Abgebrochene Fingernägel, Dekubitusprophylaxe der Zunge und andere Lustige Sachen

Das Diskussionsforum für alle Themen, die die Ausbildung betreffen, Fragen Tips, Anregungen etc alles ist willkommen...
Betreuende Webseite: http://www.altenpflegeschueler.de
Antworten
Dodger
Beiträge: 1277
Registriert: So 19. Jan 2003, 22:55

Abgebrochene Fingernägel, Dekubitusprophylaxe der Zunge und andere Lustige Sachen

Beitrag von Dodger » Do 22. Jul 2004, 08:01

Moin Moin,
ich komme grad vom Nachtdienst, und muss wieder einmal feststellen, für was die Leute bei uns klingel.

Ich kann verstehen, wenn es den BW langweilig wird, und sie meinen, sie brauchen jemanden zum sprechen, aber wir haben auch BW die einen scheinbar schikanieren wollen, sie klingeln und fragen dann ob man morgens nochmal vorbeischaut, oderoder legen sie mir mal bitte die Zunge auf die andere Seite?(nein es hat bei mir noch niemand geklingelt und wollte sowas von mir, das ist nur stellvertretend für sachen wie, mein Taschentuch liegt nichtan der richtigen stelle, oder Schwester, wie spät ist es, und die digitale und beleuchtete Uhr steht direkt im sichtfeld und der betreffende kann noch gut sehen.)

solche dinge können nervig sein, so ergeht es mir zumindest, und wenn jemand 8 mal in der nacht klingelt, weil ihm langweilig ist, sorry aber auch meine gedult ist irgendwann am ende, zumal natürlich auch immer geklingelt wird, wenn man grad am anderen ende der station ist, so kommt e smir zumindest vor.

Wie sind eure erlebnisse, mit BW die Klingeln aus Zeitvertreib?

oder steckt da evtl. was anderes dahinter?


Gruss

Dodger



mara
Beiträge: 115
Registriert: Sa 8. Mai 2004, 19:56

Beitrag von mara » Do 22. Jul 2004, 08:35

Guten Morgen Dodger 8) :wave

Bei Euch im Haus kam mir das auch so vor... es gab Nächte, da waren spezielle Bewohner wirklich an meine Nervgrenze gelangt :D
Da kann man sich nur immer wieder bewusst machen, daß sie sich teilweise einfach einsam fühlen oder wirklich Langeweile haben.... :o hwell
Irgendwann kennste ja deine Pappenheimer und musst dann nicht direkt auf die Klingel rennen, das kriegt man ins Gefühl... (soll jetzt nicht heissen, dass die dann stundenlang warten sollen ! *g*)

In dem Haus, in dem ich jetzt arbeite, hatte ich jetzt auch Nachtdienst... Boah, war das ruhig!!!
Da hat einmal jemand geklingelt- und das nur, weil der immer klingelt, wenn der Sondomat vom Zimmernachbarn piept :yo

Aber wenn jemand einfach aus Langeweile oder mir unerklärlichen Gründen immer auf der Klingel "liegt", dann weise ich den entsprechenden Bewohner freundlich daraufhin, daß ich nicht seine Privatschwester bin. Des öfteren kommt nämlich der nette Spruch "Ich bezahl Sie doch aber" - falsch! Der Bewohner bezahlt mich nicht :D



schensi
Beiträge: 537
Registriert: Sa 17. Apr 2004, 23:01

Beitrag von schensi » Do 22. Jul 2004, 11:02

Ja ja, die lieben Bewohner und die Klingel :lol

Ich hab es mal so versucht: Versuche zu erklären, dass die Klingel ja für NOTFÄLLE gedacht ist und frage ob es sich wirklich um einen NOTFALL handelt. Das kann Wunder wirken, und wenigstens die restliche Nacht hast du Ruhe.

Schensi


... wieder da ...

Ich weiß, was ich weiß, lass mich aber gern eines besseren belehren :)

Dodger
Beiträge: 1277
Registriert: So 19. Jan 2003, 22:55

Beitrag von Dodger » Do 22. Jul 2004, 18:07

ach Bernd

das musste net so persönlich nehmen, ich meine es geht hier einfach nur um eure Meinung dazu, egal wie oft ein BW in der nacht klingelt, bin ich weder gereizt, noch bin ich schroff gegen ihn.

Dieser Thread sollte eigentlich nur stellvertretend sein für alle die sich evtl. genervt fühlen, neue erkenntnisse zu hören von anderen, denen es evtl. genauso geht, die sich aber nicht trauen hier offen zu sprechen.

Bernd du musst keine angst haben das meinebeiträge hier in zukunft schlechter werden oder ich in eine nicht distanzierte Herangehensweise gehe.
Ich find es nur schade das du nichts dazu schreiben möchtest, es gibt bestimmt, grade unter den Schülern einige die sich evtl über BW aufregen weil diese "wegen jedem krümmel klingeln"
Meine idee war einfach nur etwas provokativ an diese sache herangehen, um den Benutzern hier zu zeigen, das es für die BW keinesfalls nur kleinigkeiten sind, und sie auch einen trifftigen grund haben zu klingeln



barthleby
Beiträge: 58
Registriert: So 9. Feb 2003, 20:11

Beitrag von barthleby » Do 22. Jul 2004, 20:20

Hi Dodger,

ich habs jetzt richtig Hammer erlebt. Bw klingelt eh wegen jedem Scheiss, also vor 1.5 Min. drin gewesen, es Klingelt, der Fuss muss hoch gelegt werden, wieder raus, es klingelt, ob denn die Sitzauflage vom Balkon schon trocken ist ( wat fürne Auflage ), ding dong der Zettel vom Telefon ist weg geweht. Jetzt hat Bw, obwohl die Klingel inner Hand morgens um 3:30 Uhr seine ehemalige Nachbarin angerufen, weil wir aufs Klingeln nicht reagieren. Bw musste aufs Klo, licht war an und Bw kann alleine Laufen.
Irgentwann wächst selbst mir was.

Gruss

Barthleby


Carpe Noctem

Jutti
Beiträge: 2783
Registriert: So 12. Mai 2002, 21:52
Einsatz Bereich: Demenzzentrum
Wohnort: NRW

Beitrag von Jutti » Do 22. Jul 2004, 20:24

Huhu Dodger
hab ja auch schon ND gemacht und möchte speziell zu dem Aspekt nur eine Überlegung/ eigene Erfahrung in die Diskussion werfen:
Wie sind eure Erlebnisse, mit BW die Klingeln aus Zeitvertreib?oder steckt da evtl. was anderes dahinter?
also, bei einer, die absolut und im 15 Minutentakt klingelte stellte sich heraus, das sie Angst hatte, panische Angst im Dunklen zu liegen, zu sterben und Niemand würde es merken, erst beim nächsten Rundgang. Nur hatte sie aber ebenfalls Angst, das Problem anzusprechen und wir haben lange gebraucht, viele Gespräche geführt, auch mit Angehörigen und ganz klar, auch viel Nerven gelassen dabei, (bleibt nit aus) bis wir das heraus hatten. Sie gab aus Angst, über die Angst zu sprechen (Angst ausgelacht zu werden???) auch nur an, ich habe Durst, mein Taschentuch ist weg, wieviel Uhr ist es-- Nun hat sie eine kleine Nachtleuchte, bekommt zwischendurch schon mal nen kleinen Extrabesuch, auch wenn nicht geklingelt wurde, man aber eben da vorbei kommt. Sie fühlt sich beachtet, wohl und gut aufgehoben und das Klingelprob hat sich aufgelöst in Nichts. Viel später erzählte sie, diese Angst im Dunklen zu sterben sei noch aus Bombennächten aus dem Krieg da und im Alter wäre sie verstärkt wieder kommen. In früheren Jahren sei ihr das nie so bewußt gewesen.
Ist natürlich nur ein Einzelfall, aber es hatte da ganz klar eine Ursache, warum sie dies tat.
Greetz von der Prüfungsgeschädigten Jutti



Dodger
Beiträge: 1277
Registriert: So 19. Jan 2003, 22:55

Beitrag von Dodger » Fr 23. Jul 2004, 07:24

hach Jutti ich könnt dich knutschen!!!

Das war genau das was ich sehen wollte hier.

Man muss in unseren Beruf halt immer tiefgründiger denken als anderswo.



Benutzeravatar
jesusfreak
Beiträge: 118
Registriert: Mi 24. Sep 2003, 22:17
Kontaktdaten:

Klingel und der tiefere sinn

Beitrag von jesusfreak » Di 27. Jul 2004, 18:07

hallo...

bin noch schüler, aber ich hab´ nen bewohner, der klingelt auch vermehrt..und weiß dann nicht mehr warum und wieso..und er ruft dann nach seiner Schwester....hält mir immer seine Hand hin..die ich dann auch festhalte.....

er hat mir erzählt ..er hätte sich aufgegeben, weil er als ehemaliger Malermeister jetzt zu nichts mehr zu gebrauchen sei...

ratter..ratter...biographiearbeit erstes Jahr....werde das im Team ansprechen und zur Pflegeplanung mal anregen....dass er evtl..mal kleine Aufgaben bekommt....irgendwie ...

andererseits hab´ ich auch schon einem Bewohner die Geschichte vom Wolf erzählt.... :god ..verzeiht mir oh...ihr fertigen Pfleger...

JF



Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste