Angst vor Erstem Praktikum

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Ausbildung betreffen, Fragen Tips, Anregungen etc alles ist willkommen...
Betreuende Webseite: http://www.altenpflegeschueler.de
Antworten
Dirk Höffken
Beiträge: 2083
Registriert: Mi 18. Jun 2003, 20:00

Beitrag von Dirk Höffken » So 22. Feb 2004, 21:10

Hallo Christian.

Ich mag mich täuschen, aber die Antwort hört sich noch nicht so Überzeugend an.

Wenn ich Richtig gerechnet habe bist du erst 20 Jahre. Mit nun fast 30 Jahren darf ich mal so behaupten wir alle machen Fehler. Manchmal sind diese sogar so Gravierend, dass sie für andere Menschen negative Folgen nach sich ziehen.

Es bleibt einem nichts anderes übrig als den Mythos der eigenen Unfehlbarkeit abzulegen. Insbesondere in Berufen oder bei Tätigkeiten die das Leben anderer Menschen, zum Teil erheblich, Verändern können.

Und wenn du dich nach dem Praktikum gegen die Ausbildung entscheidest ist das auch kein „Beinbruch“. Schließlich wird dich der Beruf eine lange Zeit, vielleicht sogar dein Leben lang, begleiten. Also musst du von deiner Wahl überzeugt sein. Die Zeiten in denen man sich einmal für einen Beruf entscheiden musste und dann an diese Entscheidung gebunden war sind zum Glück vorbei.

Mit den Tipps ist das immer so eine Sache. Hier sind immer individuelle Besonderheiten zu Berücksichtigen. Gewöhn dich erst mal an dein neues Arbeitsfeld.

Wenn du Angst vor Fehlern hast ist es ganz Hilfreich dir klar zu machen, vor welchen Fehlern du konkret Angst hast. Das ganze also nicht Diffus im Raume stehen zu lassen. Mindestens für dich. Besser noch mit einer anderen Person. Am Besten mit deinem Anleiter.

Hilft das nicht muss man Weitersehen. Zumal Schüler nicht immer auf so viel Verständnis stoßen wie „Schneckerl“.

MfG DH

Zitat:
Angst haben wir alle. Der Unterschied liegt in der Frage: wovor? - Frank Thiess (Schriftsteller (1890-1977))



banowski
Beiträge: 61
Registriert: Di 21. Okt 2003, 22:34

RE: Angst vor Erstem Praktikum

Beitrag von banowski » Mo 23. Feb 2004, 22:08

hallo. Ich bin schon durch einige Praktika gegangen,aber Angst ist der falsche Berater.
Ich rate dir "gib dich so wie du bist", ganz normal und natürlich,das kommt am besten an.
Und unter Kollegen gibt es immer "diese" und Diese".
Da ich auch erst bammel hatte, aber sehr schlechte Erfahrungen vorher gemacht habe, sind meine Tips nur Anregungen, die du aber nicht nutzen musst aber kannst, wenn sie Dir helfen.
Ich bin jetzt 35 Jahre und habe immer nur dazugelernt das kannst du auch,keine Angst vor der eigenen Courage oder besser gesagt vor den eigenen Fehlern und Fähigkeiten.
Viel Glück und der 1.Tag ist immer ein neuer Anfang!
mfg Britta aus Hannover APS im 1.Jahr
35 Jahre 3 Kinder und eine Powerfrau,die auch mal schwach sein mag.


bb.

Dirk Höffken
Beiträge: 2083
Registriert: Mi 18. Jun 2003, 20:00

Beitrag von Dirk Höffken » Mo 23. Feb 2004, 23:35

Hallo.
@Daniela
..."Als Schüler macht man zuerst immer alles falsch, das meint man zumindestens von einen selber, aber dadurch lernt man ja auch! Also Kopf hoch, da mußten wir alles durch, egal in welchen Beruf Du bist!"
Richtig, da mussten wir alle durch. Manche mehr – Manche weniger – Manche während der ganzen Ausbildung.

Ein Naturgesetz ist das allerdings nicht. Darüber sollte sich so mancher Anleiter mal ein paar Gedanken machen. „Alte Zöpfe kann man auch abschneiden“. Aber das könnte ja zusätzliche Arbeit machen.

MfG DH

Zitat:
Über der Veränderung liegt stets ein Hauch von Unbegreiflichkeit. - Carl Friedrich von Weizsäcker (dt. Physiker und Philosoph)



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast