Tablettengabe

Bietet pflegenden und betreuenden Angehörigen die Möglichkeit, Erfahrungen auszutauschen, Unterstützung bei Konflikten mit Heimen oder ambulanten Pflegediensten oder fachkundigen Rat in speziellen Fragen zur Pflege und Betreuung.
Antworten
Katrin51
Beiträge: 2
Registriert: Mi 9. Mai 2018, 13:35

Tablettengabe

Beitrag von Katrin51 » Fr 18. Mai 2018, 12:24

Hallo,

wenn man sich vor der Tablettengabe die Hände mit Desinfektionsmittel einreibt,
ist das dann für denjenigen dem man die Tabletten gibt unbedenklich, weil man ja
das Desinfektionsmittel in die Haut einreibt und somit nichts davon an die Tabletten kommt.
Oder kommt dann doch was an die Tabletten.

Oder sollten doch besser Handschuhe verwendet werden?

Gruß

Katrin



Suse2
Beiträge: 1924
Registriert: Mi 21. Dez 2005, 19:56
Beruf: AP - PDL - Stellv. HL
Einsatz Bereich: Seniorenheim
Wohnort: NRW
Interessen: Lesen, Schwimmen, Stricken

Re: Tablettengabe

Beitrag von Suse2 » Fr 18. Mai 2018, 19:24

ich reiche Tabeltten nicht mit der Hand, sondern mit einem kleinen
Löffel..

mit bzw aus der Hand ist nicht nur unhygienisch sondern
ich selber nehme den Wirkstoff der Pillekes ja uch über die Haut auf..

und das bei 50 Bewohnern.. ist schon ein Cocktail


Auch wer nicht zählen kann, zählt mit!
Auch wer nicht sprechen kann, hat was zu sagen!
Auch wer nicht laufen kann, geht seinen Weg!

Benutzeravatar
juca
Beiträge: 857
Registriert: Mo 29. Jun 2009, 07:27
Beruf: Krankenschwester / Praxisanleitung / palliativ care
Einsatz Bereich: stat. Altenpflege
Wohnort: tief im Westen

Re: Tablettengabe

Beitrag von juca » Di 22. Mai 2018, 14:39

Hallo Katrin,

ich mache es genauso wie Suse,
Händedesinfektion vor dem Verteilen der Medikation
Anreichen mit einem kleinen Löffel

alles andere ist hygienisch fraglich

Gruß juca


Was du mir sagst, das vergesse ich.
Was du mir zeigst, daran erinnere ich mich.
Was du mich tun läßt; das verstehe ich.

Konfuzius

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast