, 16:31

AW: Berufskleidung

Beitrag von Trinchen » Do 31. Dez 2009, 18:40

Hallo,


wir tragen auch berufsbekleidung, findet ich auch sehr nützlich, da es viel abhält und ich die schmutzige Wäsche direkt in die Reinigung ( wäscht unsere Einrichtung) geben kann, so landet nichts in der eigenen Wäsche zu Hause, nächster Vorteil alle Mitarbeiter sehen gleich aus, es gibt keine hänseleien und das Beste, man hat selber nicht so viel zu waschen, grins. :D

liebe Grüße eurer Trinchen


manchmal glaube ich vergisst man was man für schöne momente hat und weiss sie nicht zu schätzen und erst wenn sie weg sind merkt man wie sehr sie einem fehlen

Benutzeravatar
Lena2302
Beiträge: 101
Registriert: So 25. Okt 2009, 16:03

AW: Berufskleidung

Beitrag von Lena2302 » Do 31. Dez 2009, 23:10

[quote=""Fibula""]@ Trance

spätestens wenn Du im Heim mal das fragwürdige Vergnügen mit Scabies hattest, wirst Du dir überlegen, ob Berufskleidung ein vorgeschobener Grund ist um Kompetenz auszustrahlen.
Mach mal n Abklatsch von Deinen Klamotten, ich wette Du würdest dich wundern, was da so alles drauf is.[/quote]

Richtig! Meiner Meinung nach ist Berufsbekleidung ein MUSS! Wie oft kommt es vor das ein BW erbricht,in Massen abführt oder Urin lässt und man es selber wieder auf seine Kleidung findet. Trotz Waschmaschine finde ich es mega unhygienisch.

Wir tragen weiße Hosen und bordorote Kasacks. Mit Poloshirts kann ich mich nicht anfreunden,je mehr Taschen desto besser :) Die Kasacks passend zu unserem Logo.



Benutzeravatar
*Angie*
Beiträge: 5452
Registriert: Sa 17. Jun 2006, 15:54
Beruf: Mensch & ex. AP

AW: Berufskleidung

Beitrag von *Angie* » Di 5. Jan 2010, 18:16

Also: WEIßE Pflegekleidung finde ich furchtbar - ich hatte das Glück, im Dementenbereich zu arbeiten, wo wir in Jeans und T-Shirt/Polo arbeiten konnten.

Was aber nicht bedeutet dass man sich vor und nach dem Dienst nicht umgezogen hätte.

Farbige Pflegekleidung finde ich da schon gut - ich trage auch privat nie was weißes. Ich mag weiße Klamotten an mir überhaupt nicht und sehe darin aus, als müsse ich umgehend bestattet werden,gg


» Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht. « (Albert Schweitzer)

Kleinestrinschen
Beiträge: 107
Registriert: Mo 16. Feb 2009, 17:38

AW: Berufskleidung

Beitrag von Kleinestrinschen » So 10. Jan 2010, 16:54

finde berufsbekleidung scho gut und auch wichtig allein ais hygienischen gründen... aber ich finde, dass das sture weiß nicht sein muss.



Margarete
Beiträge: 7
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 22:41

AW: Berufskleidung

Beitrag von Margarete » Fr 15. Jan 2010, 15:47

Ich finde Berufskleidung auch wichtig
bei uns gibt es Kittel (weiß aber schon mit Farbe drauf)
Hosen gibt es keine bestimmten, man kann jeans anziehen oder was man eben will... ich finds aber schon wichtig wegen der hygiene !!
lg Margarete



schnecke2003
Beiträge: 469
Registriert: Mo 2. Jun 2003, 00:42

AW: Berufskleidung

Beitrag von schnecke2003 » Fr 15. Jan 2010, 16:01

wir tragen auch unsere weissen hosen und einen in weiss gehaltenen kasak

ich würde lieber ein farbiges oberteil tragen,es gibt so schöne die man auch

waschen kann...ich zb schwitze sehr in den kasaks(100 polyester) im sommer

iss das echt ein graus,da habe ich mir schon shirts gekauft die nur für die

arbeit sind,klar da habe ich meinen namen und den namen der einrichtung nicht

drauf,aber wegschwitzen muss ich auch nicht,ausserdem passen die kasaks

auch nie richtig, ne nr.größer sehen die aus wie säcke,ne nr.kleiner iss man

schon wurst in pelle....schrecklich...wichtig finde ich es aber schon...auf der

einen seite :smile



Benutzeravatar
markowka
Beiträge: 9
Registriert: So 17. Jan 2010, 10:07

AW: RE: Berufsbekleidung

Beitrag von markowka » So 17. Jan 2010, 11:31

[quote=""Fibula""]Ich trag keine Armbanduhr, ich hab eine zum Anstecken an den Kittel.
[/quote]
gibt es ein versandhandel, wo ich so eine uhr beziehen kann? bis schon lange auf der suche danach



Trixie
Beiträge: 32
Registriert: So 12. Okt 2008, 10:39

AW: Berufskleidung

Beitrag von Trixie » So 17. Jan 2010, 18:38

Wir tragen im ganzen Haus, egal welcher Berreich, private Klamotten. Bei Kasaks, oder Krankenhauskleidung sieht unsere PDL. Wir sind ja schließlich ein Altenheim. Ich persönlich fände Kasaks praktischer, weil ich so ständig alles in die Hosentasche stecken muss (das Telefon fällt mir ca. 3x pro Schicht raus).
Auch die hygienische Seite ist wichtig. Die Klamotten muss ich zuhause waschen. Ich möchte nicht wissen, was da so alles drin ist (Stuhl, Urin, Blut, Essen, Getränke). Alles landet mal auf den Klamotten.



Benutzeravatar
Lena2302
Beiträge: 101
Registriert: So 25. Okt 2009, 16:03

AW: RE: Berufsbekleidung

Beitrag von Lena2302 » Mi 20. Jan 2010, 01:09

[quote=""markowka""]
Fibula;10112 hat geschrieben:Ich trag keine Armbanduhr, ich hab eine zum Anstecken an den Kittel.
gibt es ein versandhandel, wo ich so eine uhr beziehen kann? bis schon lange auf der suche danach[/QUOTE]

Google hilft ;)
Ebay hat auch immer welche.



Benutzeravatar
*Angie*
Beiträge: 5452
Registriert: Sa 17. Jun 2006, 15:54
Beruf: Mensch & ex. AP

AW: Berufskleidung

Beitrag von *Angie* » Mo 25. Jan 2010, 17:51

@ Lena
Ich denke Fibula hat inzwischen eine Uhr gefunden - das Thema hier hatte seinen Ursprung im Juni 2004 *lach*.

:wave


» Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in einer Garage steht. « (Albert Schweitzer)

NIDO
Beiträge: 5
Registriert: Do 18. Feb 2010, 14:44

AW: Berufskleidung

Beitrag von NIDO » Do 18. Feb 2010, 15:10

Wir dürfen "zivil" gehen, müssen uns aber an die Richtlinien der BG halten.



Benutzeravatar
Lena2302
Beiträge: 101
Registriert: So 25. Okt 2009, 16:03

AW: Berufskleidung

Beitrag von Lena2302 » Fr 19. Feb 2010, 00:50

[quote=""*Angie*""]@ Lena
Ich denke Fibula hat inzwischen eine Uhr gefunden - das Thema hier hatte seinen Ursprung im Juni 2004 *lach*.

:wave [/quote]

Kann ja mal passieren,HAHA :D



Benutzeravatar
Theresa
Beiträge: 10
Registriert: Fr 23. Apr 2010, 22:22

AW: Berufskleidung

Beitrag von Theresa » Fr 23. Apr 2010, 23:06

Hallo :)

Ich fange im August meine ausbildung beim amb. Pfelgedienst (Deutsches Rotes Kreuz) an.
Hat da jemand Erfharungen gemacht was das Stellen der Arbeitskleidung betrifft?
Ich arbeite zur Zeit in einer Arztpraxis (Arzthelferin) und dort durften wir uns nach bestimmten Richtlinien die Kasacks etc selbst aussuchen, der AG hat gezahlt. ;)

Muss sagen, dass ich persönlich total FÜR Dienstkleidung besonders im pflegerischen Bereich bin :)



Benutzeravatar
Noreia
Beiträge: 7
Registriert: Fr 23. Apr 2010, 17:03

AW: Berufskleidung

Beitrag von Noreia » Sa 24. Apr 2010, 13:31

Also ich finde Berufskleidung auch wichtig. Alleine schon um erkennbar für Angehörige usw. zu sein. im altenheim muss es ja auch nicht unbedingt weiß sein...wir zB. haben mintgrüne kittel.hosen dürfen wir selbst bestimmen, hauptsache sie sind kochwäsche geeignet. trage aber immer weiße hosen speziell nur für die arbeit .schon aus der geohnheit heraus und aus hygienischen gründen.


Menschen, die niemals Zeit haben, tun wahrlich am wenigsten.

Benutzeravatar
anuscha35
Beiträge: 34
Registriert: Sa 24. Apr 2010, 18:39

AW: Berufskleidung

Beitrag von anuscha35 » Sa 24. Apr 2010, 18:59

Wir haben auch Berufsbekleidung,wobei darauf geachtet wird,das zumindest die Hose weis ist,beim Oberteil ist es egal,nur kochfest sollte es sein.Dies finde ich gut so.



Benutzeravatar
Lena2302
Beiträge: 101
Registriert: So 25. Okt 2009, 16:03

AW: Berufskleidung

Beitrag von Lena2302 » Di 11. Mai 2010, 13:31

Einfach nur verdammt wiederlich, ekelig und unhygienisch, Jeanshosen auf der Arbeit zu tragen. :eek:



Benutzeravatar
pegean
Beiträge: 3133
Registriert: So 12. Okt 2003, 13:51

AW: Berufskleidung

Beitrag von pegean » Di 11. Mai 2010, 13:44

Nun aber mal sachte .
Im Dienst trage ich weisse Jeans waschbar bei 60 Grad. Schutzkleidung kann ich jederzeit noch dazu tragen wenn nötig.

LG


Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss ja auch mit jedem A...h klar kommen!
Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene.(Carl Hilty)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast