Arbeiten während Schulblocks ???

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Ausbildung betreffen, Fragen Tips, Anregungen etc alles ist willkommen...
Betreuende Webseite: http://www.altenpflegeschueler.de
Antworten
Petra
Beiträge: 82
Registriert: So 7. Sep 2003, 20:59

RE: Arbeiten während Schulblocks ???

Beitrag von Petra » Do 6. Mai 2004, 22:14

Original von CJay1981

Darauf hin erfuhr Ich das es in diesem Hause aber üblich sei, jedes 2te Wochenende zu arbeiten,volle Dienste, auch während des Schulblocks.


Du bist nach der neuen Ausbildungsregelung der erste Azubi. Also kann die Ausführung der PDL gar nicht stimmen. Bislang gab es die berufsbegleitende Ausbildung oder es kamen Praktikanten. Auch für die Heime ist die Regelung neu und sie müssen sich erst mit den Gesetzgebungen vertraut machen.
Ich fange am 01. Juni die Ausbildung in unserem Haus, aber auf einer anderen Etage, an. Gestern habe ich mich auf der neuen Etage vorgestellt und habe mich mit der PDL über den Arbeitsplan unterhalten. Sie sagte mir, daß ich natürlich nicht in meinem Schulblock am WE arbeiten müßte. Es war mir wichtig dies im Vorfeld schon abgeklärt zu haben. Ich habe ihr gesagt, dass ich wenn keine Klausuren anstehen und ein Notfall sein sollte auch einspringe. Aber auf dem Vorplaner mit fester Einplanung möchte ich nicht stehen. Na bislang ist ja alles super, ich hoffe dies bleibt auch so. :yo

Grüsslis

Petra



schensi
Beiträge: 537
Registriert: Sa 17. Apr 2004, 23:01

Beitrag von schensi » Do 6. Mai 2004, 22:15

kurze Antwort: auf keinen Fall gefallen lassen.
Die Einrichtung scheint ganz einfach deine Gutmütigkeit, hin und wieder einspringen zu wollen, auszunutzen. Wie du und deine Schule schon richtig festgestellt hat, ist in der "Schulzeit" deine Aufgabe die Schule und nicht die Arbeit in der Pflegeeinrichtung.
Personalmangel kann für das Verhalten dieser Einrichtung keine Ausrede sein. Dieses organisatorische Problem müssen sie selbst klären und nicht versuchen, dies durch Schüler / Azubi / Praktikanten etc. zu kompensieren.


... wieder da ...

Ich weiß, was ich weiß, lass mich aber gern eines besseren belehren :)

Petra
Beiträge: 82
Registriert: So 7. Sep 2003, 20:59

Beitrag von Petra » Do 6. Mai 2004, 22:26

Was mich noch interessieren würde, bekommst du die zusätzliche Leistung auch vergütet? Oder läuft dies etwa unter ehrenamtlicher Selbstverständnis ab?



Dodger
Beiträge: 1277
Registriert: So 19. Jan 2003, 22:55

Beitrag von Dodger » Fr 7. Mai 2004, 01:56

HI
ja auch ich muss mich dazu äussern,

Also bei mir in der Klasse war auch einer, der hat auch 2 mal im Schulblock gearbeitet, aber er hatte deshalb einen Extra vertrag.

Lass dir entdweder die Stunden aufschreiben, oder mache auch ein zusätzlichen Vertrag. Wenn du das nicht willst, sag denen das du das nicht willst, sie könen dich aus diesem Grund nicht Entlassen, und wenn es keine Klausel in deinem Ausbildungsvertrag steht können sie dich auch nicht zwingen.

Ich an deiner Stelle würde mich bei Verdi oder der Berufsgenossenschaft erkundigen.



Benutzeravatar
Hachi
Beiträge: 189
Registriert: Mi 18. Jun 2003, 10:33
Kontaktdaten:

Beitrag von Hachi » Fr 7. Mai 2004, 03:18

Also, zu meiner Zeit MUSSTE ich jedes Wochenende und jeden Feiertag arbeiten um meine Ausbildung und meinen Lebensunterhalt zu finanzieren. Es ging einfach nicht anders mit den geringen Hilfen der Landesregierung...und geschadet hat es mir beruflich nicht. Viel Praxis gesammelt während der Zeit und "up to date".
Lehrjahre sind keine Herrenjahre - es war hart, aber eine gute Erfahrung!



Benutzeravatar
WhiteTara
Beiträge: 437
Registriert: Sa 15. Mai 2004, 17:35

Beitrag von WhiteTara » Sa 15. Mai 2004, 17:46

Hallo CJay,

das Thema hatten wir auch im ersten Schulblock( habe am 1.3. mit der Ausbidlung begonnen) - einige von uns mussten nämlich auch an den Wochenenden in der Schulzeit arbeiten.

Dazu bekamen wir eine ganz klare Antwort unseres Rechtskundelehrers: Wir haben mit einer Woche Schule (5x8Schulstunden) unsere wöchentliche Arbeitszeit vollends abgesessen, so dass wir am Wochenende nicht arbeiten müssen! Und wenn die PDLs es doch verlangen, sollten wir darauf aufmerksam machen, dass unsere Arbeitszeit erfüllt ist und wir das Wochenende frei haben. Wenn das nicht hilft, über die nächst höheren Stellen gehen - notfalls eben unseren Rechtskundelehrer, der selbst ein Heimleiter ist, informieren, damit er entsprechend gegensteuern kann.

Bei mir klappt das auch prima, normaler Weise habe ich frei an den Wochenenden, wenn Schule ist. Nur einmal musste ich einspringen, da war aber auch wirklich Not am Mann und das sieht dann ja auch jeder mal ein.

Ich denke auch, mit der Schule in Blockwochen und den ständigen Klausuren haben wir genug zu tun und können nicht einfach so nebenbei noch Stundenweise arbeiten.

LG WhiteTara



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste